Hallo Community,

nachdem hier bereits einige meiner Kollegen ihre Jobrollen beschrieben haben, werde ich euch heute meine als Infrastruktur Consultant vorstellen.

Der Bezeichnung entsprechend befasse ich mich als Infrastruktur Consultant mit allen Themen rund um die Microsoft IT-Infrastrukturlösungen. Da es sich hierbei um ein sehr breit gefächertes Themengebiet handelt, möchte ich euch zuerst eine kurze Auflistung der Themen zeigen, mit denen ich mich die letzten Monate befasst habe. Anschließend gebe ich euch einen kurzen Einblick in eine meiner Aufgaben bei einem Kundenprojekt.

Mit den folgenden Themen habe ich mich seit meinem Start bei Microsoft befasst und die Kollegen beim Kunden vor Ort unterstützt:

  •         PowerShell scripting
  •         Server 2008 R2
  •         Server 2012
  •         Active Directory Domain Services (ADDS)
  •         File and Print Services
  •         Security
  •         Netzwerkzugriffssicherung/ 802.1x

Bei den Praxiseinsätzen hatte ich bis zuletzt das Glück, gleich zwei parallele Kundenprojekte in Berlin zu haben, so dass ich vier Tage in der Woche in unserer Hauptstadt sein konnte (das Kölner Büro habe ich in dieser Zeit nur freitags zu sehen bekommen).

Bei einem dieser Kunden handelte es sich um ein international agierendes Unternehmen aus Kanada. Dementsprechend arbeitete ich hier trotz des Berliner Standortes in einem internationalen Projekt und einem durchweg englischsprachigen Projektumfeld.                                                              

Unsere Aufgabe vor Ort bestand in der Erstellung eines ADDS-Konzepts. Ein derartiges Konzept beinhaltet letztlich alle Planungen und Entscheidungen, die für die Erstellung einer ADDS-Infrastruktur notwendig sind. ADDS lässt sich kurz und knapp als Verzeichnisdienst für die Gliederung und Verwaltung von Unternehmensressourcen in Form von Objekten beschreiben. Bei diesen Objekten handelt es sich z.B. um Benutzer oder Gruppen, denen unterschiedliche Zugriffsbeschränkungen auf die Hard-/ und Softwareressourcen zugeteilt werden können. 

Mein konkreter Aufgabenbereich beschränkte sich hierbei auf den „Backup and Recovery“-Abschnitt des Konzeptes. Konkret handelt es sich hierbei um eine Handlungsanweisung für die Durchführung von Backup-Vorgängen zwecks Sicherung der ADDS-Infrastruktur. Neben dem reinen Backup ist auch die Wiederherstellung des Systems in Form des Recovery-Prozesses im Konzept beschrieben. Je nach Desaster-Szenario musste dieser Prozess entsprechend angepasst und auf unterschiedlichen Granularitätsstufen dargestellt werden. Die Desaster-Szenarien gehen hierbei vom Ausfall eines einzelnen Servers bis hin zum Verlust ganzer Rechenzentren.                                                                                  

Die Herausforderung in diesem Teil lag speziell in der Abstimmung des Konzeptes bzw. der Lösung auf die Anforderungen und die Infrastruktur des Kunden.                                                                                                    

Die Erstellung von Konzepten sowie das Testen der dort beschriebenen IT-Architektur und der geschaffenen IT-Lösungen werden auch in Zukunft zu meinen Hauptaufgaben gehören.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kurzen Einblick in die Aufgaben eines Infrastruktur Consultants bei Microsoft geben! Wenn Ihr noch Fragen habt, könnt ihr mir auch gerne eine Mail schicken: Thomas.Henseler@microsoft.com.