German MACH Trainees

Diary, News, Updates and latest gossip from the German MACH Trainees
  • German MACH Trainees

    Job Roles - Account Technology Strategist

    • 0 Comments

    Der Account Technology Strategist (ATS) lässt sich am Besten als "strategischer Technologieberater" übersetzen. Zusammen mit dem Account Manager bildet er das Zweigespann, welches als erster Ansprechpartner auf Kundenseite Microsoft vertritt. Der Account Manager ist dabei stärker in kommerzielle Themen wie Vertragsverlängerungen und Lizensierungen involviert. Der ATS ist in dieser Konstellation der technologische Ansprechpartner. Sein Ziel ist es, beim Kunden als "Trusted Advisor" gesehen zu werden. Dafür muss er nicht nur Microsoft Technologien und Produkte der Konkurrenz kennen, sondern auch genau wissen welchen Business Herausforderungen die jeweilige Branche momentan begegnet. Der ATS fungiert hier oft als Mediator oder Übersetzer, um die verschiedene Interessen der Ansprechpartner aus verschiedenen Bereichen beim Kunden zusammen zu bringen.

    Intern übernimmt der ATS auch oft die Rolle des "Orchestrators", da er die technologischen Anforderungen sowie die Infrastruktur des Kunden gut kennt. Zusätzlich setzen sich viele Lösungen aus mehreren Microsoft Produkten oder Partnerlösungen zusammen, die es zu koordinieren gilt. Als ATS bin ich was die Microsoft Produktpalette angeht über alle Produkte, Geräte und Services aufgestellt. Was das technologische Wissen angeht, ist der ATS also nicht in einem einzelnen Produkt verankert, muss dafür aber das Zusammenspiel der einzelnen Produktgruppen sehr gut kennen um ein ganzheitliches Gesamtszenario erstellen zu können.

    Für unsere Kunden im Verlagsumfeld entwerfe ich zur Zeit beispielsweise eine Strategie zur Digitalisierung traditioneller Printmedien für einen großen deutschen Zeitungsverlag. Hier spielen Themen wie kollaboratives Arbeiten, die Organisation digitaler Inhalte in der Cloud aber auch App Entwicklung für mobile Endgeräte eine Rolle. Dabei immer im Blick: Wie kann der Kunde den meisten Wert aus seinen bisherigen Microsoft Investitionen ziehen und welche Potentiale bieten sich ihm noch? 

    Alles in Allem ist die Rolle des ATS unglaublich vielfältig und bietet die Möglichkeit wirklich innovative Lösungen bei unseren Kunden mit neuesten Technologien zu verwirklichen.

    Eure Fragen wie immer gerne in die Kommentare oder via Xing, LinkedIn, Yammer, Twitter oder email an: sandro.stark@microsoft.com ;)

  • German MACH Trainees

    JobRoles @ MACH - Account Manager von Martina Haußmann

    • 0 Comments

    Liebe Community,

    Martina ist seit Anfang 2013 bei uns als Account Manager tätig und ist im Sales und Marketing Stream des MACH-Programms eingestiegen. Welche spannenden Tätigkeiten sie in ihrem Day-to-Day Job so macht könnt ihr im folgenden lesen:

    Der Account Manager (AM) ist der Schnittpunkt zwischen Vertrieb und Kunden. Er analysiert sowohl die Herausforderungen der Branche des Kunden, als auch dessen Bedürfnisse und versucht, die ermittelten Anforderungen gemeinsam mit dem Kunden in Lösungen umzuwandeln. Der AM ist der erste Ansprechpartner für den Kunden und pflegt dessen Beziehung zu Microsoft als Unternehmen. In der Großkundenbetreuung ist ein AM für ca. 1 bis 10 Kunden verantwortlich, wobei unter einem Kunden meistens mehrere Gesellschaften zusammengefasst werden.
    Microsoft ist in diesem Bereich nach Branchen aufgestellt: Zum Beispiel werden Kunden aus der Fertigungsindustrie zu einer Abteilung zusammengefasst und Kunden aus der Medien- und Verlagsbranche bilden eine andere Abteilung. 

    Entsprechend der Anzahl seiner Kunden muss der AM Ansprechpartner, Projekte, die IT-Strategie des Unternehmens und dessen Infrastruktur (welche Soft- und Hardware setzt der Kunde ein) kennen und eine Beziehung zum Kunden aufbauen. Um diese zu pflegen, ist der Account Manager mehrmals pro Woche beim Kunden vor Ort oder tauscht sich telefonisch mit diesem aus, um offene Punkte zu klären, Workshops zu organisieren und das Microsoft Produkt Produktportfolio zu platzieren.

    Unterstützt wird der Account Manager von einem strategischen Technologieberater, dem Account Technology Strategist (ATS), der denselben Kunden zugeordnet ist. AM und ATS bilden ein Account Team und verfolgen die gleichen Ziele. Darüber hinaus bekommen beide Hilfe von den Produktspezialisten (Lösungsberatern), die sich auch in der Tiefe mich den Microsoft-Produkten auskennen und diese beim Kunden detaillierter vorstellen.

    Um erfolgreich als AM zu arbeiten, ist Freude am Umgang mit Menschen sehr wichtig. Oftmals finden Vertragsverhandlungen auf Geschäftsleitungsebene statt mit dem Ziel, Lösungen zu platzieren und deren Mehrwert herauszustellen um eine Entscheidung des Kunden für Microsoft als Anbieter herbeizuführen. Verhandlungsgeschick, IT-Affinität und Organisationstalent sowie Spaß am Umgang mit Zahlen und Verträgen sind die Fähigkeiten, die man als AM besitzen sollte.

    Bis zum nächsten Mal!

     

  • German MACH Trainees

    MACHs auf der MGX14 in Atlanta: We are breaking through

    • 0 Comments

    Natürlich hatten wir hohe Erwartungen an die Microsoft Global Exchange in Atlanta. Wir hatten schon viel von Kollegen darüber gehört. Wir haben uns darauf gefreut. Wir hatten mit fast allem gerechnet. Doch das hatten wir nicht erwartet. Während einige noch im verlängerten Urlaub „On the road“ durch die USA, Südamerika oder Asien sind – (Grüße an dieser Stelle), werde ich schon einmal versuchen einige meiner persönlichen Eindrücke für euch zusammenzufassen.

    Starten wir am besten mit Mach@MGX, wo auch diese Bilder entstanden sind. Mach@MGX geht der eigentlichen MGX Veranstaltung voraus und ist ausschließlich für MACHS. Vier Tage lang waren wir mit über 700 anderen MACHs in Trainings, Workshops und Networking Aktivitäten in Downtown Atlanta.

    Ihr wundert euch vielleicht, wieso wir alle in dicken Jacken und Schals eingepackt zu sehen sind? – Trotz 35 Grad Außentemperatur war es in den Schulungsräumen des Hotels frostig kalt heruntergekühlt. Trotz dieser Kombination aus konstanter Unterkühlung, frühem aufstehen um den Shuttle Bus ins Hotel noch zu erwischen und die abendlichen Aktivitäten (bei 700 MACHs bleibt der Spaß natürlich nicht auf der Strecke) waren die Trainings allesamt erfrischend. Anstatt spröder Theorie starteten die meisten Trainings, bei denen es um Themen wie „How to give Feedback“, „Teambuilding“ und „Persönlichkeitsentwicklung“ mit interaktiven Spielen oder Übungen. Diese waren richtig smart und gingen weit darüber hinaus, was man aus Uni oder Business School Workshops normalerweise kennt. Einen „AHA-Effekt“ hatten wir bei fast jeder Übung. Natürlich gab es dazwischen echt leckeres Essen – unsere Klischeevorstellen von „ungesund & fettig“ wurden also gänzlich enttäuscht.

    Mittwochs fuhren wir nach den Trainings vom Hotel in das Baseball Stadion der Atlanta Braves – wir hatten die komplette Stadiontribüne des riesigen Platzes namens Turner Fields für uns MACHs und wurden mit kühlen Getränken versorgt. Je näher die MGX kam, desto mehr Kontakt hatten wir auch mit dem Management aus Redmond.

    “Hey Steve, how are you? – If you could utilize all the energy and creativity in
    this room to solve one of your most pressing problems – what would it be?“

    Als MACH hat man eben mal die Möglichkeit aufzustehen, an eines der Mikrofone zu laufen und Steve Ballmer und Co. Fragen zu stellen. Uns wurde schon früh verdeutlicht, dass die Transformation, die Microsoft im  Moment durchmacht, maßgeblich von uns getrieben wird und wir die Zukunft des neuen Microsofts sein werden.

    Welcome to the Main Event!

    Wir befinden uns gerade in der größten Transformationsphase der Firmengeschichte. Von einem Software hin zu einem Software-, Geräte- und Service-Unternehmen. Wir haben vollkommen neue Produkte und Dienstleistungen, welche zum Teil auf vollkommen neuen  Geschäftsmodellen basieren. Hinzu kommt, dass sich der gesamte Markt verändert hat und wir in vielen Bereichen der neue Herausforderer geworden sind. Beispielsweise im Markt für „Mobile Devices“. Hier wird Microsoft in den nächsten Monaten richtig loslegen, was auch das Motto der diesjährigen MGX war („Breaking Through“). Die Energie dieses Durchbruchs wurde uns auch umgehend deutlich, als Steve Ballmer mit Hintergrundsound aus Eminem’s 8 Mile das Stadion zum Beben brachte.

    Falls ihr mal bei Bing nach „Steve Ballmer“ sucht wird euch die Autovervollständigung „Steve Ballmer going crazy“ vorschlagen. Auch wenn er jetzt - Jahre später - ein wenig mehr Bodenhaftung hatte und sein Vortrag auch deutlich kritischere Elemente beinhaltete, konnte man seine Leidenschaft und Begeisterung von der ersten bis in die letzte Reihe spüren. Während seiner Rede wütete draußen ein Riesengewitter, welches ein Teil des Daches abdeckte und uns MACHs ein wenig Nass machte – Macklemore, der diesjährige Opening Act behielt also recht „the ceiling can't hold us“.

    Die diesjährige MGX endete inmitten des Stadtparks in Atlanta bei leckerem Essen und einem Abschlußkonzert, mit hochrangigen musikalischen Gästen. (Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen Tipp von meinen MACH Kollegen in den Kommentaren ;) ) Alles in Allem war es ein großartiges Erlebnis, auf welches sich jeder zukünftige Microsoft MACH freuen darf!

    Bilder sagen wie immer mehr als tausend Worte, deshalb hier noch ein paar visuelle Eindrücke.

Page 1 of 1 (3 items)