Geboren wurde die Idee eigentlich schon kurz nach unserem Einstieg bei Microsoft. Wie auch hier im Blog berichtet, waren wir im Dezember 2012 im Rahmen einer internen Schulung (MSSU) in Seattle. Einige von uns haben hier trotz vollem Tagesprogramm fleißig (fast) jeden Abend den Weg ins Hotel-eigene Fitnessstudio gefunden. Ramón kam schon damals auf die Idee man könne ja mal gemeinsam einen Halbmarathon laufen.
Wirklich ernst genommen hat diesen Plan damals aber noch keiner von uns :) 

Aber es musste kommen, wie es kommen musste. Seit August diesen Jahres haben wir die Idee fleißig weiter ausgebaut, gemeinsam an der Verknüpfung des Laufes mit Microsoft und vor allem dem MACH-Programm gefeilt und dabei den Charity-Gedanken auch
nicht vergessen:

Im Rahmen des Halbmarathons unterstützen wir den Verein Himmel & Äad (http://www.himmelunaeaed.de/) in Köln. Neben den zahlreichen Geldspenden werden wir den Verein auch noch in Form einer Softwarespende unterstützen. Durch unsere Unterstützung können mehrere Arbeitsplätze für Schüler in der Hausaufgabenbetreuung eingerichtet werden. In dieser werden benachteiligte Schüler durch ehrenamtliche Helfer betreut und gefördert. Des Weiteren planen wir für die Zukunft eine Unterstützung durch Schulungen der ehrenamtlichen
Helfer vor Ort. Die Planungen für eine langfristige Zusammenarbeit laufen also schon!

Für den großen Tag wurde in den verschiedensten Städten Deutschlands trainiert, da wir alle im Consulting Bereich arbeiten und bei unterschiedlichen Kundenprojekten im Einsatz sind.

Unser Vorhaben haben wir auch intern an unsere Teams, Kollegen und die anderen Standorte kommuniziert, sodass wir noch vier weitere Kollegen (und nicht nur MACHS) für das Team MACH-4-Microsoft gewinnen konnten.

Am vergangenen Sonntag war es dann endlich soweit: Wir sind gestartet, haben gekämpft und sind schließlich über die Ziellinie gelaufen.

 

Los geht's!

  

Hier noch fit!

   

....jetzt zählt jede Sekunde =)

Mit Endzeiten ab 1:50:55 Std. sind wir stolz, die 21,1km durchgestanden zu haben. Die Beine tun auch heute noch weh, trotzdem stand der Spaß im Vordergrund.

Soviel können wir schon jetzt sagen: Auch im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

 Viele Grüße,

Eure MACHs Ramón, Thomas, Tim, Christopher und Kim