Für den Student Developer Club hatten wir vor ein paar Monaten einige Tipps & Tricks zur Veröffentlichung der eigenen Apps im Windows Store zusammengestellt. In diesen Tipps wird unter anderem auf häufige Fehlerquellen hingewiesen, welche sich gut im Vorfeld vermeiden lassen. Einige der Punkte mögen offensichtlich wirken, es kann jedoch nicht schaden sie sich noch einmal vor Augen zu führen, bevor man sein App Package in den Store hochlädt. Um die Tipps nicht der breiten Öffentlichkeit vorzuenthalten, habe ich mich entschieden sie hier noch einmal zu veröffentlichen.

Tipps für die Veröffentlichung von Apps

1. Nutzt die Code-Beispiele aus dem letzten Blogeintrag bzw. von MSDN sowie unser Cheat Sheet um schneller zum Ziel zu kommen. Tipps & Tricks findet Ihr auch in den MSDN Foren.

2. Achtet auf ein Impressum und eine Datenschutzerklärung (in der App und in der Beschreibung im Store) und gebt an welche Features (Internetzugriff, Bilddaten usw.) eure App nutzt. Die Datenschutzerklärung muss sowohl in der App als auch in der Beschreibung der App im Windows Store hinterlegt sein. Vorlagen für Impressum und Datenschutzerklärung findet man im Web.

3. Sichert euch den Namen eurer App so schnell wie möglich im Store Portal, damit Ihr später nicht enttäuscht seid.

4. Entwickelt robuste Anwendungen, welche Fehler, z.B. bei Eingaben des Users, abfangen. Nichts ist für den Benutzer so frustrierend wie eine App die sich einfach schließt / abstürzt.

5. Bevor Ihr eure App in den Store ladet, prüft diese mit dem Store-Kit aus Visual Studio.

6. Benutzt den Team Foundation Service, um euren Quellcode zu verwalten und zu sichern. Dieser Dienst ist für bis zu 5 Benutzer kostenfrei.

7. Nutzt die Design Guidelines für Windows 8 Apps, damit eure App sicher für den Store zugelassen werden.

8. Auch wenn Ihr euren Zugang zum Store kostenfrei über DreamSpark erhalten habt dürft Ihr kostenpflichte Apps bauen und natürlich in allen Stores veröffentlichen.

9. Für die Registrierung zum Windows Store ist eine Kreditkarte notwendig, um eure Identität zu prüfen. Kümmert euch also rechtzeitig um diese Karte.

10. Einige Länder haben spezielle Regeln für die Veröffentlichung von Apps. Hier sind insbesondere China oder auch einige arabische Länder zu nennen (Mehr Informationen). Weiterhin lassen manche Länder nur kostenfreie Apps zu (Mehr Informationen). Überlegt diese Länder ggf. auszuschließen.

11. Warum sich nur auf Deutschland bzw. den deutschsprachigen Raum beschränken. Baut Eure App doch auch mit englischer Sprache für viel größere Reichweite. Wie das geht erfahrt ihr hier.

Die formalen Kriterien zur App-Einreichung in den Store findet man außerdem gesammelt in der MSDN Library (Achtung viel Text).

Ich hoffe diese Tipps helfen Euch weiter. Falls Ihr noch weitere Tipps habt, schickt mir doch eine E-Mail oder schreibt mir in den Kommentaren.