Ich bekomme immer wieder Fragen zum Datentransfer bei der Nutzung von Windows Azure. Dabei geht es häufig um die Kosten die durch diesen entstehen können, gerade im Vergleich zum Betrieb im eigenen Rechenzentrum / beim einem Hoster.

Generell fallen bei Windows Azure, wie bei fast allen Cloud-Anbietern, Kosten für ausgehenden Datentransfer an. Datentransfer in ein Rechenzentrum hinein, ist hingegen kostenfrei. Dieses Grundkonzepte bedeutet jedoch auch, dass bei der Verteilung von Windows Azure Diensten über mehrere Rechenzentren hinweg Kosten für die Datenübertragung zwischen den Diensten anfallen können.

Für viele Anwendungsszenarien fallen diese Kosten jedoch nicht groß ins Gewicht, da zum einen die ersten 5 GB kostenfrei übertragen werden können, zum anderen die Datentransferkosten verhältnismäßig gering sind.

Folgende Kosten fallen aktuell (Stand 13.2.2014) für den Datentransfer an:

image

Quelle: http://www.windowsazure.com/de-de/pricing/details/data-transfers/ (Stand 13.4.2014)

Die Aufteilung der Zonen ist aktuell wie folgt:

Zone 1: Westen USA, Osten USA, USA (Mitte/Norden), USA (Mitte/Süden), Westeuropa, Nordeuropa

Zone 2: Asien Pazifik (Osten), Asien Pazifik (Südosten)