Wie bekommt man am besten Daten aus Fremd- oder Alt-Systemen in die Sharepoint Umgebung. Die Antwort sind die Business Connectivity Services. Über den Sharepoint Designer lassen sich External Content Types anlegen, die dann über eine Datenbankanbindung, über Web Services oder über eine selbstentwickelte .NET Komponente (BDC Model) befüllt werden. In den meisten Beispielen, die im Web zu finden sind , wird direkt auf eine Datenbank zugegriffen, was aber wohl im echten Leben eher nicht der Fall sein dürfte. Deswegen habe ich einen Webcast aufgenommen, der sich mit den anderen beiden möglichen Datenquellen Web Services und selbstentwickelte .NET Komponente beschäftigt. Die verwendete WebService Applikation steht übrigens auch zur Verfügung, da ich diese mal anhand den Konzepten wie unsere Consulting Abteilung in einem Kundenprojekt Services implementiert hat, auf Basis der Northwind Demo Datenbank erstellt habe. Zu finden ist die komplette App unter:

Komplettes Projekt mit WCF Services nach Microsoft Consulting Services
http://www.microsoft.com/germany/msdn/knowhow/VisualStudioTemplateProjekte/templates.mspx 

Als zweites wird im Webcast gezeigt, wie man eine beliebige Datenquelle, die irgendwie mit .NET Code zugreifbar ist, angebunden werden kann. Zu guter Letzt natürlich der Link zum Webcast auf MSDN:

http://www.microsoft.com/germany/msdn/webcasts/library.aspx?id=1032468935

Viele Grüße

Martin Vollmer