Der Online-Kartendienst Virtual Earth kann nun Karteninformationen auch dreidimensional im Browser darstellen. Für einige US-Städte existieren bereits umfangreiche "Landschaften". Europäische Metropolen werden bald folgen.

Wie in den bisherigen Versionen, lässt sich dieser Dienst auch in eigene Webseiten oder Desktopanwendungen integrieren. Die bisherigen Ansichten Landkarte, Satellitenbild und Vogelperspektive bleiben natürlich erhalten.

Hier geht es zum ausprobieren.