Mit dem .NET Framework 3.5 und Visual Studio 2008 werden Entwickler die Möglichkeit bekommen den Sourcecode des Frameworks zu sehen. Wir werden den Sourcecode inklusive Kommentaren für viele Base Class Libraries zur Verfügugn stellen, wie z.B. System, System.IO, System.Collections, System.Configuration, System.Threading, System.Net, System.Security, System.Runtime, System.Text, System.Web, System.Windows.Forms, ADO.NET/System.Data, System.XML und System.Windows (WPF). Noch mehr Namespaces werden dann mit der Zeit folgenden.

Das Ganze wird veröffentlicht unter der Microsoft Reference License (MS-RL).

Wenn man eine .NET Anwendung Debugged und einen Breakpoint auf Framework-Funktionen setzt, hat man nun die Möglichkeit direkt in die entsprechenden System-Klassen und -Methoden "durchzudebuggen", wie z.B. in der DataGrid1.DataBind()-Funktion. Sehr spannend und lehrreich.

Mit F11 kann man direkt in diese Framework-Funktion reindrillen und den entsprechenden Code sehen.

Viel Spaß bei der neuen Art des Debuggens :-)