Neue Features und Verbesserungen in Expression Blend 2 December Preview

Seit Kurzem ist von Expression Blend 2 die nächste Vorabversion mit der Bezeichnung Expression Blend 2 December Preview verfügbar. Wie auch schon in der September Preview gibt es wieder eine Menge Neuerungen und Verbesserungen. Die wichtigsten sind:

Erweiterte Unterstützung für Silverlight-Projekte

In Expression Blend 2 December Preview („Blend 2“ von hier an) werden Silverlight-Projekte jetzt als Website-Projekte angelegt (statt als Anwendungs-Projekte). Das verbessert die Zusammenarbeit mit Visual Studio 2008; außerdem wurde das Blend 2-Interface optimiert: Bei Silverlight 1.0-Projekten werden nur noch die Eigenschaften angezeigt, die in Silverlight 1.0 möglich sind. WPF-Eigenschaften die (noch) nicht von Silverlight unterstützt werden, bleiben unsichtbar. JavaScript-basierte Silverlight 1.0-Projekte können weiterhin in Blend 2 bearbeitet werden.

Intelligente Datei-Synchronisierung zwischen Visual Studio und Blend 2

Wenn Projekte parallel in Visual Studio und Blend 2 bearbeitet werden, werden alle Änderungen die in Visual Studio gemacht werden sofort in Blend 2 übernommen.

Verbesserungen beim XAML-Editor

Wenn in Blend 2 Objekte auf der Arbeitsfläche in der Designansicht oder im Bereich „Objects and Timeline“ ausgewählt werden, springt der Cursor im XAML-Editor direkt an die entsprechende Stelle im XAML-Code. Im XAML-Editor können Schriften, Schriftgrößen, Schriftfamilien, Tabulatorformat und Zeilenumbruch mittels den „Code Editor Settings“ (im Menü Tools > Options) festgelegt werden.

Vereinfachte Einstellungen für Storyboards und Keyframes

Blend 2 verfügt über neue Funktionen für Einstellungen von Storyboards und Keyframes im Panel Properties (Eigenschaften). Bei ausgewähltem Storyboard können die Einstellungen für Wiederhol-Verhalten (repeat behavior) und Umkehren (reverse) komfortabel eingegeben werden. Hinweis: Um die Einstellungen zu modifizieren muss zuvor das entsprechende Storyboard Label ausgewählt werden.

Grafischer Key Spline-Editor für sanfte Überblendungen

Wenn eines oder mehrere Keyframes in einem Storyboard ausgewählt sind kann das Überblendeverhalten (easing behavior) zwischen Keyframes jetzt mittels des neuen grafischen Key Spline-Editor gesteuert werden; dieser befindet sich in den Properties unter „Easing“. Werte können mit der Maus direkt auf dem Graph bearbeitet werden, oder über spezifische Werte. Im grafischen Editor repräsentiert die X-Achse die Zeit zwischen dem aktuellen und dem vorherigen Keyframe, die Y-Achse repräsentiert den Wert der Eigenschaft, die animiert wird. Dadurch lassen sich realistischere Animationen erzeugen. Key Splines können mehrfach verwendet werden, indem sie als Ressourcen abgespeichert und auf andere Keyframes angewendet werden.

Erweiterte Funktionen für Vertex-Animationen

In Blend 2 können individuelle Vertices einer Linie (Punkte und Tangenten) einfacher animiert werden. In früheren Versionen von Blend 2 wurden die Originalformen von Objekten permanent modifiziert, wenn ein Vertex im Animations-Aufzeichnungsmodus modifiziert wurde. In der neuen Version können individuell Vertices auf Pfaden animiert werden, neue Vertices können zu bestehenden animierten Pfaden hinzugefügt werden. Linien und Bézier-Segmente können gegenseitig konvertiert werden. 

Animieren und Bearbeiten von Clipping-Pfaden

Clipping-Pfade können in Blend 2 auf der Arbeitsfläche bearbeitet werden. Individuelle Punkte eines Clipping-Pfades  können animiert werden, und ein Clipping-Pfad kann freigesetzt werden, ohne dass dabei die ursprünglichen Pfad-Objekte verloren gehen.

Projekte als Kopie abspeichern

Projekte können in Blend 2 als exakte Kopie abgespeichert werden, ohne dass die aktuelle Version davon beeinträchtigt wird.

Mehrere Projekte zu einer einzelnen Lösung (Solution) zusammenfügen

Beim Anlegen von WPF-Projekten in Blend 2 wird automatisch ein so genanntes „Solution File“ erzeugt. Diese Datei ist kompatibel mit Visual Studio 2008; in Blend 2 können mehrere Projekte zu einer einzelnen Solution zusammengefasst werden. Dazu kann via Rechtsklick auf den Namen der Solution im Projekt-Panel das neue oder bestehende Projekt hinzugefügt werden. Außerdem können Verweise auf bestehende Projekte eingebunden werden (ohne dass die Projekte in die Solution einkopiert werden).

Verbessertes Drag & Drop

In Blend 2 können Medien und Objekte von außerhalb Blend 2 via Drag & Drop auf die Arbeitsfläche importiert werden. Diese Objekte werden dann automatisch zum Projekt hinzugefügt.  Alle unterstützten Dateiformate (3D-Objekte, Medien, XAML-Dateien) können außerdem via Drag & Drop in das Projekt-Panel in ein Projekt importiert werden.

Verwenden der neuen 3D-Objekte aus dem .NET Framework 3.5

Mit dem neuen .NET Framework 3.5 hat Microsoft neue 3D-Objekte eingeführt. Blend 2 December Preview enthält diese Objekte nicht in der Asset Library, sie können aber integriert werden: (1) Einerseits durch manuelle Anpassungen im XAML, oder (2) indem die Objekte in Visual Studio 2008 zu einem Projekt hinzugefügt werden. Die neuen 3D-Objekte werden in Blend 2 erkannt und können verwendet werden.

Einfachere Handhabung von Objekten

In Blend 2 können Objekte dupliziert werden, indem sie bei gedrückter Strg-Taste verschoben werden. Mehrere ausgewählte Objekte können gleichzeitig skaliert, und außerdem um ein beliebiges Objektzentrum rotiert werden.

Konsistentere Tastenkürzel; überarbeitete Panels und Suchboxen

Diverse Tastenkürzel wurden in Blend 2 an die Tastenkürzel von Expression Design angepasst. Projekt-Panels, Eigenschaften und das Ressourcen-Panel können nun geschlossen werden. Mit TAB oder F4 werden weiterhin alle Panels ein- bzw. ausgeblendet. Das Suchetikett, das üblicherweise neben einer Suchbox in den Eigenschaften, der Library und dem Storyboard-Picker angezeigt wird, erscheint nun innerhalb der Text-Suchbox. Der Text verschwindet, sobald Buchstaben in die Suchbox eingegeben werden.

Die Expression Blend 2 December Preview kann hier herunter geladen werden: http://www.microsoft.com/expression/products/download.aspx?key=blend2preview

Expression Blend 2 December Preview ist eine Vorschau auf die nächste Version von Expression Blend; die endgültige Fassung von Expression Blend 2.0 wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2008 erscheinen.

Viele weitere Neuerungen die in Expression Blend 2 gegenüber Version 1.0 zu finden sind, werden in meinem Blogeintrag zur Expression Blend 2 September Preview ausführlich beschrieben: http://blogs.msdn.com/steffenr/archive/2007/09/14/haufenweise-neuerungen-in-der-expression-blend-2-september-preview.aspx