o-LIVE-r

Windows, Windows Phone, Silverlight, Internet Explorer, and the Cloud

  • o-LIVE-r

    Hasta la Vista!!!

    • 0 Comments

    Marketing der etwas anderen Form ….

    IMG_1350

    Arnold Schwarzenegger kam am Dienstag bei uns im Entwicklerkino vorbei …. :-)

    Vielen Dank an Stefan der diesen Schnappschuss gemacht hat.

    PS: Arnold Schwarzenegger ist ca. 15 cm kleiner als ich …. Hollywood ich komme :)

  • o-LIVE-r

    TechTalk im Mai: Multimedia-Inhalte in Ihrer Anwendung

    • 0 Comments

    Kostenlos in fünf Städten – jetzt anmelden

    Die MSDN Roadshow „TechTalk“ geht im Mai wieder auf Tour, diesmal mit dem Thema „Multimedia in Ihrer Anwendung“. Referent Tom Wendel demonstriert in den kostenlosen Vorträgen, wie multimediale Inhalte in .NET-Applikationen integriert werden können und wirft dabei einen Blick auf die Möglichkeiten von Mediaplayer, GDI+, DirectX und XNA.

    Daten/Locations:

    • 04.05. Hamburg
    • 05.05. Karlsruhe              
    • 06.05. Köln
    • 07.05. Berlin
    • 11.05. München

    Details und Anmeldung unter: http://www.microsoft.com/germany/msdn/techtalk/default.mspx

  • o-LIVE-r

    Xtopia [kompakt] – Die UX/Web/RIA Roadshow 09 – Nur noch wenige Plätze frei

    • 0 Comments

    clip_image001

    Microsofts Webkonferenz XTOPIA geht auf Deutschlandtour: Gemeinsam mit dem deutschen RIA Forum und mit hochrangingen Partnern wie den Publishingexperten von Quark und den CRM-Profis von CAS präsentieren Experten von Microsoft in sechs deutschen Städten im April und Mai 2009 ein Feuerwerk der Neuheiten und Innovationen rund um die Themen Web, User Experience und Silverlight/Rich Internet Applications.  Die Teilnehmer der kostenlosen Roadshow XTOPIA [kompakt] erwartet eine Fülle spannender Sessions zu brandaktuellen Themen von Microsoft, darunter Microsoft Surface/Multitouch, Windows 7, Internet Explorer 8, Windows Live Services für Webentwickler und natürlich zu Silverlight, sowie direkt aus dem Leben gegriffene Erfahrungsberichte von Agenturen und Softwareherstellern, spannende Gastvorträge und hilfreiche Informationen, u.a. zur Frage wie Agenturen und Webdienstleister mit Microsoft Visio Zeit und Geld sparen können.

    clip_image002

    Mehr Informationen gibt es hier: http://blogs.msdn.com/steffenr/archive/2009/02/24/xtopia-kompakt-die-ux-web-ria-roadshow-09-kostenlos-und-im-april-mai-vor-ort-in-ihrer-stadt.aspx

  • o-LIVE-r

    Silverlight 2 – Meine derzeitigen Lieblingsdemos

    • 0 Comments

    Microsoft Healthcare –> http://www.mscui.net/PatientJourneyDemonstrator/

    image

    CRM – System von CAS in Karlsruhe
    http://labs.cas.de/silverlight/CASPIASL/ 

    image

    Hardrock Cafe
    http://memorabilia.hardrock.com/

    image

    ShineDraw.com
    www.shinedraw.com –> Sehr spannende Beispiele von Portierungen von Flash-Tricks nach Silverlight

    image

  • o-LIVE-r

    CeBIT-Kinoanzeige

    • 0 Comments

    Auf der CeBIT vor zwei Wochen haben wir unsere Ankündigungen im Kino mittels einer selbst entwickelten Silverlight-Anwendung auf einem großem Plasma-Display präsentiert.

    Diese Anwendung hat sich großer Beliebtheit erfreut und steht nun “as-is” für jeden zur Verfügung.

    clip_image001

     

    clip_image002

    clip_image003

  • o-LIVE-r

    Die MIX09 läuft und bringt Silverlight 3 Beta mit

    • 0 Comments

    Silverlight 3: 300 Millionen Downloads, Offline-Funktionalität, Hardware-3D-Grafik, Eclipse-Tools für Macintosh, H.264 & RAW Video in True-HD, Pixelshader, Bitmap-Effekte, SEO/Deep Linking und und und…

    Das ist nicht mehr nur ein Silberstreif am Horizont, das ist ein wahres Freudengewitter an herausragenden Neuerungen und guten Nachrichten. Silverlight 3 wurde heute offiziell auf der MIX in Las Vegas vorgestellt und bringt über 50 neuen Funktionen mit an denen wirklich jeder Designer und Entwickler seine helle Freude haben sollte. Eine Beta ist ab sofort als Download verfügbar. Wer jemals Zweifel daran hatte dass es Microsoft mit Silverlight als leistungsfähiges plattformübergreifendes Frontend für .NET und als hochperformante RIA-Plattform wirklich ernst meint, dürfte bei dem Innovationstempo und der Vielfalt der neuen Möglichkeiten endgültig überzeugt sein. Und der Erfolg bestätigt sich: In weniger als sechs Monaten seit der Veröffentlichung wurde Silverlight 2 mittlerweile auf über 300 Millionen Consumer-PCs installiert!

    clip_image002

    Hier die Highlights zu Silverlight 3, frisch von der MIX 09:

    • Konkurrenzlose Vielfalt und Sicherheit bei Video- und Audiowiedergabe
    • Umfangreiche neue Designfunktionen für noch faszinierendere Erlebnisse
    • Einfacher zu entwickeln – und dabei leistungsfähiger als je zuvor
    • Raus aus dem Webbrowser und auf den Desktop
    • Erweiterte Funktionen zur Verarbeitung von Daten
    • Schnell, schneller, Silverlight 3: Drastische Performanceverbesserungen
    • Erweiterte Funktionen im Bereich Barrierefreiheit
    • Kostenlose Eclipse-Tools für Silverlight jetzt auch für Apple Macintosh
    • Downloads

    Und im Detail:

    Konkurrenzlose Vielfalt und Sicherheit bei Video- und Audiowiedergabe.Mit integrierter Unterstützung für H.264/Advanced Audio Coding (AAC), Live- und OnDemand Smooth Streaming, Full HD-Wiedergabe (720p+) und erweiterbaren Encoderfunktionen bietet Silverlight konkurrenzlose Vielfalt und Qualität bei der ruckelfreien Wiedergabe von hochauflösenden Videos.

    · Live- und OnDemand True HD Smooth Streaming (720p+) für stets flüssige Darstellung, die Smooth Streaming-Dienste der IIS Media Services erkennen dynamisch die beste Bandbreite und schalten automatisch und nahtlos zwischen verschiedenen Qualitätsstufen um, um jederzeit die beste Qualität entsprechend der aktuellen Verbindungsqualität und CPU-Leistung zu bieten. 

    · Einzigartige Formatvielfalt für größtmögliche Reichweite. Zusätzlich zur bestehende Unterstützung für VC-1/WMA verfügt Silverlight 3 auch über integrierte Unterstützung für MPEG-4-basiertes H.264/AAC-Material. clip_image004

    Echte HD-Wiedergabe – ruckelfrei in Fullscreen! Die neue Hardwarebeschleunigung in Silverlight 3 ermöglicht ruckelfreie Wiedergabe von HD-Videos. 

    Zukunftssichere Erweiterbarkeit: Offen für zukünftige Codecs! Dank der neuen erweiterbaren RAW AV Pipeline kann Silverlight eine große Vielfalt an zusätzlichen Videocodecs nutzen. Audio und Video können außerhalb der Silverlight-Runtime decodiert und direkt in Silverlight abgespielt werden.  clip_image006

    Sichere Wiedergabe dank echtem Digital Rights Management. Silverlight DRM, Powered by PlayReady Content Protection ermöglicht sichere Wiedergabe direkt im Browser ohne zusätzliche Abspielprogramme mittels AES Verschlüsselung oder Windows Media DRM. 

    Umfangreiche neue Designfunktionen für noch faszinierendere Erlebnisse. Pixelshader, Bitmap-Caching, Hardwarebeschleunigung, 3-D-Grafiken und erweiterte Funktionen zur Textdarstellung öffnen Designern neue Möglichkeiten.

    Perspektivisches 3-D. In Silverlight 3 können Designer und Entwickler Objekte auf 3-D-Objekte legen. Anwender können diese Live-Inhalte dann in Echtzeit rotieren ohne dass dafür zusätzlicher Code programmiert werden muss. Weitere Effekte wie 3-D-Queues und Transitions sind ebenfalls in Silverlight 3 enthalten.

    clip_image007

    Individuelle Pixelshader-Effekte. Bereits integriert sind Softwareeffekte wie beispielsweise Blur (Weichzeichner) oder Schlagschatten; Designer und Entwickler können zusätzlich eigene Effekte schreiben. Effekte können auf beliebige grafische Objekte angewandt werden, beispielsweise um dynamisch verschiedene Zustände von Buttons zu visualisieren. 

    Hohe Performancegewinne durch Bitmap-Caching. Silverlight 3 ermöglicht deutliche Performancegewinne bei der Grafikdarstellung von Vektorobjekten, Text und Controls.

    Direkter Zugriff auf einzelne Pixel dank neuer Bitmap API. Mit den neuen Pixel-Funktionen in Silverlight 3 können Entwickler Bitmaps direkt bearbeiten, das ermöglicht beispielsweise Fotobearbeitungsfunktionen wie „Rote Augen entfernen“ und ermöglicht Bildbearbeitung von gescannten Bildern und individuelle Spezialeffekte für Bitmaps.

    Themes und Skinning. In Silverlight 3 können Entwickler ihre Anwendungen einfach mit Themes versehen indem sie Stile verwenden, die zur Laufzeit ausgetauscht werden können. Themes/Stile können wie CSS voneinander abgeleitet werden.

    Neue Animationseffekte. Neben neuen integrierten Effekten wie Spring und Bounce, mit deren Hilfe Animationen natürlicher gestaltet werden können, können Entwickler jetzt auch ihre eigenen mathematischen Funktionen zur Beschreibung von Animationen entwerfen.

    Enhanced Control Skinning. Hinter dem Begriff Enhanced Control Skinning verbirgt sich die Möglichkeit Controls (Steuerelemente) außerhalb von Anwendungen zu halten; dadurch wird es einfacher, individuelle Stile und Controlsets über verschiedene Anwendungen hinweg einzusetzen.

    Verbessertes Textrendering und Schriftintegration. Silverlight 3 ermöglicht deutlich effizienteres Textrendering und flüssige Textanimationen. Silverlightanwendungen können außerdem auf lokale Schriften zugreifen, das beschleunigt u.a. die Ladezeiten.

    Einfacher zu entwickeln – und dabei leistungsfähiger als je zuvor. Silverlight 3 bringt eine Vielzahl an produktivitätssteigernden Funktionen mit, welche die Entwicklung von leistungsfähigen Rich Internet Applications einfach als je zu vor machen. Außerdem umfangreiche Funktionen zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Deep Linking. 

    Über 60 Controls (inkl. Sourcecode). Silverlight 3 kommt „Out-of-the-Box“ mit über 60 professionellen Controls – alle komplett „Skinning“-fähig und individuell modifizierbar, darunter Charting-Controls, neue Layout-Container (z.B. Dock und Viewbox), Listboxen mit Mehrfachauswahl, Dateisystemdialoge, sowie Datagrid, TreeView, AutoComplete und erweiterte Unterstützung für mehrseitige Anwendungen mit Navigationsfunktionen. Mitgeliefert werden außerdem neun professionelle Themes und der Sourcecode, so dass Entwickler und Designer diese nach Belieben anpassen können.   

    Deep Linking ermöglicht es, Browser-Lesezeichen  (Bookmarks) direkt auf Unterseiten innerhalb von Silverlight-Anwendungen zu setzen. clip_image009

    Suchmaschinenoptimierung (SEO). Mit Silverlight 3 sind die typischen SEO-Herausforderungen klassischer Rich Internet Applications gelöst. Durch serverbasierte Business Objects in Kombination mit ASP.NET Controls und Site Maps lassen sich datenbankbasierte Inhalte automatisch in HTML widerspiegeln, welches problemlos von Suchmaschinen indiziert wird.   

    Erweiterte Funktionen zur Verarbeitung von Daten. Anbindung an komplexe Datenund die Verarbeitung derselben wird mit Silverlight 3 deutlich einfacher.

    Element-to-Element-Binding: Interfacedesigner verwenden häufig Binding zweiter Interfaceeigenschaften um intuitive Benutzeroberflächen zu schaffen. Silverlight 3 erlaubt jetzt das Anbinden von Eigenschaften an CLR-Objekte und andere Interfaceelemente via XAML. Dadurch lassen sich sehr einfach Funktionen realisieren wie beispielsweise ein dynamischer Schieberegler zur Lautstärkenkontrolle eines Media Players.

    Data Forms: Das Data-Forms-Control bietet umfangreiche Unterstützung für Funktionen wie Feldlayout, Validierung, Aktualisierung und Paging von Daten.

    Neue Funktionen zur Validierung von Daten erkennen automatisch falsche Eingaben und warnen den Anwender mittels integrierter Überprüfungs-Controls.

    Unterstützung für Business Objects sowohl auf dem Client wie auf dem Server mit n-facher Datenunterstützung ermöglichen komfortables Laden, Sortieren, Filtern und Paging von Daten, sowie deren Bearbeitung. Inklusive einem neuen integrierten CollectionView zur Ausführung komplexer Operationen mit Serverdaten. Neue .NET RIA Services unterstützen dieses Feature serverseitig.

    Schnell, schneller, Silverlight 3: Drastische Performanceverbesserungen. Diverse neue Funktionen und Optimierungen vorhandener Funktionen machen Silverlight zur schnellsten RIA-Runtime auf dem Markt. clip_image011

    Application Library Caching reduziert die Größe einer Anwendung indem das Framework auf dem Clientrechner zwischengespeichert wird, was die Darstellungsperformance deutlich steigert.

    Erweitertes Deep Zoom erlaubt Anwendern eine flüssige Navigation durch große Bildkollektionen mittels Zoom.

    Binäres XML. Durch Komprimierung der Kommunikation mit dem Server  wird die Geschwindigkeit mit der Daten übertragen werden drastisch gesteigert.

    Direktverbindungen zwischen zwei Silverlightanwendungen auf demselben Client ohne den Umweg über einen Server beschleunigen den Datenaustausch; beispielsweise wenn ein Chartcontrol in einer lokalen Anwendung direkt mit dem Datagrid einer anderen Anwendung kommuniziert.

    Erweiterte Funktionen im Bereich Barrierefreiheit. Silverlight 3 ist das erste Browser-Plug-In welches Personen mit eingeschränktem Sehvermögen durch vollen Zugriff auf alle Systemfarben erlaubt, besser lesbare Farbpaletten und Kontrasteinstellungen zu verwenden und dadurch die Lesbarkeit zu verbessern.

    Raus aus dem Webbrowser und auf den Desktop: Die neuen „Out of Browser-Funktionen“ in Silverlight 3 ermöglichen es, Silverlight 3-Anwendungen direkt auf den Windows-PC oder Mac herunter zu clip_image013laden, inkl. Integration ins Startmenü oder den Programme-Ordner – ohne dass der Anwender dafür eine zusätzliche Runtime herunter laden muss. Silverlightanwendungen können außerdem erkennen ob eine aktive Webanbindung besteht und sich entsprechend verhalten.

    Raus aus dem Browser…  Mit Silverlight 3 können Anwender ihre Lieblings-Webanwendungen jederzeit nutzen, unabhängig davon ob der Rechner mit dem Internet verbunden ist. 

    …und auf den Desktop: Integration ins Startmenü, den Desktop, die Schnellstartleiste oder das Dock erlauben 1-Klick-Zugriff auf Silverlightanwendungen. clip_image015

    Sicherheit, Sicherheit, Sicherheit! Basierend auf den bewährten Sicherheitsfunktionen des .NET-Frameworks laufen Silverlightanwendungen innerhalb einer sicheren Umgebung (Sandbox). Die Sicherheitseinschränkungen sind vergleichbar mit denen klassischer Online-Webanwendungen, d.h. Sicherheitswarnungen und Installationsaufforderungen entfallen größtenteils. 

    Simple und einfache Installation. Da Silverlightanwendungen in einem eigenen lokalen Cache abgelegt werden und keine speziellen Administrationsrechte benötigen ist die Installation schnell und einfach. Üblicherweise reicht ein einzelner Mausklick.

    Auto-Update. Silverlightanwendungen können beim Start selbständig überprüfen ob eine neue Version verfügbar ist und sich gegebenenfalls aktualisieren.

    Automatisches Erkennen einer Internetverbindung. Silverlightanwendungen können erkennen ob eine Internetverbindung besteht und sich entsprechend verhalten, also beispielsweise Daten zwischenspeichern und bei der nächsten Verbindung übertragen.

    Kostenlose Eclipse-Tools für Silverlight jetzt auch für Apple Macintosh
    Die von Microsoft geförderten und finanzierten kostenlosen EclipseTools für Silverlight laufen ab sofort auch auf Mac OS X. Eine CTP ist ab sofort verfügbar http://www.eclipse4sl.com

    Downloads
    Alle weiteren Infos, Downloads usw. sollten bereits online auf den offiziellen (englischen) Silverlight-Websites verfügbar sein: http://www.microsoft.com/silverlight und http://www.silverlight.net

    clip_image016

    Alle diese Neuheiten werden wir natürlich auch auf der XTOPIA [kompakt] vorstellen, unserer kostenlosen Roadshow im April und Mai 09. Mehr Infos dazu hier: http://blogs.msdn.com/steffenr/archive/2009/02/24/xtopia-kompakt-die-ux-web-ria-roadshow-09-kostenlos-und-im-april-mai-vor-ort-in-ihrer-stadt.aspx

    Achtung: Die XTOPIA [kompakt] ist bereits zu 85% ausgebucht – also schnell anmelden! Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist notwendig.

  • o-LIVE-r

    Framework für Internet Explorer Plug-Ins “SpicIE“ veröffentlicht

    • 0 Comments

    Seit gestern ist ein Framework verfügbar, mit dem Plug-Ins für Internet Explorer (IE) erstellt werden können. Das Framework hat den Name SpicIE = Simple Plug-In Creator for Internet Explorer und kann unter http://code.msdn.microsoft.com/SpicIE  heruntergeladen werden. Die mit SpicIE entwickelten Plug-Ins sind für IE7 und IE8 verwendbar. SpicIE kapselt die IE COM Erweiterungsschnittstellen und ermöglicht es IE Browser Erweiterungen in managed Programmiersprachen zu erstellen. Das Framework ist sehr einfach zu handhaben. Mit einem Visual Studio Project Template kann man in einer Minute eine managed Codebasis für eine generisches Plugin erstellen, das man dann mit eigner Funktionalität anreichern kann. Die Entwicklung eines Plug-Ins funktioniert in allen Visual Studio 2008 Versionen inklusive Debugger-Unterstützung.

    Auf der Download Seite der MSDN Code Gallery zu SpicIE gibt es einen Framework Download, der den Sourcecode, ein ausführliches Beispiel, die Hilfedatei und die Visual-Studio Templates für C# und VB.NET enthält. Weiterhin gibt es dort eine Übersichtspräsentation.

  • o-LIVE-r

    Poster: .NET Framework 4.0 im Überblick

    • 0 Comments

    Was ist anders beim .NET Framework 4, welche Komponenten sind hinzu gekommen? Antwort darauf gibt in guter alter Tradition ein Poster mit dem Titel ".NET Framework 4 Universe", das Microsoft zusammen mit der Verlag Addison Wesley kreiert hat. Dort finden sich alle neuen Typen und Namesspaces in den Bereichen Core, Workflow, Data, Communications, Client und Web. Das .NET 4.0-Poster steht im bewährten PDF-Format zum herunterladen bereit; darüber hinaus kann man sich das Schaubild auch in Microsofts ’Deep Zoom’-Technologie anschauen. Hintergrundinfos zu „Deep Zoom“ liefert ein englischsprachiger Artikel in der MSDN Library.

  • o-LIVE-r

    Online-Shop FaltundKlapprad.de mit Silverlight-Suche

    • 0 Comments

    Sehr cool, obwohl (oder gerade weil) es aus dem Blog von meinem Kollegen Christian Klasen kommt:

    “Der Online-Shop FaltundKlapprad.de hat unter Mithilfe von IT-Improvement eine Art Konfigurator auf Silverlight online gestellt. Der Anwender kann sehr einfach Farbe, Rahmengrösse, Anzahl Gänge und Preis bestimmen und erhält schnell ein direktes Feedback.

    http://www.faltundklapprad.de/silverlight.aspx

    Der Konfigurator basiert auf unserem Carshop-Konfigurator (http://blogs.msdn.com/christianklasen/archive/2009/01/22/carshop-toolkit-auf-silverlight-gratis-verf-gbar.aspx) den wir der Community Open Source zur Verfügung gestellt haben.

    Wir wissen ja von einigen Aktivitäten in der Silverlight Community, IT-Improvement war hier allerdings der erste, der es realisiert hat. Als begeisterter Biker bin ich ja froh, daß es ein Onlineshop für Fahrräder geworden ist. “Wir mussten in vorherigen Projekten neben dem asp.net Knowhow für die Erstellung der eigentlichen Website, für besondere Features und RIA´s auf Flash-Ressourcen zurückgreifen. Je nach Projektlage führte dies häufiger zu Engpässen, weil wir sehr häufig mit Freelancern gearbeitet haben. Wir haben nun den Vorteil, daß wir alles aus einer Hand und in einer durchgängigen Programmierumgebung erstellen und ausliefern können”, erläuterte mir Heinz Brommundt von IT-Improvement seine Motivation für den Einsatz von Silverlight.

    Klasse finde ich pers. die Deepzoom Funktionalität, so kann man sich die Verarbeitung der Produkte mal etwas “genauer” ansehen ;-)

    image

  • o-LIVE-r

    Webcast: Technologien im Gruppengespräch

    • 0 Comments

    Mit „Technologien im Gruppengespräch“ läutet Microsoft eine neue Ära von Entwickler-Webcasts ein. Erstmalig werden Inhalte in dem speziell  von Microsoft Research entwickelten Medienformat „Kasp.ERL2.0“ veröffentlicht. Das innovative Konzept des Formates beruht dabei auf der Verwendung und Darstellung von dreidimensionalen Retro-Avataren. Im Gegensatz zu den bisher üblichen Screencaptures, bei denen lediglich eine Aufzeichnung des Bildschirmes dargestellt wurde, ermöglicht das neue Format durch eine Art MRD (Multilayer-Recording and -Displaying) eine deutlich präzisere und verständlichere Vermittlung von technischen Inhalten.

    Der hier erhältliche Webcast ist aus Demonstrationszwecken inhaltlich sehr vielfältig und bedient dabei Themen und Fragestellungen von Windows Azure über Silverlight bis hin zu Windows 7.

    Nächste Woche ist dieser Webcast hier zu finden: www.mymsdn.de

  • o-LIVE-r

    Silverlight 2 – Eigene Layoutcontainer bauen

    • 0 Comments

    Eigene “Panels” in Silverlight 2 zu erstellen ist leichter als man denkt. Im Rahmen eines Webcasts habe ich mal drei Container-Experimente erstellt.

    PerspectivePanel

    image

    Perspektivisches Darstellen beliebiger Steuerelemente, alles schön konfigurierbar über Blend-Properties. Einschließlich Tastatur- und Mausrad-Unterstützung

    Carousel

    image

    Der Klassiker der Controls. In dieses Control kann man allerdings jedes andere Control hinziehen, nicht nur Bilder.

    Fischauge

    image 

    Wenn man mit der Maus über ein bestimmtes Element (Bild oder Control) drüber geht, wird dieses größer und die naheliegenden wachsen ebenfalls mit.

    Das gesamte Projekt inkl. Controls und Testwebseite kann hier herunter geladen werden.

  • o-LIVE-r

    Newsreader in Silverlight 2

    • 0 Comments

    Ich musste gerade mal wieder etwas Zeit überbrücken, weil ich auf Camtasia gewartet habe. Und was macht man da? Nein, keine Reisekostenabrechnung oder irgendein Reporting, sondern … FastCoding :-)

    Einen Newsreader für die MSN-WM News.

    image

    Wer mag darf sich das Sample gerne hier herunterladen.

    Dauer der Implementierung 23 Minuten (inkl. Design ;-) )

  • o-LIVE-r

    Silverlight 3 – 3D Support

    • 0 Comments

    Seit einigen Daten ist ja nun Silverlight 3 in einer Betaversion verfügbar.

    Eine neue Kernfunktionalität ist in dieser Version die perspektivische 3D-Darstellung. Ebenfalls neu hinzugekommen ist die Möglichkeit direkt im XAML-Code, Daten von Elementen an andere Elemente zu binden.

    <Grid x:Name="_player" Grid.RowSpan="2">
        <Grid.Projection>
            <PlaneProjection 
                x:Name="_projection" />
        </Grid.Projection>
        <MediaElement 
            HorizontalAlignment="Stretch" 
            Margin="0,0,0,96" 
            Width="Auto"
            Source="xbox.wmv"/>
    </Grid>
    <Slider x:Name="_sldX" Minimum="0" Maximum="360" 
    Value="{Binding ElementName=_projection, Mode=TwoWay, Path=RotationX}" Width="150"/>

    <TextBlock Text="{Binding ElementName=_sldX, Path=Value}" Margin="8,0,0,0" />

    Hier mein erstes kleines 3D-Beispiel.

    Get Microsoft Silverlight

  • o-LIVE-r

    MSN News Reader in Silverlight 2 (Update)

    • 0 Comments

    Hier nun auch die Online-Version meines kleinen MSN News Reader in Silverlight 2 geschrieben. Dauer der Implementierung 23 Minuten inklusive Design ;)

     

    Download unter: www.the-oliver.com

    Get Microsoft Silverlight

Page 1 of 1 (14 items)