Die Etablierung von Mehrprozessorsystemen bedeutet für den Anwendungsentwickler, dass ein Performancegewinn durch zusätzliche Prozessorkerne nur noch dann stattfindet, wenn die vorhandene Software angemessen parallelisiert und skaliert. Allerdings ist die Parallelisierung einer Anwendung nicht unbedingt einfach. Die Kenntnisse über die vorhandene Hardware, das Betriebssystem und die Entwicklungsumgebung stellen hier oft eine große Hürde dar. Gleiches gilt für die vorhandenen APIs, die man benutzen kann, um eine Anwendung vollständig oder in Teilen zu parallelisieren.

Deshalb steigt gerade jetzt - im Zeitalter der Mehrkernprozessoren - der Bedarf nach geeigneten Methoden, um verschiedene Anwendungsteile parallel ablaufen zu lassen. Genau hier setzen Intel und Microsoft an. In diesem MSDN TechTalk werden Mario Deilmann von Intel und Dariusz Parys von Microsoft die verschiedenen Technologien und Tools im Bereich C/C++ und C# erklären, die es dem Entwickler erlauben, auf einer abstrakteren Ebene parallele Ausführungspfade zu definieren. Erleben Sie dabei die Verwendung von Intel® Parallel Studio und einen Ausblick auf die Parallel Extensions des .NET Framework 4.0 vom kommenden Visual Studio 2010.

Dieser MSDN TechTalk richtet sich an alle Entwickler, die vor der Frage stehen, wie man eine Anwendung geeignet parallelisiert, egal ob native C++, C#, Visual Basic.

Die Termine:

08.06. Karlsruhe

09.06. München

15.06. Köln

22.06. Hamburg

29.06. Berlin

30.06. Dresden