Auf der im November stattgefundenen Microsoft Professional Developer Conference (PDC) hat Scott Guthrie die Verfügbarkeit einer ersten Beta von Silverlight 4 bekannt gegeben.

Die Geschwindigkeit ist echt beachtlich, wenn man bedenkt das Silverlight 3 gerade mal vor knapp drei Monaten veröffentlicht wurde. Die neue Beta-Version ist definitiv nur als Vorabversion für Entwickler gedacht, um die neuen Features vorzustellen und Feedback aus der Entwicklercommunity zu erhalten. Das Plug-In ist keine Consumer-Version, das bedeutet, es geht nicht mit einer Go-Live-Lizenz einher. Diese Vorabversion ist nicht für den Produktiveinsatz gedacht.

Was benötigt der Entwickler um erste Eindrücke der neuen Version zu erhalten?

  • Visual Studio 2010 Beta 2 oder Visual Web Developer Express 2010 Beta 2
  • Silverlight Tools for Visual Studio 2010
  • Expression Blend for .NET 4 Preview
  • WCF RIA Services (früher bekannt unter dem Namen .NET Ria Services)
  • Die Silverlight 4 SDK Dokumentation im CHM-Format
  • Das Silverlight Toolkit wurde für Silverlight 4 angepasst und kann auch dort verwendet werden
  • Es gibt jeweils eine Entwickler-Laufzeitumgebung für Windows und Mac
  • Silverlight 4 SDK (Bestandteil der Silverlight Tools für Visual Studio 2010)

Die Links zu der Software sind hier zu finden.