o-LIVE-r

Windows, Windows Phone, Silverlight, Internet Explorer, and the Cloud

  • o-LIVE-r

    WPF Ribbon Steuerelement veröffentlicht

    • 0 Comments

    Seit einigen Tagen steht das seit längerem angekündigte Windows Presentation Framework Ribbon Steuerelement nun in der finalen Version zur Verfügung.

    clip_image001

    Das neue Ribbon-Steuerelement ist kompatibel mit WPF 3.5 Service Pack 1 und WPF 4. Dabei handelt es sich um eine 100% WPF-Implementierung und nicht um einen Wrapper um den nativen Systemcode. Das bedeutet konkret, dass man alle WPF Styling-Fähigkeiten für die neuen Steuerelemente erhält.

    Die folgenden Screenshots sind mit dem .NET 4 Client Profile Projektvorlagen erstellt worden.

    Hier ein Blick auf einige der interessanten Funktionen.

    Ribbon Application Projekt Vorlage

    Der Ribbon-Installer beinhaltet eine “WPF Ribbon Application” Projektvorlage für Visual Studio.

    clip_image002

    Wenn man ein neues Ribbon-Projekt erstellt und anschließend sofort startet erhalt man die folgende Anwendung:

    clip_image003

    Der XAML-Code für das Standard-Ribbon sieht wie folgt aus:

    <ribbon:Ribbon x:Name="Ribbon">
     
        <ribbon:Ribbon.ApplicationMenu>
            <ribbon:RibbonApplicationMenu SmallImageSource="Images\SmallIcon.png">
                <ribbon:RibbonApplicationMenuItem Header="Hello _Ribbon"
                                                  x:Name="MenuItem1"
                                                  ImageSource="Images\LargeIcon.png"/>
            </ribbon:RibbonApplicationMenu>
        </ribbon:Ribbon.ApplicationMenu>
     
        <ribbon:RibbonTab x:Name="HomeTab"
                          Header="Home">
            <ribbon:RibbonGroup x:Name="Group1" 
                                Header="Group1">
                <ribbon:RibbonButton x:Name="Button1"
                                     LargeImageSource="Images\LargeIcon.png"
                                     Label="Button1" />
                <ribbon:RibbonButton x:Name="Button2"
                                     SmallImageSource="Images\SmallIcon.png"
                                     Label="Button2" />
                <ribbon:RibbonButton x:Name="Button3"
                                     SmallImageSource="Images\SmallIcon.png"
                                     Label="Button3" />
                <ribbon:RibbonButton x:Name="Button4"
                                     SmallImageSource="Images\SmallIcon.png"
                                     Label="Button4" />
                
            </ribbon:RibbonGroup>
            
        </ribbon:RibbonTab>
    </ribbon:Ribbon>

    Das Fenster, das das Ribbon beinhaltet ist von der Klasse RibbonWindow abgeleitet. Diese Klasse verwendet nativen Interopcode, der den Zugriff auf die Nicht-Client-Grafikbereich zu erleichtert. Die Verwendung dieser Basisklasse ist absolut optional, solange man auf diese spezielleren Funktionen keinen Zugriff benötigt.

    Das Ribbon-Steuerelement hat alle Funktionen die man erwartet: Quick Access Toolbar, Application Menu, Hilfsfunktionen, erweiterte Tooltips, Tastenkürzelvorschau, automatisches Anpassen der Größe und Anordnung, kontextuelle Gruppen, das schicken Windows 7 Look-and-Feel, und vieles mehr.

    Kontextuelle Gruppen

    Um ein neues RibbonTab (Reiter) in eine kontextuelle Gruppe, wie z.B. die Bildbearbeitungswerkzeuge in Word, zu erstellen, muss man lediglich die gewünschten Elemente im XAML-Code in den Bereich ContextualTabGroup-Bereich einfügen:

    <ribbon:RibbonTab x:Name="AwesomeTab"
                      ContextualTabGroupHeader="Awesome Tools"
                      Header="Really Awesome">
        <ribbon:RibbonGroup x:Name="Group2"
                            Header="Group2">
            <ribbon:RibbonButton x:Name="Button21"
                                 LargeImageSource="Images\LargeIcon.png"
                                 Label="Button21" />
        </ribbon:RibbonGroup>
     
    </ribbon:RibbonTab>
    <ribbon:Ribbon.ContextualTabGroups>
        <ribbon:RibbonContextualTabGroup Header="Awesome Tools"
                                         Visibility="Visible"
                                         Background="Green" />
    </ribbon:Ribbon.ContextualTabGroups>

    clip_image004

    Man achte hier auf die grüne Kopfzeile über dem Ribbon.

    Quick Access Toolbar

    Wie nicht anders zu erwarten, unterstützt das Ribbon auch die Quick Access Toolbar (in der Windows-Titelleiste).

    <ribbon:Ribbon.QuickAccessToolBar>
        <ribbon:RibbonQuickAccessToolBar>
            <ribbon:RibbonButton x:Name="ButtonQ1"
                                 SmallImageSource="Images\SmallIcon.png"
                                 Label="ButtonQ1" />
            <ribbon:RibbonButton x:Name="ButtonQ2"
                                 SmallImageSource="Images\SmallIcon.png"
                                 Label="ButtonQ2" />
            <ribbon:RibbonButton x:Name="ButtonQ3"
                                 SmallImageSource="Images\SmallIcon.png"
                                 Label="ButtonQ3" />
        </ribbon:RibbonQuickAccessToolBar>
    </ribbon:Ribbon.QuickAccessToolBar>

    clip_image005

    Dieser Screenshot zeigt zwei der Quick Access Buttons links oben im Fenster, mit dem Pfeil der andeutet, das dort noch mehr Buttons auf einen warten.

    Das WPF Ribbon Team hat einen großartigen Job geleistet, dieses Steuerelement zu erstellen und komfortable für Entwickler zu gestalten. Es unterstützt eine Vielzahl von Szenarios und auch den aktuellen Windows 7 UI-Style.

    PS: Und ja, der RibbonButton unterstützt auch ICommand.

    Links

    Download-Link: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=2BFC3187-74AA-4154-A670-76EF8BC2A0B4&displaylang=en

    Dokumentation-Link: http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ff799534.aspx

  • o-LIVE-r

    Neues Design der Bing Maps

    Die Kollegen von Bing Maps haben das Kartenmaterial für Bing angepasst. Dieses gibt es jetzt in zwei Darstellungsvarianten: AJAX und Silverlight. Nach dem Prinzip weniger ist mehr und Farben nur fürs wesentliche, wirkt die neue Darstellung sehr aufgeräumt...
  • o-LIVE-r

    Tool des Tages: http://zoom.it/

    • 0 Comments

    Viele kennen den Begriff Zoom It von dem netten kleinen Presenter-Tool.

    Von dem ist hier nicht die Rede, sondern von der Webseite http://zoom.it . Dieses Tool kann ganze Webseiten in ein Deep Zoom umwandeln.

    Das Ergebnis ist recht witzig.

    image

    Meine Homepage als Zoom.It

  • o-LIVE-r

    Neues Design der Bing Maps

    • 0 Comments

    Die Kollegen von Bing Maps haben das Kartenmaterial für Bing angepasst. Dieses gibt es jetzt in zwei Darstellungsvarianten: AJAX und Silverlight. Nach dem Prinzip weniger ist mehr und Farben nur fürs wesentliche, wirkt die neue Darstellung sehr aufgeräumt und kühl.

    image

    Mehr Informationen dazu im Bing Blog.

  • o-LIVE-r

    Coding4Fun-Artikel: Windows Phone Picture Effects Application

    • 0 Comments

    Rene Schulte hat wieder zugeschlagen, diesmal bringt er Grafikeffekte auf Windows Phone 7. Im Blog von Coding4Fun hat er dazu einen sehr ausführlichen ersten Artikel veröffentlicht.

    Link zum Artikel

    Link zum Codeplexprojekt

  • o-LIVE-r

    Finale Platform Preview von Internet Explorer 9 (IE9)

    • 0 Comments

    Die vierte an Entwickler gerichtete Vorschauversion zum Internet Explorer 9 (IE9) steht jetzt zum kostenlosen Download zur Verfügung. Mit dieser letzten Preview vor der öffentlichen Beta-Version des Browsers können Entwickler erstmals einen vollständigen Blick auf die neue Plattform werfen, um so ihre Webseiten auf einer verlässlichen Basis zu testen. Zu den Neuerungen gehören schnelleres JavaScript, optimierter Support vielfältiger Standards sowie die daraus resultierende Verbesserung des Acid-3-Ergebnisses, neue Tests für die Arbeitsgruppen des W3C (World Wide Web Consortium) und weitere Beispiele für Entwickler zu den Themen Performance, Grafik und HTML5. Mit den Previews, die bis zum Erscheinen der Beta-Version in einem 8-Wochen-Rhythmus erschienen sind, hat Microsoft der Webentwickler-Community frühzeitig Einblicke in die Evolution seiner interoperablen Webplattform gegeben. Mit schon heute über 2,4 Millionen Downloads war die Resonanz enorm. Nun sind die Weichen für die Beta-Version des IE9 gestellt.

  • o-LIVE-r

    Entwickeln für Windows 7 – mit nur 3 Zeilen Code?

    • 0 Comments

    Das geht? Na ja – es könnten schon mal 5 oder 10 Zeilen werden, aber 3 haben wir auch schon gesehen :-) Wie einfach man mit bzw. für Windows 7 Software entwickeln kann, zeigen eine Reihe von ausgewählten Artikel im Microsoft Developer Network (MSDN). Sie zeigen wie Sie mit wenig Aufwand (und wirklich fast ohne Code) nützliche „Windows 7“-Funktionen in Ihre Anwendungen einbauen können. Für alle vorgestellten Beispiele finden Sie in den Tutorials auch gleich lauffähige Projekte für Visual Studio 2010 zum Herunterladen, die Sie nur noch entpacken und aufrufen müssen:

    Erste Schritte mit der WPF Ribbon in Visual Studio
    Mit Microsoft Office 2007 wurde ein neues Konzept für die Steuerung von Anwendungen eingeführt. Das Ribbon ist ein „Gummi-Band“, in das sich die Funktionen einer Anwendung dynamisch einordnen lassen. Damit dient das Ribbon als eine Alternative zur herkömmlichen Menüleiste.

    Erste Schritte mit der Startleiste
    Die neue Startleiste in Windows 7 bringt sehr viele neue Funktionen mit sich. Früher verbarg sich auf dem Kontextmenü eines Symbols in der Startleiste ein schnörkelloses Kontextmenü. Mit Windows 7 hat man dieses vollständig renoviert und mit vielen neuen Funktionen versehen.

    Multi-Touch mit Microsoft Surface Touch Toolkit
    Das Microsoft Surface Toolkit for Windows Touch ermöglicht es WPF-Entwicklern, eigene Multi-Touch-Anwendungen zu erstellen, die genauso einfach entwickelt werden können wie „echte“ Surface-Anwendungen. Wichtig: Um das Toolkit verwenden und aktiv einsetzen zu können, benötigt man keinen Surface-Tisch!

    Suchen im lokalen Netzwerk und auf dem lokalen Rechner
    In Windows 7 befinden sich sehr mächtige und granular steuerbare Suchfunktionen. Das Einbinden dieser Funktionen in eigene Visual C#- oder Visual Basic-Anwendungen ist dank des Windows API Code Packs sehr einfach.

    Energieeffiziente Anwendungen mit Windows 7 entwickeln
    In Windows 7 wurden diverse Mechanismen für verbessertes Energiemanagement integriert. Über die Systemsteuerung kann der Benutzer sein persönliches Energieschema einstellen, das je nach Stromzufuhr (Batterie oder Netzteil) mehr oder weniger Ressourcen benötigt.

    Weiterführende Informationen, wie Sie innovative Windows 7-Funktionen praktisch „out of the box“ in Ihre Anwendungen einbauen können, finden Sie in unserem MSDN Windows 7 Developer Center. Zahlreiche kostenfrei zugängliche deutschsprachige Webcasts und CodeClips finden Sie im MSDN Finder.

  • o-LIVE-r

    Neue Workshop-Angebote im September für SharePoint 2010 und SQL Server 2008 R2! Anmeldephase läuft!

    • 0 Comments

    Aktuelle Workshop-Termine für SQL Server 2008 R2 und SharePoint Server 2010 sind exklusiv für Softwareentwickler verfügbar! Wir haben für Sie zwei separate Veranstaltungen zusammengestellt, um zielgerichtet Ihre Bedürfnisse in Ihrer Rolle als technischer Leiter oder als Entwickler abzudecken.

    Office und SharePoint 2010 halten, was andere versprechen: Viele neue Funktionalitäten und vor allem eine einfachere Benutzung. Das trifft nicht nur für Anwender zu, sondern vor allem auch für Entwickler. Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten von SharePoint 2010 dar und beleuchten Ihre Vorteile als Softwarehersteller bei der Integration von SharePoint 2010.

    • Briefing zu neuen Geschäftspotentialen für Entscheider am 06.09.2010 in Bad Homburg (Anmelden)
    • Entwickler-Camp für tief technischen Einstieg am 17.09.2010 in Berlin (Details zur Anmeldung)

    SQL Server 2008 R2 ist die nächste Version des SQL Servers und stellt die Grundlage für eine Mission Critical Plattform dar. Es werden unter anderem umfangreiche Business Intelligence Erweiterungen vorgestellt. Sind Ihre Applikationen fit für den SQL Server 2008 R2 und bieten Mehrwerte für Sie und Ihre Kunden? Wenn Sie überlegen welche neuen Möglichkeiten interessant für Ihre Produkte sind, dann verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Vorteile als Softwarehersteller bei der Integration von Microsoft SQL Server R2.

    • Briefing zu neuen Geschäftspotentialen für Entscheider am 13.09.2010 in Köln (Anmelden)
    • Entwickler-Camp für tief technischen Einstieg am 15.09.2010 in Bad Homburg (Details zur Anmeldung)

    Alle Details inkl. der Inhalte der Veranstaltungen und zur Anmeldung finden Sie im Blog Softwarehersteller in Deutschland.

  • o-LIVE-r

    Unterwegs gefunden … Sicherheitswarnung der etwas anderen Art

    Ich war heute unterwegs um eine schöne Fotolokation für ein Shooting am Wochenende zu prüfen. Auf Empfehlung sehr lieber Menschen, bin ich zur Burg Landeck bei Klingenmünster in der schönen Pfalz gefahren. Am Burgeingang, oder fachmännisch formuliert...
  • o-LIVE-r

    Coding4Fun-Artikel: Windows Phone Picture Effects Application

    Rene Schulte hat wieder zugeschlagen, diesmal bringt er Grafikeffekte auf Windows Phone 7. Im Blog von Coding4Fun hat er dazu einen sehr ausführlichen ersten Artikel veröffentlicht. Link zum Artikel Link zum Codeplexprojekt ...read more
  • o-LIVE-r

    WPF Ribbon Steuerelement veröffentlicht

    Seit einigen Tagen steht das seit längerem angekündigte Windows Presentation Framework Ribbon Steuerelement nun in der finalen Version zur Verfügung. Das neue Ribbon-Steuerelement ist kompatibel mit WPF 3.5 Service Pack 1 und WPF 4. Dabei handelt es...
  • o-LIVE-r

    Wer erkennt den Fehler?

    Gefunden auf www.wo-ist-sven.de. Woho, wir sind ja so Web 2.0 ! ...read more
  • o-LIVE-r

    Tool des Tages: http://zoom.it/

    Viele kennen den Begriff Zoom It von dem netten kleinen Presenter-Tool. Von dem ist hier nicht die Rede, sondern von der Webseite http://zoom.it . Dieses Tool kann ganze Webseiten in ein Deep Zoom umwandeln. Das Ergebnis ist recht witzig. Meine Homepage...
  • o-LIVE-r

    Entwickeln für Windows 7 – mit nur 3 Zeilen Code?

    Das geht? Na ja – es könnten schon mal 5 oder 10 Zeilen werden, aber 3 haben wir auch schon gesehen Wie einfach man mit bzw. für Windows 7 Software entwickeln kann, zeigen eine Reihe von ausgewählten Artikel im Microsoft Developer Network (MSDN). Sie...
  • o-LIVE-r

    Finale Platform Preview von Internet Explorer 9 (IE9)

    Die vierte an Entwickler gerichtete Vorschauversion zum Internet Explorer 9 (IE9) steht jetzt zum kostenlosen Download zur Verfügung. Mit dieser letzten Preview vor der öffentlichen Beta-Version des Browsers können Entwickler erstmals einen vollständigen...
Page 1 of 1 (15 items)