Visual Studio 2010 basiert auf dem Microsoft .net Framework. Was nur konsequent ist, aber vor allem ein Commitment zu unserer eigenen Plattform. In der Post “Der neue und das ThinkPad” habe ich bereits einige Tools vorgestellt. Eines davon ist Snoop, ein WPF Spy.

Ich kann mich noch gut daran erinnern als Thomas D., Immo und ich uns über VS 2010 unterhalten haben und Thomas gerade ein Internship bei MS gemacht hat. Er erzählte: “Hey die neue IDE ist in WPF geschrieben, das gilt auch für den Editor.”

Wir waren sehr skeptisch, schließlich wussten wir das WPF ganz frisch auf dem Markt war. Und unsere Meinung zu diesem Thema war (wie immer) kritisch. Zum einem fanden wir die Idee von WPF super gut und auch das Programmiermodell ist cool. Aber  es war langsam und Reflections, also Reflections? Na ja, wir fanden es strange das Microsoft sich auf WPF für den Editor eingeschossen hatte. Ist der Editor doch das Herzstück von VS. Aller Skepsis und der Beta zum Trotz hat sich VS2010 als schnelles und robustes Tool bewährt. (<—So ein blödsinn, das Ding ist der Hammer! ) Hot smile

Öffnet man Visual Studio in Snoop so erhält man einen Überblick über die Visual Studio Controls und wie Visual Studio 2010 aufgebaut ist. Und in der 3D Ansicht kann man VS 2010 sogar in seine Einzelteile zerlegen. (cool! Winking smile)

snoopdevenv1

Sehr schön ist auch die Funktion: “Snoop this Application”  snoopit

Durch dieses Tool erhält man einen Überblick über den Aufbau, die Events, Properties, Resources und Templates. >> The WOW starts now! << Surprised smile

image

Wer sich also die Fragen stellt:

Wie kann ich das Visual Studio Theme ändern? Wie kann ich ein eigenes Visual Studio Theme erstellen? Wie kann ich Visual Studio erweitern?

Der kann mit diesem Tool nachschauen an welcher Schraube er drehen muss. Hier noch eine Post vom Visual Studio Team. Themes bekommt man hier und einen guten Artikel über Themes gibt es auf CodeProject. Wer sein Visual Studio erweitern möchte findet hier ein How To get started sowie eine Beschreibung wie man Extension Files (hier für Templates) macht. Eine ausführliche Dokumentation, findet man auf MSDN und die passende MSDN Startseite ist immer ein Bookmark wert. Für alle die mehr zu diesem Thema wissen wollen empfehle ich Quan To's MSDN Blog. Und wer es einfach haben möchte, der kann aus der Visual Studio Gallery den Theme Editor downloaden.

Die Visual Studio Extensions findet man übrigens unter: Tools >> Extension Manager

image

Dort kann man nach Extensions suchen, installieren und wird über Updates informiert …

extensions

NuGet Package Manager

Ermöglicht das laden von Paketen und hinzufügen zu Projekten in Visual Studio.

Power Console

PowerShell in Visual Studio

Code 4 Blog

Ein kleiner Helfer für alle die bloggen was Sie coden.

Power Commands for Visual Studio

Ein paar Helferlein, die einem das leben leichter machen.

Productivity Power Tools

Eine echte Unterstützung für den Entwickler

Source Outliner

Ein cooles Tool, dass einem einen Überblick über ein Codefile (Klasse) verschafft.

TripleClick

Dieses Notepad++ Feature ist echt hilfreich im täglichen entfernen oder makieren von ganzen Zeilen.

Visual Studio Code Map

Gleiche Funktionalität wie Source Outliner aber grafisch besser und dockt an das Editor Fenster an.