Veröffentlichung des Originalartikels: 25.07.2012

Ben Wilde, SharePoint Program Manager, befasst sich mit der Verwendung der neuen Features für soziale Netzwerke von SharePoint, indem er Nachrichten an den Newsfeed sendet und dafür sorgt, dass sie von den richtigen Leuten gesehen werden.

Wozu soziale Netzwerke?

Ich gebe zu, dass ich zu Beginn, als ich an den Features für soziale Netzwerke von SharePoint arbeitete, deren Nutzen nicht verstanden habe und mir Sorgen machte, dass wir die Leute damit lediglich vom Arbeiten abhalten.

Gegen Ende der Veröffentlichung habe ich meine Meinung über Features für soziale Netzwerke und deren Nutzen radikal geändert. Nachdem ich mir morgens eine Tasse Kaffee besorgt habe, öffne ich zuallererst meinen Newsfeed, um zu erfahren, was bei meinen Kollegen und Projekten passiert ist und was im Unternehmen diskutiert wird. Mein Newsfeed gibt mir das beruhigende Gefühl, dass ich bezüglich der Dinge, die für mich wichtig sind und die um mich herum passieren, auf dem aktuellen Stand. Ich liebe es so sehr, meinen neuen SharePoint-Newsfeed zu lesen, dass ich bereits einen Blogbeitrag verfasst habe, in dem ich meine Verwendung des Newsfeeds beschrieben habe.


Mit dem Newsfeed erfahre ich aber nicht nur, was andere Personen sagen und tun, sondern er ist zugleich ein hilfreiches Tool, um proaktiv nach neuen Informationen zu suchen. An wen kann ich mich zum Upgraden von SharePoint 2010 wenden? Hat schon mal jemand einen Computer mit SQL Server eingerichtet? Hat jemand Kontakte zum Windows-Designteam? Blogbeiträge erreichen ein großes Zielpublikum, und ich habe festgestellt, dass ich normalerweise innerhalb von Minuten Antworten bekomme. Ich kann außerdem eine Konversation mit einer kleineren Benutzergruppe starten, um den Fortschritt für ein bestimmtes Projekt zu diskutieren.

In diesem Blogbeitrag werde ich nun noch einige Möglichkeiten behandeln, wie Sie dem Newsfeed neue Beiträge hinzufügen können und wie Sie dies zur Erledigung Ihrer täglichen Arbeit nutzen können, egal ob Sie eher die Freigabe und Diskussion oder die Zusammenarbeit nutzen.

Freigabe für alle Personen

Wenn ich zu meinem Newsfeed navigiere und einen Beitrag erstelle, ist er standardmäßig für alle Mitarbeiter bei Microsoft sichtbar. Ich habe festgestellt, dass dies eine hervorragende Methode ist, um Informationen freizugeben oder Antworten zu kniffligen Fragen zu erhalten. Das eigentliche Veröffentlichen im Newsfeed ist einfach und vertraut (und wir haben viel Entwicklungszeit hineingesteckt, um dies sicherzustellen). Es gibt jedoch ein paar Tricks, um dafür zu sorgen, dass die richtigen Leute auf einen Beitrag aufmerksam werden.
 
Wenn ich die Aufmerksamkeit von jemandem auf einen Blogbeitrag lenken möchte, „@erwähne“ ich diese Person. Ich sehe fast täglich Fragen im Newsfeed. Nicht immer kenne ich die Antwort, aber manchmal weiß ich, wer die Antwort kennt. Oft beantworte ich eine Frage und erwähne jemanden (durch Eingabe des @-Zeichens in meiner Antwort), um die Aufmerksamkeit dieser Person auf die Frage zu lenken. Es handelt sich zwar weiterhin um einen öffentlichen Beitrag, aber er wird in der Erwähnungsansicht angezeigt, und die betreffende Person erhält eine E-Mail, um sie darauf aufmerksam zu machen.
 
Beim Erstellen eines Blogbeitrags füge ich manchmal ein #-Tag hinzu, um diesen Blogbeitrag einem bestimmten Thema zuzuordnen. Beim Entwickeln des Feeds haben wir einige Bugs gefunden (und behoben!). Eine gängige Methode zum Weitermelden von Bugs ist das Veröffentlichen im Feed mit dem Tag #BugForThat (hier gibt es einen Bug). Dadurch ist nicht nur erkenntlich, dass jemand einen Bug gefunden hat. Unsere Teamleiter können in den Fehlerberichten #BugForThat nachverfolgen, um festzustellen, worin der Bug besteht. Sie können aber auch auf #BugForThat klicken und alle Beiträge anzeigen, in denen Fehler gemeldet werden. Hilfreich in Beiträgen sind auch Screenshots und Videos mit einem #BugForThat.
 
 
Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass – im Gegensatz zu anderen von mir verwendeten Feeds – für Beiträge, die Links zu Dokumenten enthalten, eine Vorschau im Feed angezeigt wird. Anhand dieser Vorschau erhalte ich oft genug Informationen, ohne die Vollversion öffnen zu müssen. Ist das nicht cool!

Veröffentlichen an bestimmte Personengruppen

Ich liebe es, Fragen an ein umfangreiches Publikum zu stellen, aber manchmal wünsche ich mir eine kleinere, privatere Diskussion. Dazu verwende ich einen Websitefeed (wie ein Newsfeed, aber auf einer Website). Nur Personen mit Zugriff auf diese Website können sie lesen. Da dieser Feed auf einer SharePoint-Website vorhanden ist, können wir der Website auch andere Apps und Funktionalität hinzufügen, um Dokumente freizugeben, Aufgaben nachzuverfolgen usw. Und das beste daran? Wenn ich diesen Websites folge, wird die gesamte darauf stattfindende Konversation in meinem Newsfeed zusammengefasst und wird damit wirklich zu einer zentralen Informationsquelle.
 

Sie sollten den Newsfeed ebenfalls verwenden

Nachdem ich den Newsfeed im letzten Jahr täglich verwendet habe, kann ich mir das Arbeiten ohne den Newsfeed nicht mehr vorstellen. Ich bin wesentlich besser als je zuvor über die Arbeit informiert und fühle mich in der Lage, schnelle Antworten auf meine Fragen sowie Feedback zu Ideen zu erhalten. Ich freue mich, dem Team anzugehören, das diese fantastischen Features entwickelt hat, die entgegen meiner ursprünglichen Bedenken für alle Benutzer zu einer enormen Produktivitätssteigerung geführt haben.

 

 
 
 

 

Dies ist ein übersetzter Blogbeitrag. Den Originalartikel finden Sie unter Feeding the Newsfeed