Veröffentlichung des Originalartikels: 19.09.2012

Zielgruppe: Administratoren/IT-Fachpersonal
Voraussetzungen: Dieser Beitrag geht davon aus, dass der Leser grundlegende Kenntnisse zur SharePoint 2010-Suchverwaltung besitzt.

Wenn Sie bereits mit der Suchverwaltung in SharePoint 2010-Produkten zu tun hatten, haben Sie wahrscheinlich bereits Stichwörter für die Suche und beste Suchergebnisse erstellt. Diese Funktionen bieten wohl den einfachsten Weg, die Relevanz bestimmter Abfragen zu verbessern, indem Sie die Ergebnisse in einer von Ihnen festgelegten Reihenfolge oben auf der Seite anzeigen. In SharePoint 2013 Preview befindet sich der Link zum Verwalten der Stichwörter für die Suche jedoch nicht in den Websiteeinstellungen.

Der Grund hierfür besteht darin, dass Stichwörter für die Suche zu einer viel flexibleren Funktion herangewachsen sind: Abfrageregeln. Nachfolgend wird der Unterschied erläutert.

  • Stichwörter für die Suche sagen „wenn die Abfrage 'Bildbibliothek' lautet, einen Link zu dieser Bildbibliothek höher stufen“.
  • Abfrageregeln sagen „wenn es so aussieht, dass der Benutzer Bilder wünscht, sinnvolle Bildergebnisse anzeigen“.

Die Leistungsstärke der Abfrageregeln besteht in dieser allgemeinen Aussage. Es werden also nicht nur Übereinstimmungen auf spezielle Abfragen gesucht, sondern Sie können rückschließen, was ein Benutzer sucht. Es werden nicht einfach spezielle Ergebnisse höher gestuft, sondern es werden ganze Ergebnisblöcke ausgegeben, die für eine Benutzerabfrage relevant sein könnten.

Ein Stichwort für die Suche sucht nach der genauen Abfrage 'Imagebibliothek' oder 'Bildbibliothek', während eine Abfrageregel die Suche für eine ganze Reihe an verschiedenen Bildabfragen verbessern kann.

Wenn Sie Ergebnisse jedoch nur an die oberste Position in einer Abfrage hochstufen möchten, funktioniert dies mit Abfrageregeln genauso einfach, wie es mit Stichwörtern für die Suche der Fall war. Wenn Sie von SharePoint 2010-Produkten auf SharePoint 2013 Preview aufrüsten, werden sogar alle alten Stichwörter für die Suche automatisch in Abfrageregeln umgewandelt.

Erstellen wir also eine Abfrageregel, die exakt nach der Abfrage 'Imagebibliothek' oder 'Bildbibliothek' sucht und anschließend ein Ergebnis für die Bildbibliothek an die oberste Position auf der Seite hochstuft.

Zunächst öffnen wir die Seite für die Verwaltung der Abfrageregeln. Klicken Sie oben rechts in Ihrem Suchcenter auf das Zahnradsymbol, und wählen Sie anschließend „Websiteeinstellungen“ aus.

Klicken Sie anschließend auf der Seite „Websiteeinstellungen“ unter der Überschrift „Suche“ auf „Abfrageregeln“. Beachten Sie, dass möglicherweise unter „Websitesammlungsverwaltung“ ein Link für die Suche nach Abfrageregeln angezeigt wird. Dies ist der Fall, wenn Sie der Administrator der Websitesammlung sind und das Suchcenter die Stammwebsite der Websitesammlung ist. Klicken Sie nicht auf diese Option. Diese Abfrageregeln wirken sich auf jede Website in der Websitesammlung aus, und wir möchten uns zunächst nur mit der Suchcenter-Website befassen.

Da wir uns nun auf der Seite mit den Abfrageregeln befinden, stellen wir zunächst die folgende Frage: „Wo befindet sich der Benutzer?“ Möchten Sie beispielsweise Abfrageregeln für die Unternehmenssuche verwalten? Oder für die Personensuche? Oder die Videosuche? Jede Suchfunktion, voreingestellt oder benutzerdefiniert, kann eigene Abfrageregeln verwenden.

Dies wird als Abfragekontext bezeichnet. Sie konfigurieren Abfrageregeln für einen bestimmten Kontext, indem Sie die Optionen der ersten Dropdownliste auf der Seite für die Verwaltung der Abfrageregeln verwenden.

 

Verwenden Sie für die Verwaltung von Abfrageregeln für eine bestimmte Suchfunktion die erste Dropdownliste, um die Ergebnisquelle für diese Funktion auszuwählen. Ergebnisquellen werden in einem anderen Beitrag noch näher erläutert. Betrachten wir sie inzwischen einfach als SharePoint 2010-Verbundspeicherort mit Suchbereich. Jede Suchfunktion sendet Abfragen an eine Ergebnisquelle, und diese Quelle garantiert Ergebnisse, die bestimmte Bedingungen erfüllen. Beispielsweise sendet die Personensuche Abfragen an die Quelle der lokalen Suche nach Personen, die nur Personenergebnisse ausgibt.

Unsere Abfrageregel soll nun für die Unternehmenssuche verwendet werden. Diese Suchfunktion sendet Abfragen an die lokale SharePoint-Ergebnisquelle (umfasst alles, was SharePoint beim Crawlen durchforstet, außer Personen). Wählen Sie also in der ersten Dropdownliste die Option „Lokale SharePoint-Ergebnisse“ aus.

Klicken Sie dann auf „Regel hinzufügen“, um eine neue Regel zu erstellen.

Nachdem wir nun einen Kontext ausgewählt haben, müssen wir nur noch einen Namen für die Regel eingeben und anschließend ihre Bedingungen und Aktionen festlegen. Wir legen also fest, wann diese Regel angewendet wird und was passiert, wenn sie angewendet wird. Dies entspricht ungefähr dem Erstellen eines Stichworts für die Suche in SharePoint 2010:

  1. Geben Sie einen Namen für die Regel ein: Imagebibliothek.
  2. Stellen Sie im Bereich „Abfragebedingungen“ die Bedingung „Query stimmt genau mit Stichwort überein“ ein. Geben Sie im Textfeld die Abfragen ein, für die wir Übereinstimmungen suchen, und zwar durch Strichpunkte getrennt: imagebibliothek; bildbibliothek.
  3. Klicken Sie im Bereich „Aktionen“ auf „Hochgestuftes Ergebnis hinzufügen“, da wir das Ergebnis an die oberste Position auf der Seite hochstufen möchten. Dies entspricht ungefähr den besten Suchergebnissen in SharePoint 2010. 

     

  4. Geben Sie im Dialogfeld „Hochgestuftes Ergebnis hinzufügen“ den Titel, die URL und eine Beschreibung ein.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld auf „Speichern“ und anschließend auf der Seite „Abfrageregel hinzufügen“ auf „Speichern“.

So einfach ist das … Sie haben eine Abfrageregel erstellt! Testen Sie diese Regel in Ihrem Suchcenter, und suchen Sie nach 'Imagebibliothek' oder 'Bildbibliothek' (beachten Sie, dass es einige Sekunden dauern kann, bis die Abfrageregel ausgeführt wird).

Diese Abfrageregel ist zwar einfach, demonstriert jedoch alle Schritte, um auch komplexere Abfrageregeln zu erstellen.

  1. Wählen Sie den Kontext (z. B. die an die lokale SharePoint-Ergebnisquelle gesendeten Abfragen) aus.
  2. Legen Sie die Bedingungen fest (z. B. ausführen, wenn die Abfrage genaue Übereinstimmungen mit 'Imagebibliothek' oder 'Bildbibliothek' ausgibt).
  3. Legen Sie die Aktionen fest (z. B. ein Ergebnis für die Imagebibliothek hochstufen).

In unserem nächsten Beitrag zu Abfrageregeln spielen wir mit ein paar sehr interessanten Bedingungen und stellen Ihnen einen neuen Aktionstyp vor: Ergebnisblöcke.

Es handelt sich hierbei um einen übersetzten Blogbeitrag. Sie finden den Originalartikel unter What happened to Best Bets? Introducing Query Rules.