MSDN Blog Schweiz

Aktuelle Microsoft-News, Anleitungen, Downloads, Tools und Veranstaltungen für Schweizer Entwickler.

Entwickeln von Web Applikationen auf Windows SharePoint Services (WSS) 3.0

Entwickeln von Web Applikationen auf Windows SharePoint Services (WSS) 3.0

  • Comments 1

WSS 3.0 ist nicht nur eine Collaboration Lösung, sondern eignet sich auch hervorragend als Web Entwicklungsplattform mit eingebettetem Data Storage. Mehrere Partner in der Schweiz haben die Gelegenheit bereits beim Schopf gepackt und Web Applikationen auf WSS 3.0 entwickelt. Ein Beispiel davon ist die Lösung Easy CRM von BPA Solutions in Neuchâtel:

Easy CRM

Was sind Gründe, warum man sich für WSS 3.0 als Entwicklungsplattform und nicht für eine pure ASP.NET Applikation entscheidet? Meiner Meinung sind dies die folgenden:

  • Endbenutzer können bis zu einem gewissen Ausmass Applikationen erstellen und konfigurieren ohne dass sie dazu einen DB oder System Administrator, resp. einen Web Entwickler benötigen
  • Bessere Entwicklerproduktivität, da viel Funktionalität wie data lists, document libraries, Events, Auditing, Change Log, Search, Alerts, RSS und Web Services (SOA) nicht selber entwickelt werden müssen
  • Bestehende Integration mit den Office Clients
  • WSS als skalierbare Plattform erlaubt Software + Services Szenarien
  • Bestehendes Knowhow im Bereich von .NET und ASP.NET können weiterverwendet werden
  • Web 2.0 mit ASP.NET AJAX und Silverlight werden voll unterstützt
  • Kunden erwarten teilweise, dass die zu entwickelnde Applikation auf SharePoint laufen soll

Es gibt also viele gute Gründe, seine Web Applikation auf WSS 3.0 aufzubauen. Doch welche Skills werden dazu benötigt? Das notwendige Wissen, welches ein WSS 3.0 Entwickler benötigt, lässt sich wie folgt zusammenfassen:

  • ASP.NET 2.0 (Master Pages, ASP.NET Server und User Controls, ASP.NET Web Parts, ASP.NET Provider Model, ..)
  • Windows Workflow Foundation als Teil von NET FW 3.0 (erstellen von Workflows, custom activities sowie Interaktion mit der SharePoint Umgebung)
  • XML Technologien (CAML (Collaborative Applikation Markup Language) wird für Abfragen und die meisten Schema Definitionen benötigt wie Site Definitions, Listen, Felder, Content Types, ..)
  • WSS 3.0 APIs und Web Services (im Falle von Microsoft Office SharePoint Server 2007 kommen natürlich noch die MOSS 2007 APIs, Web Services sowie viel spezifisches Fachwissen (BI, WCM, Workflow, Enterprise Search) hinzu! Zusätzlich wird für grössere Deployments auch Infrastruktur- und Administrations-Knowhow benötigt)
  • Deployment von eigenen Lösungen (SharePoint Features und SharePoint Solutions inkl. dem Erstellen von Cabinet (.cab) files)

Dies ist wirklich eine ganze Menge! Hinzu kommen noch die Microsoft Entwicklertools wie die Visual Studio 2005 Extensions für WSS 3.0 1.1 und 3rd Party Entwicklertools, welche das Entwickeln vereinfachen.

An meinem TechDays 2008 Vortrag am zweiten Tag knapp nach Sonnenaufgang um 9.00 Uhr erfahren Sie mehr zu diesem Thema! Technische Schwerpunkte werden das Entwickeln von Web Parts, die Verwendung von ASP.NET AJAX in Web Parts, das Arbeiten mit Listen, das Solution Deployment sowie ein wichtiger Tipp zu Performance sein - so tief man dies in einer Stunde behandeln kann..

Ich freue mich, Sie an dieser Präsentation begrüssen zu dürfen.

Olaf Feldkamp

Leave a Comment
  • Please add 2 and 5 and type the answer here:
  • Post