Das .NET Framework (.NET FW) und das damit verbundene Setup werden immer grösser. Das Setup des .NET FW 4.0 Beta 1 beispielsweise kommt immerhin bereits auf ~77 MB. Wenn das verlangte .NET FW auf der Zielmaschine also noch nicht vorhanden ist, kann das ein Nachteil sein. Beispielsweise für den Softwarehersteller, der eine möglichst grosse Verbreitung seiner .NET Applikation anstrebt.

In Windows 7 wird das .NET FW 3.5 SP1 standardmässig vorinstalliert. Zukünftigen .NET 4 Applikationen nutzt dies aber gar nicht.

Das .NET Client Profile

Für das .NET FW 3.5 SP1 ist zum ersten Mal auch das Client Profile erschienen. Es installiert nur die Komponenten des .NET Frameworks, welche typischerweise auf dem Client benötigt werden. Also beispielsweise kein ASP.NET AJAX. Das grosse Plus des Client Profiles ist dessen Grösse: Das Setup ist nämlich ungefähr halb so gross wie das komplette .NET FW und kann somit schneller runtergeladen und auch schneller installiert werden.

Das .NET FW 3.5 SP1 Client Profile war jedoch mit einigen Einschränkungen verbunden. So konnte es im Prinzip nur auf Windows Clients installiert werden, welche noch keine .NET Komponenten installiert hatten.

Diese Einschränkungen fällt beim neuen .NET FW 4.0 Beta 1 Client Profile weg. Sicherlich nicht zuletzt deswegen, weil der .NET FW 4.0 komplett unabhängig vom .NET FW 3.5 SP1 sein wird und auch side-by-side mit der Version 3.5 installiert werden kann.

Im Gegensatz zur Vollversion ist das Setup des .NET FW 4.0 Beta 1 Client Profiles nur ungefähr halb so gross (34 vs. 77 MB). Hier muss sicherlich beachtet werden, dass bis zur finalen Version noch Änderungen geschehen können.

Weitere Details zum .NET FW 4.0 Beta 1 Client Profile finden Sie hier: http://blogs.msdn.com/jgoldb/archive/2009/05/27/net-framework-4-client-profile-introduction.aspx. Der Beitrag enthält auch eine Liste mit den Komponenten, welche im .NET FW Client Profile nicht vorhanden sind. Auf meiner Windows 7 RC Maschine hat der Setup nahtlos funktioniert. Nach der Installation ist ein Reboot notwendig.

image

Runtergeladen kann man das .NET FW 4.0 Beta 1 Client Profile hier: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=0952f95d-df27-4194-b442-8aa80c184710&displaylang=en und die Vollversion hier: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=ee2118cc-51cd-46ad-ab17-af6fff7538c9&displaylang=en.

Für Entwickler, welche sich bereits jetzt für Visual Studio 2010 und das .NET FW 4.0 interessieren, kann hier die kombinierte Beta 1 Version runterladen: http://www.microsoft.com/DOWNLOADS/details.aspx?familyid=85520793-68FC-4361-A8B6-DC2CFF49C8D2&displaylang=en.

Fazit

Windows Softwareentwickler können und sollen nicht nur weiterhin voll auf das .NET FW setzen, sondern wenn möglich auf die neuste Version, wo sie natürlich von zahlreichen Neuerungen profitieren können. Erwähnt sei an dieser Stelle beispielsweise die Unterstützung für die parallele Programmierung sowie die Multi-Touch Programmierung. Das geplante .NET FW Client Profile 4.0 wird ermöglichen, das neuste .NET FW mit möglichst geringem Aufwand zu installieren.