Andy Wilson und Hrvoje Benko von Microsoft Research zeigen in einem ziemlich coolen und interessanten Video ihr Baby LightSpace. Lightspace kombiniert Surface-Computing- mit Augmented-Reality-Forschung und kreiert damit einen höchst interaktiven Raum, wo jede Oberfläche und sogar der Raum dazwischen als Interaktionsfläche verwendet werden kann.

lightspace

Ausgestattet mit mehreren Tiefenkameras und Projektoren wird LightSpace in einem kleinem Raum installiert um eine Vielzahl von Interaktionen und rechnerischen Strategien zu vereinen. Die LightSpace Kameras und Projektoren sind auf reale 3D-Koordinaten geeicht damit die Grafiken korrekt auf die Oberfläche projiziert und von den Kameras wieder erkannt werden. Zum Beispiel können projizierte Objekte mit der Hand auf eine neue Oberfläche ausgelagert werden und mit dieser via touch-Bewegung am neuen Ort interagiert werden. Diese und noch viele wirklich coole Features sieht man in ihrem 7 minütigen Videos.