Inhaber einer MSDN Subscription erhalten am heutigen Dienstagabend ab 19 Uhr Prioritätszugriff auf das jetzt fertiggestellte Service Pack 1 für Visual Studio 2010 und .NET Framework 4, ein öffentlich zugänglicher Download wird bereits am Donnerstagabend nachfolgen. Die beiden wichtigsten Änderungen im Service Pack:

  • Unbegrenzte Virtuelle User für Load Testing
  • Project Server Integration mit Team Foundation Server

werden kurz im deutschen Visual Studio News-Blog präsentiert.

Service Pack 1, das nun 11 Monate nach der Veröffentlichung von Visual Studio 2010 final verfügbar wird und sich bereits 3 Monate lang im öffentlichen Betatest beweisen musste, ist im Wesentlichen den produktiven Rückmeldungen zu verdanken, die Microsoft über die Feedbackseite Connect entgegennimmt und direkt von der Quelle des jeweiligen Produkts aus beantwortet. Besonders erwähnenswerte Fortschritte erfahren mit dem Service Pack die Bereiche IntelliTrace, Unit-Testing und Silverlight-Profiling, doch auch deutlich darüber hinaus sorgt natürlich eine Vielzahl weiterer Verbesserungen und Neuerungen für noch komfortablere Handhabung und erhöhte Stabilität der Entwicklungsumgebung.