Ab sofort steht der Download von Microsoft Visual Studio LightSwitch (Beta 2) für alle Entwickler zu Verfügung. Mit Visual Studio LightSwitch können Geschäftsanwendungen für den Desktop, das Web und die Cloud einfach und schnell entwickelt werden. Zentral sind dabei nach wie vor der flexible Zugriff auf zahlreiche businessrelevante  Datenquellen und die Erstellung von benutzerfreundlichen Eingabemasken und Auswertungen. Weitere Highlights sind der problemlose Zugriff auf SharePoint-Datenquellen,  der integrierte Export zu Office-Programmen wie beispielsweise Excel und die Integration der modernen Sourcecode-, Bug- und Aufgabenverwaltung Visual Studio Team Foundation Server. Zudem lässt sich dank Silverlight das grafische Design der Anwendung flexibel modifizieren, um beispielsweise ein firmenspezifisches Look & Feel zu realisieren.

lightswitch-entwicklungBesonders hervorzuheben sind vier Dinge in dieser Beta-Version:

- Erstellte Applikationen können direkt auf Windows Azure deployed werden.
- Verbesserter Support in Visual Studio Professional um Visual Studio LightSwitch Erweiterungen zu schreiben.
- Visual Studio LightSwitch Beta 2 ist in Deutsch und Englisch erhältlich.
- GO-Live Lizenz für Produktiveinsatz.

 

Ebenfalls auf Beta 2-Stand gebracht ist auch das Visual Studio LightSwitch Beta 2 Training Kit mit Hands-on Labs, Beispielen und Demos.

Wertvolle Links:

Ein Hinweis zur Installation: Sofern auf dem Rechner, mit dem Sie die Betaversion verwenden möchten, eine Version von Visual Studio 2010 installiert ist, so ist vor der Installation von Visual Studio LightSwitch das Anwenden von Visual Studio 2010 Service Pack 1 erforderlich. Nutzer der Beta 1 sollten diese zudem zuerst deinstallieren, im Problemfall hilft jedoch auch die Beta 2-Infodatei.