hh463583.cover_lrg(en-us,MSDN.10)Dezidierte Web-Entwickler wollen ihre Webseite heutzutage nicht mehr nur fantastisch aussehen lassen, die Seite sollte sich vor allem auch möglichst lange sehen lassen können. Das bedeutet insbesondere, dass die Webseite nicht nur gerade in der aktuellen Browserversion gut funktionieren soll sondern auch in zukünftigen Versionen und in Browser diverser Hersteller. Unser Schweizer Entwickler-Evangelist Sascha P. Corti (@techpreacher) hat in der aktuellen Oktober-Ausgabe des MSDN Magazine einen sehr ausführlichen englischsprachigen Artikel zu Browser- und Feature-Erkennung verfasst - mit zahlreichen Code-Beispielen und praktischen Tipps.

Browser-Erkennung für sogenannte „bullet-proof sites“ mittels JavaScript oder konditionalen Kommentare gehörte mit HTML 4.01 schon fast zum Standard. Was aber, wenn die zukünftige Browser-Version nun doch auch ohne Umwege funktionieren würde oder eigentlich nur ein einziges Feature im verdächtigen Browser umgehen werden muss? Dann ist Feature-Erkennung angesagt! Noch wichtiger wird die Thematik mit HTML5 und den diversen Browser-Hersteller, welche bis dato alle noch unterschiedliche HTML5-Features unterstützen oder gewisse eben nicht. Sascha P. Corti zeigt im Artikel, wie man als Web-Entwickler sicher und einfach seine Webseite schon heute für die Zukunft rüsten kann.

Hier geht’s zum MSDN Magazine Artikel: HTML5: Browser and Feature-Detection