Was Kinect mit der Gesten- und Sprachensteuerung erlaubt, sollte mittlerweile vielen bekannt sein (falls nicht, hier nochmals das Wichtigste zu Microsoft Kinect for Windows SDK). Einen Schritt weiter geht nun Microsoft Research mit ihrem Holodesk. Es ist ein weiteres Beispiel einer sogenannten natural user interface, kurz NUI. Mit Holodesk kann man in Echtzeit 3D-Objekte mit seinen eigenen Händen im Raum beeinflussen und steuern. Das neuste Microsoft Research Projekt bietet also noch mehr als der allzu bekannte Star Wars Hologram-Projektor. An dieser Stelle wird nicht detailliert auf die Anwendung eingegangen, das entsprechende Video bietet eine weitaus bessere Einführung:

Mehr zu Holodesk und weitere coole NUIs findet sich im Microsoft Next Blogeintrag.