Mit dem Kinect for Windows SDK 1.5 kündigt der Kinect for Windows Blog nicht nur einen wichtigen Release an, sondern verspricht zusätzliche Verfügbarkeit der Hardware in weiteren Ländern. So wird auch in der Schweiz ab Juni 2012 Kinect für Desktop- oder Embedded-Systeme erhältlich sein. Mit dem Kinect for Windows SDK können eigene Anwendungen entwickelt werden, die dann vom Benutzer sowohl sprach- als gestengesteuert werden können. Dafür stehen u.a. Zugriff auf Rohdaten-Streams, Skeletal Tracking, sowie erweiterte Audio-Funktionen für die Programmiersprachen C++, C# oder Visual Basic zur Verfügung. Interessante Beispiel-Anwendungen finden sich in der Kinect-Gallery.

clip_image001

Die wohl auffälligste Änderung in der Version 1.5 ist das Kinect Studio. Dank diesem Studio können Entwickler die Interaktionen aufzeichnen, wiedergeben und auch gleich debuggen. Das Software-Release enthält ausserdem eine Face Tracking SDK, welches in Echtzeit ein 3D-Netz von Gesichtsmerkmalen (Kopf-, Augenbrauen-, Mundform-Bewegung, etc.) zur Verfügung stellt. Und ebenfalls neu wird Kinect for Windows neben dem ganzen Körper von stehenden Personen auch nur den Oberkörper von sitzenden Benutzern erkennen können. Das SDK enthält Treiber um die Kinect-Sensoren auf einem Computer mit Windows 7, Windows 8 Consumer Preview oder mit Windows Embedded Standard 7 laufen zulassen. Neben dem SDK ist auch ein Entwickler-Toolkit erhältlich, welches etliche Ressourcen zur Entwicklung und Beispiele zur Verfügung stellt.

Wer heute schon mit dieser Technologie experimentieren möchte, der kann sich das aktuelle Kinect for Windows SDK 1.5 herunterladen, und falls vorhanden, die Xbox 360 Kinect Sensoren für Testzwecke mit Hilfe des Xbox 360 Kinect AC Adapters an den PC anhängen, bis die Kinect for Windows Hardware erhältlich ist.

Weiterführende Informationen zu Kinect finden Sie auf der Kinect Infoseite. Interessante Einblicke in das Kinect Projekt und das Team dahinter werden auf dem Kinect Blog publiziert. Am schnellsten zum Experten in Sachen Kinect-Entwicklung werden Sie mit den sechs Kinect for Winodws QuickStart Videos und den Kinect for Windows Quickstart Resources: