Das Kinect SDK steht ab sofort in der Version 1.6 zur Verfügung mit dem sich Kinect-Lösungen jetzt auch in Windows 8-Anwendungen integrieren lassen. Zusätzlich ermöglicht das Kinect SDK nun die Entwicklung mit Visual Studio 2012 und Microsoft .NET Framework 4.5. Neben erweiterten Zugang zu den Daten der Sensoren, ist besonders das deutsche Sparcherkennungs-Paket für Schweizer Entwickler spannend.

clip_image002

Abbildung: Kinect-Funktionen in Windows 8-Apps

Wer sich gleich mit den Neuerung praktisch vertraut machen möchte, ladet sich auch das entsprechende Kinect Entwickler-Toolkit mit Code-Beispielen, dem Kinect Studio und einem Face Tracking SDK herunter.

Weitere Informationen und die offizielle Ankündigung finden sich im Kinect for Windows Blog.