Da das TFS Client Object Model nicht auf allen Device Typen wie Tablets oder SmartPhones nativ verfügbar ist, gibt es einen OData Service für den TFS, der es ermöglicht via HTTP Informationen aus dem TFS zu konsumieren. Hierbei nutzt der Service das TFS Client Object Model, um mit dem TFS zu kommunizieren und die App konsumiert den ODATA Service via HTTP. Die V2 Beta enthält einige Verbesserungen und der Download enthält auch eine TFS Dashboard als Win8 Store App als Beispiel. Im Prinzip können auf diesen Weg alle Devices und Application Stacks, die HTTP unterstützen, Informationen aus dem TFS konsumieren.

Da sich im TFS als Development Plattform, auch Java Projekte via Team Explorer Everywhere und Xcode Projekte via GIT-TF integrieren lassen, liegt es nahe, dass man auch von anderen Plattformen auf z.B. Backlog oder Bug Informationen zugreifen können möchte.

Download der Beta

Feedback TFSOData@Microsoft.com

Über den Autor

ChrisChristian Binder arbeitet als ALM Architect in der Developer Platform & Strategy Group bei Microsoft Deutschland. Er arbeitet seit 1999 bei Microsoft u.a. als Escalation Engineer dann Platform Strategy Manager und kann so auf umfangreiche Erfahrungen im Bereich Application Development zurückgreifen. Auch war er im Product Development von Microsoft in Redmond tätig, was ihn 2005 zum Thema Application Lifcycle Management gebracht hat.