Global Games Jam Das war das Motto des letzten Wochenendes. Unter dem Namen “Global Games Jam” fand dieses Jahr zum zweiten mal die weltweite Veranstaltung statt, bei der die Teilnehmer in kürzester Zeit Teams finden, Spielideen entwerfen und auch umsetzen sollen. Auf welchem Skilllevel man sich befindet oder welche Hilfsmittel zum Einsatz kommen spielt keine Rolle. Spaß soll‘s natürlich machen, die Teilnehmer sollen ordentlich voneinander lernen und sich gegenseitig bekannt machen. Die Veranstaltungsorte sind weltweit verteilt und starten in den jeweiligen Zeitzonen pünktlich Freitag Abends um 18h. Es gibt ein zentrales Thema, um das sich das Spiel drehen sollte. Soviel zum Flyer-Text, aber tatsächlich war‘s so:

Ich lese „Spiele entwickeln“ und musste mich natürlich anmelden. Ich würde einfach ein Channel9-Video über die ganze Story drehen und ein paar Leute interviewen, damit ich so eine Veranstaltung auch mal miterlebt habe. Nur noch schnell ein paar Kollegen bescheid gegeben, damit ich da vielleicht auch ein paar Gesichter kenne. Damit ich nicht ganz so nutzlos dort rum lungere, so dachte ich mir, melde ich doch mal bei der Orga meinen Support an.

Dass mein lieber Freund Fredi aus Berlin, seines Zeichens Chefprogrammierer von Hard2Morrow (Twisted Bytes), bereits ein größeres Team aus Profis zusammen stellt, hätte mir vorher zu denken geben sollen. Ein paar Dozenten der Games Academy, ein paar Jungs von Twisted Bytes und noch ein paar Freaks – insgesamt 7 Leute – waren bereit für die Herausforderung. Und das schlimmste: Ich war fest eingeplant!

Fortsetzung folgt…