Visual Source Safe ist seit Jahren eine bewährte Lösung zur Versionskontrolle, deren Anwender vor allem die einfache Installation und ebenso einfache Bedienung schätzen. Team Foundation Server bietet zwar ein Vielfaches der Möglichkeiten, dennoch ist eine nicht geringe Anzahl Anwender bislang Visual Source Safe treu geblieben.

Mit der neuen vorläufig als „Basic Installation“ bezeichneten Variante von Team Foundation Server kommt jetzt ein Nachfolger ins Spiel, der die Einfachheit von Visual Source Safe mit der Leistungsfähigkeit des „großen“ Team Foundation Server kombiniert.

Einige der Highlights der „Team Foundation Server Basic Installation“:

  • Versionskontrolle auf Basis von TFS mit einfacher Installation und einfacher Bedienung
  • Mehr als nur Versionskontrolle: Work Item Tracking und mehr…
  • Kann SQL Server Express als Datenbank verwenden
  • Die Installation dauert nur ca. 20 Minuten auf konfiguriert nahezu alles automatisch
  • Kann direkt auf dem Client ausgeführt werden

Die Team Foundation Server „Basic Installation“ wird ab der in Kürze erscheinenden Beta 2 von Visual Studio Team System öffentlich verfügbar sein. Brian Harry beschreibt in einem ausführlichen Blogeintrag die Vorteile der neuen Varante bzw. Installationsoption des Team Foundation Server: http://blogs.msdn.com/bharry/archive/2009/10/01/tfs-2010-for-sourcesafe-users.aspx