Der Termin steht fest: Vom 23. bis 25. November finden in München die Microsoft Visual Studio ALM Days 2011 (ehemals TeamConf) statt. Während der Konferenz stellt Microsoft Profis aus der Softwareentwicklung, IT-Leitern, Softwareprojektmanagern und Softwaretestern die nächste Generation seiner Entwicklungswerkzeuge für Windows, Web, Phone und die Cloud vor und präsentiert spannende Neuerungen im Application Lifecycle Management.

Agenda:

  • 23. November: ALM/Dev/Business Management Day mit Abendveranstaltung
  • 24. November: Developer Day
  • 25. November: Workshops

image

Innovationsmotor integriertes Application Lifecycle Management

Einst als eher langweiliges Thema betrachtet, gilt Application Lifecycle Management (ALM) mittlerweile als Innovationsmotor und Effizienztreiber in der IT und Softwareentwicklung, um den steigenden Anforderungen in der Softwarebranche gerecht zu werden. Individualanwendungen müssen heute auf einer Vielzahl neuer Plattformen laufen, Wettbewerbsvorteile sichern und beispielsweise höchste Datensicherheit beim Zugriff aus der Cloud oder per Smartphone ermöglichen – diese Komplexität muss von der IT und in der Entwicklung beherrscht werden. „Der Anwendungslebenszyklus deckt die gesamte Zeitspanne ab, in der eine Anwendung Geld oder Ressourcen kostet“, sagt Steffen Ritter, Produktmanager für Visual Studio bei Microsoft Deutschland. „Application Lifecycle Management heißt genau das: Komplexität durchgängig transparent und beherrschbar zu machen – von der Idee über Entwicklung und Deployment bis End of Life.“ In der nächsten Version von Microsoft Visual Studio wird ALM eine tragende Säule einnehmen, wie Microsoft im Rahmen der TechEd North America erklärte.

Hochkarätige Sprecher aus den USA und Deutschland

imageimageimageimage

Im Rahmen eines Workshop-Tages sowie zwei Tagen mit den Themenschwerpunkten „Agile Softwareentwicklung mit Visual Studio und Team Foundation Server“ und „Prozesse, Agile, Management & Operations“ können sich die Teilnehmer von den neuen Technologien selbst überzeugen. Dazu erwarten die Besucher hochkarätige Keynotes von Microsoft-Sprechern aus Redmond wie Sam Guckenheimer, Product Planner für Visual Studio, und Brian Harry, Microsoft Technical Fellow und „Vater“ von Visual SourceSafe und Team Foundation Server. Hinzu kommen lokale Experten wie Christian Binder, ALM Architect bei Microsoft Deutschland und Lambert Grosskopf, Fachanwalt für Informationstechnologie (IT-Recht) sowie Urheber- und Medienrecht. Weitere Informationen finden Sie auf der Website unter http://www.teamconf.de.

Call-For-Papers und Frühbuchertickets bis 12. August

Ab sofort können Vorschläge für Vorträge bis zum 12. August eingereicht werden. Frühbucher erhalten bis zum 12. August bis zu 50 Prozent Rabatt auf den Ticketpreis.

Direkt zur Website der Visual Studio ALM Days 2011: www.teamconf.de