clip_image001Vor 10 Jahren wurde mit dem „Agilen Manifest“ eine Art Grundgesetz der agilen Softwareentwicklung geschaffen. Agile Prozesse und Methodiken wie z.B. Scrum sind in kurzer Zeit sehr populär geworden. Aber sind diese eher aus der Not im Software Engineering geborenen Verfahren wirklich für die Praxis geeignet? Welche Erfahrungen, Erfolge und Misserfolge konnten verbucht werden? Wie fällt das vorläufige Urteil aus, nach zehn Jahren agiler Projektarbeit?

NIK Nürnberg veranstaltet am Mittwoch 29. Juni 2011 von 13.30 bis 18.30 Uhr in Nürnberg ein Fachforum zu diesem Thema. Gemeinsam mit Experten der Microsoft Deutschland GmbH und der conplement AG nimmt NIK Sie mit auf die Reise durch die Welt des agilen Projektmanagements. Erfahren Sie, wie agil Microsoft in Redmond heute Produkte entwickelt. Sehen Sie aktuelle Tools im Zusammenspiel für die Steuerung agiler Projekte – und lernen Sie im wahrsten Sinne des Wortes todsichere Herangehensweisen kennen, wie Agilität auf gar keinen Fall funktionieren kann.

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider und Fachpersonal im Software- & IT-Umfeld. Zum Ziel haben wir uns gesetzt, diesen neue Impulse an die Hand zu geben, wie IT-Projekte agiler organisiert werden können. Außerdem erfahren Sie, welche Erfahrungen Unternehmen verschiedener Branchen und Größen auf ihrem Weg zum agilen Projektmanagement sammeln konnten.

NIK freut sich auf interessante Vorträge, spannende Diskussionen und natürlich auf Sie. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Ein Anmeldeformular finden Sie im Internet unter http://www.nik-nbg.de/veranstaltungen.

image