Die finalen Versionen von Visual Studio 2013 und .NET Framework 4.5.1 rücken immer näher – diese Woche wurde bereits der Release Candidate-Status erreicht. Die RC-Versionen können ab sofort kostenlos über die Visual Studio-Produktseite heruntergeladen werden, zur Verfügung stehen die Editionen Ultimate, Premium, Professional, Test Professional sowie Team Foundation Server 2013 RC. Darüber hinaus wurden auch die vier kommenden Express-Versionen sowie diverse weitere Tools als Release Candidates veröffentlicht.

Der nächste Schritt Richtung „Final Release“ wird am 18. Oktober erfolgen, denn zeitgleich mit den finalen Versionen Windows 8.1, Windows Server 2013 R2 und System Center 2012 R2 sind die RTM-Ausgaben von Visual Studio 2013 und .NET Framework 4.5.1 geplant. Final verfügbar sind die neuen Versionen dann ab dem 13. November 2013, was mit einem virtuellen Launch-Event gefeiert werden wird.

Der Release Candidate von Visual Studio 2013 ist mit einer Go Live-Lizenz ausgestattet, läuft parallel zu Visual Studio 2012 und kann ohne vorherige Deinstallationen über die Preview von Visual Studio 2013 installiert werden. Der RC unterstützt nicht Windows 8.1 Preview oder Windows Server 2012 R2 Preview sondern lediglich die RTM-Versionen der beiden, die seit dieser Woche für MSDN- und TechNet Subscriber bereit stehen.

 Seit der letzten Preview-Version von Visual Studio 2013 hat sich noch einmal einiges getan, die wichtigsten Neuerungen fasst S. Somasegar auf seinem Blog zusammen.  Dazu gehören unter anderem Verbesserungen und neue Features in den Bereichen XAML Editor, LightSwitch, C++. TypeScript, Webentwicklung oder Word Item Charting. Wer gerne mehr über die Neuerungen erfahren möchte, sollte unbedingt einen Blick auf die Visual Studio-Produktseiten sowie auf Channel 9 werfen.