Für einen einfachen Import von Daten ist dies mit Sicherheit richtig. SqlBulkCopy bietet die Möglichkeit Daten in eine Zieltabelle zu schieben und selbst Mappings zu den entsprechenden Spalten zu konfigurieren. Bei komplizierten Operationen, die über ein Einfügen mittels eines mapping hinausgehen, wie eine erweiterte Verarbeitung auf dem Server in z.B. einer Prozedur , die ein Merge durchführt kann SqlBulkCopy nicht verwendet werden. Table Valued Parameters sind hierbei der richtige Ansatz. Mit ihnen ist es möglich Daten an den Server in einer vorgegebenen Struktur (Table Type) zu übergeben um diese weiterverarbeiten zu lassen. Die Daten stehen serverseitig für SQL Server dann in einer READONLY Tabelle zur Verfügung.

Vielen Dank (auch wg. der vorherigen Frage) an Jens K. Süßmeyer!

   Daniel