Teilen aus Ihrer App

Entwicklerblog für Windows 8-Apps

Ein Einblick in die Entwicklung von Apps im Metro-Stil – präsentiert vom Windows 8-Entwicklerteam

Teilen aus Ihrer App

  • Comments 0

In Windows 8 ist Teilen eine allgegenwärtige Erfahrung und wird daher vom Benutzer erwartet. Benutzer stoßen in Ihrer App auf Inhalte, die sie liebend gerne mit Freunden teilen oder in einer anderen App verwenden würden. Als Entwickler können Sie dieser Benutzererwartung durch die Verwendung des Freigabe-Vertrags entsprechen, der ein überschaubares, kontextabhängiges und einfaches Modell zum Teilen zwischen Apps bereitstellt.

Sie kennen vielleicht die App „Food with Friends“, vorgestellt im Beitrag Erstellen von Apps im Metro-Stil, die sich aus der Masse hervorheben. In diesem Beitrag wird anhand des Beispiels „Food with Friends“ näher erläutert, wie eine App zu einer großartigen Freigabequelle werden kann. Wir werden die Ansichten, die Hierarchie und die Stärken der App ansprechen, um die Entscheidungen zu Design und Technik zu erläutern, die zum Erstellen einer großartigen Erfahrung als Freigabequelle notwendig sind.

Ansichten und Hierarchie von 'Food with Friends'

Ansichten und Hierarchie von „Food with Friends“

Was ist eine „Freigabe“, warum ist sie bedeutend?

Wie im Beitrag Verwenden von bedarfsweisen Benutzeroberflächenelementen in der App-Leiste dargestellt, wurden mit Windows 8 Charms eingeführt, als bequemer Weg zu Einstiegspunkten in allgegenwärtige Funktionen, wie Suchen, Freigaben, Verbindungen zu Geräten und Einstellungen, zwischen Apps und mit Windows. Verträge ermöglichen das Verwenden von leistungsfähigen und schnell erreichbaren Einstiegspunkten, um die Inhalte Ihrer App in Szene zu setzen. Die Freigabe ist einer dieser Verträge, deren Zweck im Erweitern der Verwendungsmöglichkeiten von Inhalten liegt, indem sie in Ihrer App für andere Apps freigegeben werden.

Eine End-to-End-Freigabeerfahrung in Windows besteht aus zwei Komponenten. Zunächst gibt es eine App als Quelle für Inhalte in verschiedenen Formaten. Dann gibt es eine App als Ziel, die sich für bestimmte Formate registriert und als Ziel für den freigegebenen Inhalt fungiert. Windows baut über den Freigabe-Vertrag einen Kommunikationskanal zwischen der Quell- und der Ziel-App auf. Wenn Ihre App als Freigabequelle agiert, können sich die Benutzer auf den Charm „Teilen“ verlassen, um Listen von Apps, Freunden oder Orten zu suchen, die Inhalte aus Ihrer App im Bereich „Teilen“ verwenden können. Hier ein Beispiel.

Im Bereich 'Teilen' werden die Ziel-Apps angezeigt, die die von der Quell-App freigegebene Webseite empfangen können, in diesem Beispiel Internet Explorer.

Im Bereich „Teilen“ werden die Ziel-Apps angezeigt, die die von der Quell-App
freigegebene Webseite empfangen können, in diesem Beispiel Internet Explorer.

Ein Datenaustausch zwischen Apps über den Freigabe-Vertrag bietet unglaubliche Möglichkeiten in verschiedenen Richtungen.

Erstens nutzt es die Vorteile, die sich aus unterschiedlichen Ökosystemen der Apps ergeben. Wenn Sie die Kategorienliste für Apps im Store untersuchen, können Sie bereits erkennen, auf welche Weise sich das Wertangebot einer App für gemeinsames Kochen und Essen von einer Produktivitäts-, einer sozialen App usw. unterscheidet. Selbst innerhalb dieser Kategorien unterscheiden sich Apps in vielfältigster Weise. Ihre App kann die Stärken von anderen Apps verwenden, indem Inhalte mit diesen Apps geteilt werden und so die End-to-End-Benutzererfahrung leistungsfähiger wird.

Zweitens bedeutet ein zuverlässiger Einstiegspunkt zum Teilen auf Betriebssystemebene, dass Sie in Ihrer App auf das Verwenden von wertvollen Bildschirmbereichen für entsprechende Widgets verzichten können. Auch für den Benutzer wird es einfacher, da er diese Einstiegspunkte in einzelnen Apps nicht mehr suchen muss. Die Möglichkeit zum direkten Teilen aus Ihrer App, ohne dafür den Kontext für eine andere App verlassen zu müssen, ist aus Benutzersicht großartig, da so zielgerichteter gearbeitet werden kann. Gleichzeitig ist dies wertvoll, um den Benutzer in der Erfahrung Ihrer App zu halten.

Und schließlich gewinnt Ihre App durch die Teilnahme am Freigabe-Vertrag an Bedeutung und ist immer mit einem wachsenden App-Ökosystem verbunden. Außerdem müssen Sie weder Lern- noch Integrationszeiten für einzelne oder neue APIs von Drittanbietern aufwenden, da der Freigabe-Vertrag eine übergreifende Sprache zum Austauschen von Daten zwischen Quell- und Ziel-Apps bereitstellt.

Anpassen der Quellenfreigabeerfahrung

Auf Basis des Freigabe-Systems in Windows 8 kann Ihre App eine reichhaltige Freigabeerfahrung bereitstellen, indem die in der App freizugebenden Inhalte an die Ansicht der App, mit der ein Benutzer gerade arbeitet, angepasst werden. Dies unterstützt die Benutzererwartung, was in einer beliebigen App-Ansicht freigegeben werden kann. In „Food with Friends“ wird beispielsweise der Inhalt der App-Startseite abweichend vom Inhalt im Abschnitt „My Wishlist“ oder der Ansicht „Restaurant Details“ dargestellt. Der Benutzer erwartet also von der App und vom System die Fähigkeit, genau die für die aktuelle Ansicht relevanten Inhalte zu senden und zu empfangen. Anpassen bedeutet nun nicht, jede einzelne App als Ziel zum Empfangen von Inhalten zu untersuchen, sondern in einer App mehrere Darstellungen des freigegebenen Inhalts bereitzustellen, um auf diese Weise vielfältige Freigabeszenarien zwischen Apps zu ermöglichen.

In den nächsten Abschnitten werden wir uns näher ansehen, wie Sie Ihre App als Quelle einrichten, ein angepasstes Datenpaket und eine Benutzererfahrung für ein paar App-Ansichten entwickeln.

  1. Teilen der Ansicht für die Abendplanung auf der App-Startseite
  2. Teilen von nützlichen Fehlerhinweisen in Ansichten, die keinen freigegebenen Inhalt haben
  3. Teilen von Benutzerauswahlen in meiner Wunschliste

Fangen wir an!

Implementieren einer Quellenfreigabe

In Windows 8 können Sie die Freigabe-APIs verwenden, um Ihrer App das Teilen von Inhalten mit anderen Apps zu ermöglichen. Zunächst müssen Sie überlegen, welche Datenformate und Datentypen implementiert werden müssen. Über die Freigabe können Sie Daten in Standardformaten bereitstellen, z. B. als Text, URI, HTML, Bitmap, Dateien und in benutzerdefinierten Datenformaten, die auf http://schema.org definiert sind. In den folgenden Abschnitten konzentrieren wir uns darauf, „warum“ und „wie“ die App „Food with Friends“ diese Formate unterstützen sollte.

Nach Ihrer Entscheidung, welche Datenformate bereitgestellt werden müssen, können Sie Klassen aus dem Windows.ApplicationModel.DataTransfer-Namespace zum Verpacken der Daten verwenden. Das DataPackage stellt die grundsätzliche Komponente zum Datenaustausch über den Freigabe-Vertrag bereit.

Wenn der Benutzer die Charms anzeigt und „Teilen“ auswählt, empfängt Ihre App das datarequested-Ereignis. Ihre App kann auf das datarequested-Ereignis reagieren und ein Datenpaket erstellen, das an die Ziel-App gesendet werden kann. Lesen Sie diesen Schnellstart, um zu erfahren, wie Ihre App eingerichtet werden muss, um dieses Ereignis empfangen und darauf reagieren zu können.

Teilen der Ansicht „Tonight“

Hier sehen Sie die Ansicht, die die Stärke dieser App am besten darstellt: Die Startseite, auf der die Planung für den heutigen Abend gemacht wird.

Startseite mit Anzeige von 'Tonight' in 'Food with Friends'

Startseite mit Anzeige von „Tonight“ in „Food with Friends“

In „Food with Friends“ wurde das Design der Startseite angepasst, um die Inhalte hervorzuheben und Ablenkungen zu minimieren. Dieser Inhalt verdeutlicht eindrucksvoll die Stärke dieser App, wie in Erstellen von Apps im Metro-Stil, die sich aus der Masse hervorheben bereits angesprochen. In der gleichen Weise, wie das Design einem Benutzer den Zweck der App verdeutlicht, wird deutlich gemacht, dass der Inhalt von „Tonight“ den zu teilenden Inhalt auf dieser Seite darstellt. Ein Benutzer wird naheliegenderweise erwarten, dass der Inhalt im „Tonight“-Bereich von der Quell-App freigegeben und von der Ziel-App über „Teilen“ empfangen wird. Das Verständnis für diese Benutzererwartung ist für Sie als Entwickler einer Quell-App wichtig, da es Sie beim Erstellen eines Datenpakets unterstützt, dass dieser Benutzererwartung und -absicht beim Teilen entspricht. Wir verwenden jetzt das Design der Startseite als Hilfestellung beim Erstellen einer intuitiven Freigabeerfahrung für den Benutzer im Umgang mit Inhalten im „Tonight“-Bereich.

Szenarien

Lassen Sie uns eine Liste von denkbaren Wegen erstellen, auf denen ein Benutzer möglicherweise die Inhalte im Bereich „Tonight“ in „Food with Friends“ mit anderen Apps teilen möchte.

  1. Teilen von Tonight mit einer App für soziale Netzwerke. Apps für soziale Netzwerke sind bestens geeignet, einen Benutzer in Kontakt mit Freunden oder Followern zu halten. Durch die Freigabe zwischen Apps kann der Benutzer Inhalte aus „Food with Friends“ mit seinem Netzwerk teilen, mit einem Statusupdate personalisieren, twittern oder als Nachricht versenden: „Empfehlenswerte Fischspezialitäten im Southwestern Seafood – Heute Abend!”
  2. Teilen von Tonight mit einer Kalender-App. Kalender-Apps sind sehr gut geeignet, einen Benutzer beim Einteilen seiner Zeit zu unterstützen und an bevorstehende Termine zu erinnern. Der Benutzer kann die „Tonight“-Verabredung in „Food with Friends“ für die Kalender-App freigeben und so eine komfortable Erinnerung von der Kalender-App erhalten, um die Restaurantverabredung rechtzeitig zu erreichen. So gestalten Quell-App und Ziel-App gemeinsam ein End-to-End-Benutzerszenario.

Wie Sie sich vorstellen können, ist diese Liste nicht vollständig. Sie ist nur ein Anfang für eine große Liste von Freigabeszenarien zwischen Apps. Ein Vorteil der Verwendung der Freigabe-Plattform in Windows liegt darin, dass Sie nicht jedes einzelne Freigabeszenario zwischen Apps ahnen müssen. Die Liste ist jedoch für Sie als Entwickler der Quell-App beim Erkennen und Bewerten der Datenformate wertvoll, die von Ihrer App freigegeben werden müssen, um die ausgewählten Benutzerszenarien abzudecken. Betrachten wir jetzt, wie Sie Datenpakete in standardisierten und benutzerdefinierten Formaten erstellen können.

Erstellen von Datenpaketen

Welche Datentypen möchten Sie unterstützen?

Sie müssen festlegen, welche Datenformate in Ihrem Datenpaket bereitgestellt werden. Für einen erfolgreichen Freigabevorgang ist es erforderlich, dass die Ziel-App das von Ihrer App unterstützte Format erkennen kann.

Die Standarddatentypen werden häufig verwendet und von einer großen Anzahl an Ziel-Apps erkannt. Beispielsweise werden Informationen von vielen Apps als Text bereitgestellt, den Benutzer problemlos in anderen Apps verwenden können. Ziele wie Notizen- oder E-Mail-Apps können den in Ihrer App freigegebenen Text empfangen und damit Endbenutzerszenarien abschließen. Zusätzlich können Sie für besondere Endbenutzerszenarien benutzerdefinierte Datenformate festlegen. In Auswählen von Datenformaten zum Freigeben werden diese Formate ausführlicher beschrieben. Wir betrachten das Erstellen eines Datenpakets für „Food with Friends“ mit standardisierten und benutzerdefinierten Datenformaten.

Wir empfehlen das Bereitstellen von freigegebenen Inhalten in so vielen Formaten wie möglich, um den Kreis der Ziel-Apps zu maximieren, die Inhalte aus Ihrer App erkennen können. Beim Unterstützen mehrerer Datentypen ist wichtig, dass jeder Datentyp die identischen Informationen repräsentiert. Diese Gleichheit gibt dem Benutzer Sicherheit und Vertrauen in den von der App freigegebenen Inhalt und ermöglicht den Ziel-Apps einen Umgang damit auf vorgegebenen und kreativen Wegen. Stellen Sie jedoch keine Datentypen zur Verfügung, die das Benutzerinteresse beim Teilen nicht genau berücksichtigen.

Wenn wir beispielsweise Inhalte auf der Startseite von „Food with Friends“ teilen möchten, erstellen wir ein Datenpaket mit Text, URI, HTML, Dateien und benutzerdefinierten Formaten. Wir stellen jedoch keine Bitmap bereit, da die Bilder im „Tonight“-Bereich das Essen, die Karte, Vorschaubilder der Kontakte und weitere Bilder zeigen, die jedoch die Planung für den Abend nicht repräsentieren.

Standard-Datenformate

Zu den Standard-Datenformaten, die von Quell-Apps angeboten werden, gehören:

  • Text
  • URI
  • Bitmap
  • HTML
  • Datei

Verpacken der Daten für Tonight

Wie bereits erwähnt, verstärkt das Design der „Tonight“-Startseite den Zweck durch die Darstellung in einem ListView-Steuerelement und dem Minimieren sonstiger Ablenkungen. Es stellt verschiedene Aspekte der Planung in den Vordergrund: Datum und Uhrzeit, Karten, Kontakte usw. Beim Teilen dieser Ansicht durch den Benutzer erwartet er die Verwendung dieser Informationen in einer anderen App, sei es für soziale Netzwerke, Kalender, Erinnerungen oder E-Mail.

Startseite von 'Food with Friends' mit Schwerpunkt auf dem 'Tonight'-Abschnitt im ListView-Steuerelement

Startseite von 'Food with Friends' mit Schwerpunkt auf dem 'Tonight'-Abschnitt im ListView-Steuerelement

Das Handbuch Teilen von Inhalt bietet einen Überblick über das Einbringen der Daten in diesen Standarddatentypen in das Paket. Später werden wir den Inhalt des „Tonight“-Bereichs in seine Bestandteile aufteilen, um diese sinnvoll in das Datenpaket zu integrieren. Die in jedem Datentyp enthaltenen Informationen stellen gemeinsam die vollständige Planung für den heutigen Abend dar. Auf diese Weise wird garantiert, dass die Genauigkeit der Informationen erhalten bleibt, unabhängig vom von der Ziel-App angeforderten Datentyp.

Text

Das Bereitstellen von Text bietet sich an, wenn Sie den Inhalt Ihrer App einer großen Anzahl von Apps zur Verfügung stellen möchten, da es sich um ein allgemein bekanntes Format handelt. In diesem Szenario muss der Text im Datenpaket alle wesentlichen Informationen für die Planung enthalten, also Wo, Wann, Wer und URI, wie hier dargestellt:

Planung für heute Abend – Abendessen

Wo: Southwestern Seafood

Wann: 19:00 Uhr

Wer: Sie, Diane Prescott, Andy Rodgers und Ahmad Abu-Dayah

Karte für den heutigen Abend auf der „Food with Friends“-Website.

 

URI

Wir empfehlen Ihnen, einen Link zum von der App freigegebenen Inhalt anzugeben. So können Benutzer auch dann den freigegebenen Inhalt anzeigen, wenn Sie nicht Windows 8 oder Ihre App verwenden. Falls keine Web-URI verfügbar ist, können Sie einen Deep-Link zum Inhalt in Ihrer App bereitstellen. In unserem Beispiel stellt die App eine URI zur Planung für den Abend auf der „Food with Friends“-Website bereit.

Bitmap

Ohne Bedeutung, da hier ein Bild keine Bedeutung für die Planung hat.

HTML

Der HTML-Code enthält das Markup der formatierten Version der Informationen, die durch die anderen Datenformate übergeben werden. Er enthält die wesentlichen Informationen zur Planung des heutigen Abends: z. B. wo, wann, wer.

Datei

Das Bereitstellen von Dateien, die den in den wichtigen Formaten freigegebenen Inhalten entsprechen, ermöglicht den Ziel-Apps ein Arbeiten mit diesen Dateitypen. So kann beispielsweise die heutige Planung in „Food with Friends“ in den Dateiformaten ICS, VCS oder anderen Standarddateiformaten zur Darstellung verwendet werden. Wenn diese üblichen Formate erkannt werden, können Kalender- oder Erinnerungs-Apps daraus Termine erstellen.

Wenn jetzt der Benutzer „Teilen“ aktiviert, wird eine gefilterte Liste von Ziel-Apps angezeigt, die mit den freigegebenen Daten umgehen können. Der Benutzer kann die Kontakte-App auswählen, um den Inhalt der Planung Tonight mit seinem sozialen Netzwerk zu teilen.

'Food with Friends' teilt mit der Kontakte-App

„Food with Friends“ teilt mit der Kontakte-App

Benutzerdefinierte Datenformate

Einige Ziel-Apps haben sich für spezifische Datenformate registriert, um bestimmte Szenarien zu unterstützen. Eine Kalender-App kann beispielsweise ein Event-Datenformat unterstützen, oder eine Karten-App ein Place-Datenformat. Sie können in einer Quell-App weitere Formate unterstützen, um Ihren Benutzern solche besonderen Szenarien zu ermöglichen.

Anerkannte benutzerdefinierte Datenformate

Bei den Überlegungen darüber, welche benutzerdefinierten Datenformate unterstützt werden sollen, wird sich jeder irgendwann fragen, ob es anerkannte Datenformate gibt, die zwischen Apps ausgetauscht werden können. Informieren Sie sich über vorhandene Schemas auf http://schema.org/, um sicherzustellen, dass die von Ihren Apps gesendeten und empfangenen Datentypen allgemein anerkannt sind. Diese Website stellt eine Sammlung an Schemas bereit, beispielsweise strukturierte Datentypen, die von vielen Unternehmen häufig verwendet werden. Einige nach diesem Standard gebräuchliche Datenformate sind beispielsweise Person, Place, Restaurant, Event, Product, neben vielen anderen. Quell- und Ziel-Apps, die ein einheitliches Set an Datenformaten erkennen und austauschen können, verfügen über unendliche Möglichkeiten zum Datenaustausch zwischen Apps.

Verpacken der Daten für Tonight

Nachdem Sie sich nun mit dem Erstellen von Datenpaketen in Standardformaten auskennen, denken wir über das Hinzufügen von benutzerdefinierten Datenformaten zu Ihrem Datenpaket nach, um spezifische Benutzerszenarien zu realisieren, die solche Rich Data-Formate benötigen.

Im Abschnitt über Szenarien weiter oben haben wir eine Kategorie von Apps erkannt, die wir mit „Food with Friends“ verbinden möchten: die Kategorie für Kalender und Terminplaner. Zu diesem Zweck können wir die vorhandenen Schemas auf schema.org untersuchen, um ein Datenformat zu finden, das die von uns freizugebenden Informationen in einem für die gewünschten Ziel-Apps erkennbaren Format darstellen kann. Wenn wir den Inhalt im Abschnitt „Tonight“ auf der Startseite freigeben möchten, können wir das Event-Format im Datenpaket unterstützen. So ermöglichen wir Benutzern, ihre Planung mit Kalender- und Terminplaner-Apps zu teilen, die dieses Format unterstützen. In den Abbildungen wird die End-to-End-Benutzererfahrung für den Benutzer mit den beiden Apps dargestellt: wenn der Benutzer vom Rand in den Bildschirm streift und auf „Teilen“ tippt, wird eine gefilterte Liste mit Ziel-Apps angezeigt, mit denen die Planung für heute Abend geteilt werden kann. Die Liste enthält alle Apps, die für eine Unterstützung des Event-Formats im Zielfreigabe-Vertrag registriert sind. Sie können auf die Kalender-App tippen, die zu teilende Verabredung in der Vorschau prüfen, und dann die heutige Planung an Ihren Kalender in der Ansicht der Ziel-Apps übertragen. Das geht schnell und effizient, der Benutzer kann „Food with Friends“ sofort weiter verwenden.

Startseite mit dem Charm 'Teilen' und einer Kalender-App als Freigabeziel

Startseite mit dem Charm „Teilen“ und einer Kalender-App als Freigabeziel

Ansicht einer Kalender-App, die freigegebene Daten aus 'Food with Friends' als Ereignis anzeigt

Ansicht einer Kalender-App, die freigegebene Daten aus „Food with Friends“ als Ereignis anzeigt

Wir werden uns jetzt nicht mit dem Design oder technischen Details der Ansicht der Kalender-App beschäftigen. Lesen Sie Empfangen von geteilten Inhalten, um mehr über das Implementieren eines Freigabeziels zu erfahren.

Eigenschaften von Datenpaketen

Von der Klasse DataPackage werden eine Reihe von Eigenschaften vom Typ DataPackagePropertySet unterstützt, die die im Paket enthaltenen Daten beschreiben. Ziel-Apps können diese Eigenschaften verwenden, um mehr über den Inhalt des Datenpakets zu erfahren. Zu den gebräuchlichen Eigenschaften gehören beispielsweise Vorschau-Bilder, Titel und Dateitypen. Wir empfehlen, diese Eigenschaften im Datenpaket festzulegen.

Im Folgenden sehen Sie ein paar Eigenschaften des Datenpakets für die Planung des heutigen Abends.

  • Title – „Heute Abend“
  • Description – „Abendessen im Southwestern Seafood“
  • Thumbnail – Kleines Bild für ein Ereignis oder eine Planung.

Lesen Sie weitere Details der DataPackagePropertySet-Klasse, um mehr über das Hinzufügen von Eigenschaften zu Ihrem Datenpaket zu erfahren.

Freigabefehlerstatus

Im Beispiel haben wir das Entwerfen und Implementieren einer Quellenfreigabeerfahrung im Abschnitt „Tonight“ für die Abendplanung auf der Startseite betrachtet.

Es bleiben ein paar Fragen. Was passiert, wenn die Planung noch nicht vorhanden ist? Was möchten Sie freigeben? Die nächste Abbildung zeigt die Startseite von „Food with Friends“ zu einem Zeitpunkt, an dem die Planung des Ereignisses noch nicht begonnen hat.

Ansicht der Startseite ohne geplante Ereignisse Ansicht der Startseite ohne geplante Ereignisse

Wie Sie sehen, werden in der Hubansicht ein paar Bereiche angezeigt: eine Vorlage zum Planen des Abends, die Wunschliste von Freunden, meine Wunschliste und, wenn Sie etwas weiter scrollen, die Ansicht aller Restaurants. Wenn aber für den heutigen Abend kein Ereignis erstellt wurde, gibt es in dieser Ansicht auch nichts zum Teilen.

Wie können Sie nun auf das datarequested-Ereignis reagieren, ohne ein sinnvolles Datenpaket an den Freigabemanager ausliefern zu können?

In einem solchen Fall, in dem ein Teilen in der aktuellen Ansicht nicht sinnvoll durchgeführt werden kann, sollte die App eine Fehlermeldung anzeigen und den Benutzer informieren, wie er ein Teilen in dieser Ansicht ermöglichen kann. Sie können dies durch einen Aufruf der FailWithDisplayText-Methode in der DataRequest-Klasse erreichen. Diese Methode unterbricht den Freigabevorgang und stellt dem Freigabemanager eine Textnachricht zur Verfügung. Die App zeigt diesen Text dann im Bereich „Teilen“ an, um den Benutzer über den Grund des Fehlschlagens der Freigabe zu informieren. Weitere Informationen zum Implementieren dieser benutzerdefinierten Fehlermeldung erhalten Sie in DataRequest.FailWithDisplayText.

In der oberen Ansicht wird beim Versuch, Inhalte über den Charm „Teilen“ freizugeben, diese Fehlermeldung von der App zurückgegeben:

„Es gibt keine Pläne für den heutigen Abend. Erstellen Sie einen Plan, um ihn in dieser Ansicht freizugeben.“

Auf diese Weise wird es dem Benutzer möglich, die notwendigen Schritte zum Planen des heutigen Abends durchzuführen und somit eine Freigabe zu ermöglichen.

Startseite mit Charm 'Teilen' und Anzeige des von der App gelieferten Fehlers

Startseite mit Charm „Teilen“ und Anzeige des von der App gelieferten Fehlers

Ähnlich wird dies in anderen Ansichten durchgeführt, die keine Freigabe unterstützen. Wir empfehlen Ihnen eine Anpassung der von der App gelieferten Fehlermeldung für die aktuelle Ansicht. Ein weiteres Beispiel wäre eine noch nicht durchgeführte Anmeldung des Benutzers in der App, die daraufhin eine Fehlermeldung zurückgibt und den Benutzer ausdrücklich zur Anmeldung auffordert, damit er Inhalte freigeben kann.

Stellen Sie letztlich sicher, das die dem Benutzer angezeigte Fehlermeldung hilfreich ist, um ihm das Teilen von Inhalten aus der App zu ermöglichen.

Teilen von Benutzerauswahlen

Wenn der Benutzer in Ihrer App bestimmte Elemente ausgewählt hat, können Sie die Benutzerabsicht in der Freigabeerfahrung durch Erstellen und Freigeben von Datenpaketen wiedergeben, die diese Elemente am besten darstellen.

In dieser Ansicht von 'Food with Friends' hat der Benutzer eine Reihe von Restaurants ausgewählt, die sie besuchen möchten. Der Benutzer möchte möglicherweise ein bestimmtes Restaurant auswählen und mit einer Reihe von Restaurant-Apps teilen.

Meine Wunschliste in 'Food with Friends' mit ausgewähltem Restaurant

Meine Wunschliste in 'Food with Friends' mit ausgewähltem Restaurant

Wenn der Benutzer in dieser Ansicht ein Restaurant auswählt, können wir dies mit einer Freigabe im Restaurant-Format im Datenpaket unterstützen, wie weiter oben bereits beschrieben. Alle Apps, die dieses Format erkennen, sind ab sofort als Ziele für eine Freigabe verfügbar. In der folgenden Abbildung wird beispielsweise die Auswahl eines Restaurants dargestellt, die mit einer Notizen-App geteilt und von dieser in der Favoritenliste „Restaurants“ des Benutzers gespeichert wird.

Notizen-App zeigt Restaurantinformationen im Bereich 'Teilen' an

Notizen-App zeigt Restaurantinformationen im Bereich 'Teilen' an

Wir empfehlen das Beibehalten der letzten Benutzerauswahl für den Fall, dass der Benutzer nach dem Arbeiten mit der Ziel-App zur App zurückkehrt. So kann der Benutzer beim Ändern seiner Auswahl unterstützt werden oder den gleichen Inhalt mit anderen Zielen teilen.

Zusammenfassung

Das Teilen von Inhalten aus Ihrer App kann diese für eine gemeinschaftliche oder in Verbindung stehende Benutzererfahrung in Windows 8 bedeutsam machen. Ihre App kann sich auf die Bereitstellung von reichhaltigem und teilbarem Inhalt für den Benutzer konzentrieren und sich dabei auf den Charm „Teilen“ verlassen, um den Overhead zum Integrieren jeder Drittanbieter-App, die Inhalte empfangen kann, zu minimieren. Das Unterstützen von Freigaben verschafft Ihrer App einen Wettbewerbsvorteil, da durch das Teilen die Möglichkeiten für End-to-End-Benutzerszenarien aus der App heraus erweitert werden.

Hoffentlich konnte Ihnen dieser Beitrag die Motivation und Gedanken erläutern, die hinter der großartigen Erfahrung beim Teilen aus Ihrer App stehen. Ich hoffe, dass dieses Verständnis kombiniert mit Ihrer Vision über die Stärke Ihrer App Sie inspiriert, die Möglichkeiten dieser Plattform in einer Weise zu nutzen, die kreativ und einzigartig die Ziele Ihrer App umsetzt. Wenn Sie mehr über Teilen erfahren möchten, kann Sie die Übersicht Freigeben und Austauschen von Daten und das Share content source-Beispiel bei den ersten Schritten unterstützen.

-- Ishita Kapur, Program Manager, Windows

  • Loading...
Leave a Comment
  • Please add 7 and 4 and type the answer here:
  • Post