Freigabe für Ziel-Apps

Entwicklerblog für Windows 8-Apps

Ein Einblick in die Entwicklung von Apps im Metro-Stil – präsentiert vom Windows 8-Entwicklerteam

Freigabe für Ziel-Apps

Rate This
  • Comments 0

In Teilen aus Ihrer App haben wir die Idee vorgestellt, Inhalte aus der Beispiel-App Food with Friends mit mehreren Ziel-Apps zu teilen, um funktionell umfangreiche End-to-End-Szenarien zu ermöglichen. Apps unter Windows 8 bieten interessante Inhalte, die Ihre Kunden wahrscheinlich mit Freunden und anderen Apps teilen möchten. Eine überzeugende und gut gestaltete Zielfreigabe rückt Ihre App in den Mittelpunkt der sozialen und vernetzen Aktivitäten Ihrer Kunden.

In diesem Beitrag beleuchten wir, wie Sie den Zielfreigabe-Vertrag in Ihren Apps verwenden, besonders für Apps wie Food with Friends. Mit diesem Vertrag kann Ihre App Inhalte von anderen Apps empfangen und so qualitativ hochwertigere eigene Inhalte bereitstellen. Wir möchten Ihnen dabei helfen, Ihre App zur besten in ihrer Kategorie zu machen.

Eine Ziel-App wird mithilfe des Zielfreigabe-Vertrags erstellt und ermöglicht schnelles und einfaches Teilen. Nicht jede App unter Windows ist als Freigabeziel geeignet. Wenn Ihre App jedoch empfangene Inhalte veröffentlichen, ändern, speichern oder auf andere Art verarbeiten kann, bietet das Erstellen eines Freigabeziels Vorteile.

  • Ihr App wird stets in der Liste der Ziel-Apps angezeigt. Sie ist unmittelbar relevant und mit anderen Apps verknüpft, die die benötigten Daten teilen können.
  • Der Freigabe-Vertrag bildet eine Brücke zwischen Ihrer App und einer beliebigen Quell-App, ohne dass die Apps wechselseitig integriert werden müssen.
  • Da der Charm „Teilen“ im Betriebssystem stets vorhanden und verfügbar ist, erhält Ihre Ziel-App eine Präsenz im Betriebssystem, die über die Grenzen der App hinausreicht. So können Sie mit Ihrer App auch mehr potenzielle Kunden erreichen.

Empfangen geteilter Inhalte

Betrachten wir einige Beispiele für das Bereitstellen praktischer Funktionen mit einer Freigabeziel-App.

Wahrscheinlich sind Sie bereits mit den Apps Mail und Kontakte von Windows 8 vertraut. Mail stellt ein einfaches und persönliches Freigabeziel für den Empfang und das Teilen von Inhalten mit Freunden dar. Mit der Kontakte-App können Sie Inhalte in Ihren sozialen Netzwerken mit einer größeren Zielgruppe teilen. Zusätzlich zum Teilen in sozialen Netzwerken können Sie mit der Freigabe zuwischen Apps einen Schritt weitergehen. Produktivitäts-Apps wie SkyDrive können Dateien aus der gesamten Windows-Umgebung empfangen und in der Cloud speichern. Apps für Notizen können Text und ggf. auch Daten in zahlreichen anderen Formaten empfangen und diese für die spätere Verwendung archivieren. Wie Sie sehen ist jede Menge Raum für Kreativität vorhanden.

In den folgenden zwei Abbildungen sehen Sie den Freigabepfad beim Teilen eines Fotos von der Fotos-App mit PuzzleTouch, einer Spiele-App, die aus Fotos Bildpuzzles erstellt.

Quell-App auf der linken Seite, rechts eine gefilterte Liste mit Ziel-Apps, die Fotos empfangen können.

Abbildung 1: Quell-App auf der linken Seite, rechts eine gefilterte Liste mit Ziel-Apps, die Fotos empfangen können.
PuzzleTouch ist eines der Freigabeziele, die ein Bild von der Fotos-App empfangen können.

Ziel-App-Vorschau auf der rechten Seite, in der der Benutzer auswählen kann, welche Art Puzzle er erstellen möchte

Abbildung 2: Ziel-App-Vorschau auf der rechten Seite, in der der Benutzer auswählen kann, welche Art Puzzle
er erstellen möchte. Der Puzzle ist fertig, wenn der Benutzer zur App zurückwechselt.

Was ist eine Freigabeziel-App?

Ein End-to-End-Freigabeszenario unter Windows besteht aus zwei Komponenten. Sie haben eine Quell-App, die ihre Inhalte unter Windows in verschiedenen Formaten zur Verfügung stellt. Zudem gibt es eine Freigabeziel-App, die sich für bestimmte Formate registriert und als Ziel für die geteilten Inhalte fungiert. Die Quell-App und die Freigabeziel-App kommunizieren mithilfe des Freigabe-Vertrags miteinander.

Bedenken Sie bei der Freigabe für Ihre App, dass die Freigabeziel-App im gehosteten Fenster „Teilen“ angezeigt wird. Gestalten Sie diese Oberfläche so, dass Benutzer rasch eine Vorschau der Inhalte erhalten und das Teilen in dieser Ansicht bestätigen können. Dieses Beispiel zeigt die Freigabeziel-App-Ansicht für Mail, in der ein Benutzer einen Link aus dem Browser rasch mit einem seiner Mail-Kontakte teilen kann.

Abbildung zum Freigabeziel

Abbildung 3: Teilen eines Links aus der Fotos-App mithilfe der Ziel-App Mail

Szenarien für Food with Friends

Betrachten wir nun, wie Food with Friends als Freigabeziel-App praktische Funktionen umsetzt. Wenn Sie mit der App vertraut sind, kennen Sie auch die beiden Hauptfunktionen von Food with Friends: Planen und Hinzufügen eines Restaurants zur Wunschliste. Selbstverständlich gibt es auch noch andere Funktionen, beispielsweise das Verfassen einer Kritik, Anzeigen der Wunschlisten von Freunden usw. Diese Funktionen finden allerdings ausschließlich innerhalb der Haupt-App statt. Werfen wir einen Blick darauf, ob die beiden Hauptfunktionen mit Food with Friends als Ziel-App effizient umgesetzt werden können.

Erstellen eines Plans für den heutigen Abend

Obwohl dies eine der Kernfunktionen in der Haupt-App darstellt, handelt es sich nicht ein optimales Szenario für ein Freigabeziel. Der Grund ist folgender: Die Zielfreigabe soll schnell und einfach erfolgen. Das Erstellen eines Plans ist eine viel anspruchsvollere Aufgabe – ein Benutzer möchten wissen, welche anderen Restaurants ihre Freunde ausprobieren wollen, möchten einige Restaurants auf deren Wunschlisten vergleichen, Kritiken lesen usw. Da die Planung Details erfordert, die am besten in der Haupt-App präsentiert werden, ist die Zusammenfassung dieser Funktion in der Freigabeziel-App nicht sinnvoll.

Hinzufügen zur Wunschliste

Dies ist ein gutes Szenario, da es sich um eine kurze und direkte Aufgabe im Freigabeziel handelt. Einige Beispiele zu dieser App-Funktion:

  • Benutzer entdecken Restaurants in anderen Apps, zum Beispiel in Apps für die Reiseplanung, Apps mit Empfehlungen zur Umgebung, Restaurant-Blogs usw. Food with Friends ist ein hervorragendes Ziel zum Sammeln von Restaurants auf der Wunschliste.
  • Die Ziel-App-Ansicht einer App dient dazu, dass ein Benutzer rasch eine Aktion durchführen kann, während er eigentlich eine andere App verwendet. Daher ist das Hinzufügen eines Restaurants zur Wunschliste eine ideale Funktion für das Freigabeziel.
  • Selbstverständlich könnte der Benutzer auch die App wechseln, die Suche nach dem Restaurant wiederholen und dieses anschließend zur Wunschliste hinzufügen – jedoch ist es wesentlich einfacher, kurz auf „Teilen“ zu tippen.

Die Wunschliste von Food with Friends ist eine Funktion in einer Freigabeziel-App, wie wir sie uns wünschen. Hier das End-to-End-Szenario, das wir uns vorstellen:

In einer App entdecke ich eine eine interessante Empfehlung zu einem Imbisswagen in der Nähe. Ich möchte den Imbisswagen aus dieser App zu meiner Wunschliste in Food with Friends hinzufügen, damit ich später einen Besuch planen kann.

App, die interessante Imbisswagen in der Nähe zeigtAbbildung 4: App, die interessante Imbisswagen in der Nähe zeigt

Diese Abbildung zeigt die zu verwendende Freigabeziel-App-Ansicht:

Ansicht der Freigabeziel-App

Abbildung 5: Ansicht der Freigabeziel-App

Durch Ausführen der Aktion „Teilen“ in der Ziel-App-Ansicht können Benutzer Restaurants in Food with Friends sammeln, ohne den Kontext der aktuellen App verlassen zu müssen.

Implementieren eines Freigabeziels

Da Sie nun einige Beispiel für die Implementierung eines Freigabeziels kennengelernt haben, ist es an der Zeit, einen Blick auf die Umsetzung zu werfen. Entscheiden Sie zunächst, welche Datenformate Ihre App empfangen können soll.

Welche Datenformate möchten Sie unterstützen?

Mit „Teilen“ können entweder Daten in Standardformaten, z. B. Text, URI, HTML, Bitmap und Dateien, oder benutzerdefinierte Datenformate unterstützt werden, beispielsweise die unter http://schema.org aufgeführten Formate. Windows filtert die Ziel-Apps nach unterstützten Datenformaten, um die gefilterte Liste der Ziel-Apps im Bereich „Teilen“ anzuzeigen. Ihre App sollte die Datenformate unterstützen, die für die Funktionalität der App von Bedeutung sind. Wenn Ihre App beispielsweise zum Anzeigen von Fotos dient, ist die Unterstützung von Textformaten möglicherweise nicht sinnvoll. Wenn Sie die Unterstützung mehrerer Datenformate deklarieren, sollten Sie entscheiden, welches den freigegebenen Daten am ehesten entspricht, sodass dieses Format als erstes aus dem Datenpaket ausgewählt werden kann.

Da Food with Friends eine Freigabeziel-Funktion enthält, bei der Benutzer Restaurants für die App freigeben, verwenden wir das Datenformat Restaurant von http://schema.org. Food with Friends kann im Zielfreigabe-Vertrag für den Empfang dieses Datenformats registriert werden. Anschließend kann die App die Daten im empfangenen Paket in der Ziel-App-Ansicht überzeugend darstellen und Benutzern so ermöglichen, Restaurants zur Wunschliste hinzuzufügen.

Während einige Quell-Apps möglicherweise ausschließlich Daten im Format Restaurant freigeben, stellen andere Apps ähnliche Informationen ggf. in anderen Datenformaten wie Place, LocalBusiness und FoodEstablishment bereit, die Sie ebenfalls bei schema.org finden. Daher unterstützt Food with Friends im Freigabe-Vertrag den Empfang mehrere Datenformate, um mit einer größeren Anzahl von Quell-Apps kommunizieren zu können.

Food with Friends unterstützt in den Freigabeziel-Deklarationen des App-Manifests die folgenden Formate:

Wir konzentrieren uns der Übersichtlichkeit halber auf den Datentyp Restaurant. Das Konzept gilt jedoch ebenso für andere Datentypen.

Welche Datenformate und Szenarien möchten Sie ausschließen?

Food with Friends unterstützt das Hinzufügen des Restaurants zur Wunschliste des Benutzers nur, wenn die zum Restaurant empfangenen Informationen einem Restaurant entsprechen, dass in der App bereits bekannt ist. Dadurch werden mehrere Kopien des Restaurants in der App verhindert.

Wir unterstützen keine Standarddatentypen, da die meisten Quell-Apps, die Text, Dateien, Fotos, URIs oder HTML liefern, nicht für Restaurants oder Geschäfte in der Region relevant sind. Wenn Food with Friends beispielsweise den Empfang von Text unterstützte, würde die App auch in der Liste mit den Ziel-Apps einer Quell-App für Notizen aufgeführt. In diesem Fall müsste Food With Friends eine Fehlermeldung ausgeben, die den Benutzer darauf hinweist, dass diese App nicht mit der Quell-App zusammenarbeitet. Grundsätzlich bedeutet dies, dass Datenformate die sinnvolle Verknüpfung von Quell-Apps mit Ziel-Apps darstellen. Wenn die Datenformate nicht übereinstimmen, ist das Teilen von Daten nicht nützlich.

Stellen Sie sicher, dass Sie alle in Frage kommenden Datenformate berücksichtigen und diejenigen ausschließen, die die Freigabefunktion beeinträchtigen.

Unterstützen des Zielfreigabe-Vertrags

Zur Unterstützung von Datenformaten deklarieren Sie diese im Manifest-Designer von Visual Studio für Ihre App. Folgendes geschieht, wenn ein Benutzer Ihre App als Ziel einer Freigabeaktion auswählt:

  1. Im Freigabeziel-Fenster über der Quell-App wird eine neue Instanz der App gestartet.
  2. Ein ShareTargetActivated-Ereignis wird ausgelöst und die App erhält ein ShareOperation-Objekt.
  3. Ihre App kann die Daten abrufen, die der Benutzer über dieses Objekt teilt.
  4. Sie können diese Daten verwenden, um die Ziel-App-Ansicht darzustellen und die Benutzerfreigabe abzuschließen.

Weitere Informationen zum Erstellen dieser Funktionalität finden Sie in der Schnellstart-Anleitung Empfangen von geteilten Inhalten.

Visual Studio unterstützt außerdem eine Vorlage für Freigabeziele. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Projekt, wählen Sie Element hinzufügen und Neues Element hinzufügen aus und klicken Sie in der Liste auf Zielfreigabe-Vertrag, um den Code für die Unterstützung des Vertrags hinzuzufügen. Das Codebeispiel zum Freigabeziel veranschaulicht den Empfang geteilter Inhalte.

Entwerfen einer angepassten Ziel-App-Ansicht

Wenn der Benutzer eine Ziel-App aus der App-Liste im Bereich „Teilen“ auswählt, startet Windows die App in der entsprechenden Freigabeziel-Ansicht. Bei der Ziel-App-Ansicht handelt es sich um eine spezielle, im Bereich „Teilen“ gehostete Ansicht, die sich von der Hauptansicht der App unterscheidet. Im Beitrag Aktivierung von Windows 8-Verträgen in Apps finden Sie weitere Informationen zu gehosteten Ansichten sowie zur Aktivierung dieser Ansichten. Die Ziel-App-Ansicht dient zum Abschließen der vom Benutzer eingeleiteten Freigabeaktion. In dieser Ansicht erhalten Benutzer eine übersichtliche Vorschau der Inhalte und können einfache Aktionen vornehmen sowie den Freigabevorgang bestätigen.

Bevor wir uns den Ziel-App-Entwurf für Food with Friends ansehen, werfen wir einen kurzen Blick auf eine Ziel-App, die Ihnen wahrscheinlich bereits vertraut ist. In der folgenden Abbildung wird die Ziel-App-Ansicht neben der vollständigen Ansicht der Mail-App von Windows 8 dargestellt.

Freigabe von der Fotos-App an die Ziel-App Mail auf der rechten Seite

Abbildung 6: Freigabe von der Fotos-App an die Ziel-App Mail auf der rechten Seite

Verfassen einer neuen E-Mail in der Hauptansicht der Mail-App

Abbildung 7: Verfassen einer neuen E-Mail in der Hauptansicht der Mail-App

Beachten Sie, dass die Freigabeziel-App-Ansicht von Mail einfacher gestaltet ist als deren Hauptansicht. Diese Ansicht bietet eine übersichtliche, zusammenfassende Darstellung der Inhalte, die der Benutzer teilen möchte, in Form einer Miniaturansicht mit zugehörigem Text und HTML. Die Ansicht weist die Zeile An zum Hinzufügen von Empfängern, einen Eingabebereich zum Verfassen einer kurzen Nachricht sowie die Schaltfläche Senden zum Bestätigen des E-Mails-Versands auf.

Obwohl es sich um eine einfachere Ansicht handelt, ist die Ziel-App-Ansicht deutlich als Komponente der Mail-App zu erkennen. Dies verdeutlicht dem Benutzer das Ziel der geteilten Inhalte.

Food with Friends als Freigabeziel-App

Da Sie nun eine allgemeine Vorstellung über den Entwurf einer Ziel-App-Ansicht haben, lassen Sie uns erläutern, wie Food with Friends zu einer Ziel-App wird, in der Benutzer Restaurants zu ihrer Wunschliste hinzufügen können.

Wenn Food with Friends ein Datenpaket mit einem Restaurant von der Quell-App erhält, kann Food with Friends mithilfe der Informationen im Restaurant-Datenformat ermitteln, welches Restaurant in der vorhandenen Datenbank mit dem empfangenen Datenpaket übereinstimmt. Anschließend kann die App eine Vorschau dieses Restaurants in der Ziel-App-Ansicht anzeigen. Dadurch werden die geteilten Inhalte überzeugender dargestellt.

Diese Abbildung zeigt die Ziel-App-Ansicht von Food with Friends.

Ziel-App-Ansicht von Food with FriendsAbbildung 8: Ziel-App-Ansicht von Food with Friends

Wie Sie sehen, ist diese Ansicht von Food with Friends übersichtlich und für ihre Rolle in der Freigabeziel-App angepasst. Sie zeigt eine Vorschau des Restaurants, das der Benutzer teilen möchte, und eine einfache Aktionsschaltfläche zum Hinzufügen zur Wunschliste, die das Ziel der geteilten Inhalte in der Haupt-App verdeutlicht. Wenn der Benutzer auf diese Schaltfläche tippt bzw. klickt, wird der Freigabevorgang bestätigt. Durch die erforderliche Bestätigung wird ein unbeabsichtigtes Teilen verhindert und die allgemeine Zuverlässigkeit der Freigabefunktion verdeutlicht.

Wenn die App mehrere Restaurants findet, die den Informationen aus dem Datenpaket entsprechen, verwendet Food with Friends die Freigabeziel-App-Ansicht, um die verschiedenen teilbaren Optionen anzuzeigen, aus denen der Benutzer die gewünschte auswählen kann.

Ziel-App-Ansicht mit Optionen, aus denen der Benutzer die zu teilenden Elemente auswählen kann

Abbildung 9: Ziel-App-Ansicht mit Optionen, aus denen der Benutzer die zu teilenden Elemente auswählen kann

 

Wenn die App ein Restaurant oder einen Satz gültiger Auswahloptionen anhand des empfangenen Datenpakets nicht genau bestimmen kann, sollten Sie die Ziel-App-Ansicht dazu verwenden, eine entsprechende Meldung anzuzeigen.

Erstellen von Direktlinks

Bei einem Direktlink handelt es sich um eine Bereitstellung der Share-API, mit der Benutzer Inhalte rasch mit bekannten Zielen in der Ziel-App teilen können. Eine Direktlink fungiert als an die Ziel-App angepasster Link, der eine bestimmte Aktion ermöglicht. Wenn Windows die Liste der für den Benutzer verfügbaren Ziel-Apps filtert, wird die Direktlinkliste oben im Bereich „Teilen“ als Liste verfügbarer Ziele angezeigt. Bei diesen vertrauten Zielen und Benutzeraktionen kann es sich beispielsweise um Speicherorte oder Kontakte handeln, die häufig über die Ziel-App geteilt werden. Beispielsweise gibt die Mail-App Direktlinks für Kontakte zurück, an die bereits zuvor E-Mails gesendet wurden. Auf die gleiche Weise können Sie Direktlinks zu Ordnern, Gruppen, Notizbüchern und Wiedergabelisten hinzufügen, die oft mit der Ziel-App geteilt werden.

Bereich „Teilen“ mit einem von der Ziel-App Mail bereitgestellten Direktlink für Kontakte

Abbildung 10: Bereich „Teilen“ mit einem von der Ziel-App Mail bereitgestellten Direktlink für Kontakte,
an die bereits zuvor E-Mails gesendet wurden

Die Ziel-App kann einen Direktlink durch Aufrufen der reportCompleted-Methode des ShareOperation-Objekts bereitstellen. Jeder Direktlink muss über einen Titel, ein Symbol und eine ID verfügen. Der Titel (z. B. „E-Mail an Mama“) und das Symbol werden angezeigt, wenn der Benutzer auf den Charm „Teilen“ tippt. Die ID wird von der App verwendet, um auf benutzerdefinierte Informationen zuzugreifen, z. B. eine E-Mail-Adresse, den Speicherort eines Ordners usw. Weitere Informationen zu diesem Tool finden Sie unter Erstellen eines Direktlinks

Hinweis: Direktlinks sind hilfreich, wenn die App mehrere Aktionen der Ziel-App unterstützt. Da Food with Friends nur eine einzige Aktion im Freigabeziel unterstützt (das Hinzufügen zur Wunschliste), wurden in der App keine Direktlinks implementiert.

Erweiterte Freigabe und Fehlerberichterstellung

Manchmal werden aus Quell-Apps große Datenmengen wie Fotos, Videos oder Dateien geteilt, bei denen die Datenübertragung länger dauert. Diese Freigabevorgänge werden als erweiterte Freigaben bezeichnet, bei denen die Ziel-App möglicherweise mehr Zeit benötigt, um die Daten zu empfangen und zu verarbeiten.

Da die Freigabe so schnell und flüssig erfolgt und es sich bei der Ziel-App-Ansicht um eine vereinfachte, über der Haupt-App gehostete Darstellung handelt, schließen Benutzer möglicherweise die Ziel-App-Ansicht, um zur Haupt-App zurückzugelangen. Daher sollten Ziel-Apps keine zusätzlichen Benutzerinteraktionen erwarten oder erfordern, nachdem das Teilen gestartet wurde. Ziel-Apps können das ShareOperation-Objekt und dessen Methoden verwenden, um Windows darüber zu benachrichtigen, dass die App Daten verarbeitet.

  • reportStarted – Rufen Sie diese Methode auf, um Windows darüber zu informieren, dass der Empfang der Daten durch die App im DataPackage-Objekt von der Quell-App begonnen hat.
  • reportDataRetrieved – Rufen Sie diese Methode auf, um Windows darüber zu informieren, dass die Daten im Paket vollständig von der App empfangen wurden.
  • reportCompleted – Rufen Sie diese Methode auf, um Windows darüber zu informieren, dass der Freigabevorgang von der App abgeschlossen wurde.

Wenn Ihre App Daten im Rahmen einer erweiterten Freigabe verarbeitet, sollten Sie den Fortschritt in der Ziel-App-Ansicht darstellen. Hierdurch wird der Benutzer darüber informiert, dass seine Anfrage bearbeitet wird und er einfach zu Ihrer App zurückkehren und den Fortschritt des Freigabevorgangs überprüfen kann. Unter Schnellstart: Hinzufügen von Statussteuerelementen finden Sie weitere Informationen zu Statussteuerelementen unter Windows 8.

Statusanzeige

Abbildung 11: Ziel-App Mail mit einem Statusanzeigering beim Abschließen einer erweiterten Freigabe wie dem Senden großer Anlagen

Wenn bei der Datenübertragung ein Fehler auftritt und der Freigabevorgang von der Ziel-App abgebrochen werden muss, können Sie reportError aufrufen, um eine Fehlermeldung an Windows zu senden. Der Benutzer erhält die Meldung, wenn er den Status der Freigabe im Bereich „Teilen“ überprüft. Nachdem der Fehler gemeldet wurde, wird die App geschlossen und das Teilen beendet. Der Benutzer muss die Freigabe der Inhalte für Ihre App erneut starten.

Im Zielfreigabebeispiel Food with Friends sollte die App einen Fehler ausgeben, wenn in der App-Datenbank kein Restaurant gefunden wird, das mit dem über die Quell-App im Restaurant-Datenformat geteilten Restaurant übereinstimmt.

Zusammenfassung

Das Teilen zwischen Apps bietet spannende Möglichkeiten für die Freigabe von Ziel-Apps. Indem Sie einer App den Empfang geteilter Inhalte ermöglichen, können Benutzer auch dann von der App profitieren, wenn sie anderweitig beschäftigt sind. Wir hoffen, dass wir zu einem besseren Verständnis der Entwurfsprinzipien sowie der Datentypen, Klassen und der Eigenschaften beitragen konnten, die für das Erstellen eines Freigabeziels erforderlich sind. Wir freuen uns auf die Umsetzung geteilter Inhalte in Ihren Apps, damit Sie Ihren Benutzern umfangreichere Funktionen zur Verfügung stellen können.

Weitere Informationen zur Freigabe finden Sie unter Freigeben und Austauschen von Daten und im Ziel-App-Beispiel zur Freigabe von Inhalten.

Ishita Kapur

Programmmanager

Windows-Benutzeroberfläche

Freigabe für Ziel-Apps

Freigeben von Apps, Ziel-Apps, geteilte Inhalte, Freigabeziel, Freigeben von Ziel-Apps

  • Loading...
Leave a Comment
  • Please add 5 and 7 and type the answer here:
  • Post