Eine der (wenigen fundamentalen) Neuerungen für Entwickler in Windows Mobile 6.5 ist die Verfügbarkeit eines “Touch Gesture API”, mit Hilfe dessen Fingergesten (oder auch Stiftgesten, natürlich) auf dem Bildschirm ausgewertet und in Oberflächenanimationen umgesetzt werden können. (Man beachte, dass unter Windows Mobile gegenwärtig nur ein Berührungspunkt ausgewertet werden kann, “Multi-Touch”-Funktionalität ist bisher noch nicht vorhanden.)

image

Das (native) API enthält zwei Hauptbestandteile:

  • Das Gesture API, welches sich um die Auswertung der Berührungseingaben kümmert, sowie
  • das Gesture Physics API, welches für die Animation des UI nach erfolgter Berührung zuständig ist (“kinetic scrolling” bspw.).

Die Dokumentation dieser APIs, die bei der Installation des Windows Mobile 6.5 Developer Toolkits nicht mitinstalliert wird (weil sie bisher noch nicht fertig war), ist jetzt online auf MSDN verfügbar. Das erlaubt es Entwicklern nun, ähnlich ansprechend animierte Anwendungsoberflächen zu programmieren wie bspw. der neue Heute-Bildschirm (s. Abb. oben) oder das Startmenü unter Windows Mobile 6.5. Maarten Struys beschreibt in einem ersten Artikel wissenswerte Details zur Verwendung des neuen API.