Sie sind Softwareentwickler und möchten mit Ihren Produkten bei der Markteinführung von Windows Phone 7 im Herbst 2010 von Anfang an dabei sein? Wir machen Ihnen den Einstieg leicht!

In diesem kostenlosen Tagesworkshop erfahren Sie alles Notwendige zur neuen Softwareplattform und den Werkzeugen von Windows Phone 7, um sofort mit der Entwicklung eigener Anwendungen beginnen zu können. Sie lernen, wie auf Basis bewährter Technologien wie .NET und Silverlight mit der populären Sprache C# und dem hochproduktiven Werkzeug Visual Studio 2010 Apps für den privaten und Businesseinsatz entstehen. Sie erfahren, wie Sie Ihre Software im Emulator oder auf Geräten testen und schließlich im Windows Phone Marketplace vertreiben können. Und Sie haben die Möglichkeit, von unserem erfahrenen Trainer Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten. Diese Veranstaltung vermittelt die Inhalte durch Vorträge und Demos.

Termine, Orte & Anmeldelinks:

12.10., Köln – Anmeldung

19.10., Berlin – Anmeldung

26.10., Bad Homburg – Anmeldung

03.11., München – Anmeldung

Agenda:

Zeit

Thema

09:00 – 09:15

Begrüßung und allgemeine Informationen

09:15 – 10:00

Windows Phone 7 – Plattformüberblick
-
Design, Bedienkonzepte, Zielgruppen
- Komponenten der Anwendungsplattform
- Frameworks & APIs

10:00 – 11:00

Grundlagen der WP7-Entwicklung mit Silverlight
- Werkzeuge, Projekte, App-Manifest
- Markup
- Controls

11:00 – 11:15

Pause

11:15 – 12:15

Fortgeschrittene Silverlight-Themen
-
Navigation, Menüs & Icons
- Data Binding
- Panorama & Pivot

12:15 – 12:45

Datenspeicherung und –zugriff
-
Isolated Storage
- XML, LINQ

12:45 – 13:30

Mittagspause

13:30 – 14:15

Lebenszyklus einer Anwendung
-
„Smart Multitasking“, Tombstoning
- Settings, Persistenz

14:15 – 15:15

Zugriff auf Sensoren & Nutzerdaten
-
Location Framework & Bing Maps Control
- Launchers & Choosers (Kamera, Telefon & Co.)

15:15 – 15:30

Pause

15:30 – 16:30

Web Services & the Cloud
-
Push Notification Service

16:30 – 17:15

Softwarevertrieb
-
Windows Phone Marketplace
- Geräte freischalten

17:15 – 17:30

Zusammenfassung & Abschluss