WINDOWS PHONE

Die Smartphone-Plattform von Microsoft

Windows Phone 7 im Unternehmen

Windows Phone 7 im Unternehmen

  • Comments 22

wp7bus

Seit wir Anfang des Jahres Windows Phone 7 vorgestellt haben und seitdem betonen, dass der Schwerpunkt hier vorerst auf der “End User Experience” und einer vernünftigen Balance zwischen Privat- und geschäftlicher Nutzung liegt, und dass auch der Windows Phone Marketplace als alleiniger Vertriebskanal für Software auf B2C-Aspekte ausgerichtet ist, erreichen uns Unmengen von Fragen zum Businesseinsatz der neuen Plattform. Viele Kunden, die heute Windows Mobile im Unternehmen verwenden, vermissen Features, an die man sich bei Windows Mobile einfach gewöhnt hat. Ein Beispiel für den typischen Fragenkatalog gibt dieser Foreneintrag:

  • Gruppenrichtlinien?
  • Software-Installation aus der Ferne?
  • Funktionen deaktivieren?
  • Profile?
  • IRM?
  • VPN?
  • RDP?
  • VoIP? Communicator?
  • WebDAV?
  • usw. usf.

Das alles sind Dinge, die wie erwähnt, von Windows Mobile heute unterstützt werden – es ist ja explizit mit dem Schwerpunkt Enterprise-Einsatz entwickelt worden.

contosoWindows Phone 7 auf der anderen Seite ist auf die typischen Business-Anforderungen von sicher 80% der geschäftlichen Nutzer ausgelegt: Email, Kontakte, Kalender, Dokumente - Punkt. Es gibt 7 Exchange-Policies, die ein Mindestmaß an Sicherheit garantieren – zusammen mit dem Anwendungsmodell, das “side loading” von Anwendungen verhindert, und der Tatsache, dass Daten nicht einfach vom Gerät kopiert werden können, da austauschbare Speicherkarten und das Anbinden des Phones an den PC als Massenspeichergerät nicht unterstützt sind. Alle o.g. Enterprise-Features, die den IT-Administrator glücklich machen, sind vorerst nicht an Bord. Wer diese als unverzichtbar ansieht, ist mit Windows Mobile weiterhin bestens bedient.

Eine hervorragenden Überblick über den Einsatz und die Vorteile von Windows Phone 7 im Unternehmenseinsatz gibt jetzt das soeben erschienene “Windows Phone 7 Enterprise Mobility Kit”, zu finden als Download hier. Es sei jedem empfohlen, der im Moment noch unsicher ist, ob und wie WP7 in seinem Unternehmen sinnvoll und produktiv eingesetzt werden kann.

--

Nachtrag (22.11.2010)

Die unterstützten Exchange-Policies sind im Detail:

Password enabled

This setting enables the Windows Phone password.

Password expiration

This setting enables the administrator to configure a length of time after which a Windows Phone password must be changed.

Password history

This setting specifies the number of past passwords that can be stored in a user's mailbox, and does not allow a user to reuse a stored password.

Allow simple password

This setting enables or disables the ability to use a simple password such as 1234.

Minimum password length

This setting specifies the minimum password length.

Maximum inactivity time lock

This setting specifies the length of time that a Windows Phone can go without user input before it locks.

Maximum failed password attempts

This setting specifies how many times an incorrect password can be entered before the Windows Phone performs a wipe of all data.

Leave a Comment
  • Please add 8 and 7 and type the answer here:
  • Post
  • Was ist mit Zugriff auf devices (serial bluetooth, sockets...)?

  • So weit, so klargestellt.

    Eine Frage die mich jedoch brennend interessiert, wird Microsoft an der Stelle (kurz oder wenigstens mittelfristig) auch die genannten Features oder wengstens einige davon (ohne VPN oft kein Exchange!) implementieren?

  • Ich nutze seit ein paar Tagen Windows Phone 7 und bin begeistert!

    Das ist wirklich erstklassig gemacht. Ein großes Manko gibt es aber: Die OneNote integration ist Toll, leider werden aber keine Abschnittsgruppen unterstützt die bei umfangreichen Notizen aber immer vorhanden sind. Das ist sehr Schade, weil dadurch unsere Team-Notizen letztlich nicht nutzbar sind. Ich hoffe das hier noch nachgebessert wird - das wäre das i-Tüpfelchen!

    Gruß, Bernd

  • @Axel: Sockets haben wir im Moment leider nicht im Programmier-API, die kommen in einem späteren Update.

    @Stefan: Wir arbeiten daran, in künftigen Updates und Versionen wichtige Enterprise-Features wieder in die Plattform zu bringen, die auf Grund des ambitionierten Zeitplans für die erste Version leider nicht machbar waren.

    @Bernd: Man kann leider auf einem mobilen Gerät die Komplexität von Anwendungen nicht auf dem gleichen Niveau wie auf dem Desktop anbieten, weil die Benutzbarkeit leiden würde. Deshalb haben wir uns auf grundlegende Features konzentrieren und schauen, wie wir in der Zukunft weitere nachliefern können und trotzdem eine gute User Experience erhalten.

  • Hallo,

    warum kann man keine Aufgaben mit Exchange synhcronisieren? Das verstehe ich nicht, denn Aufgaben werden häufig genutzt. Beim Kalender kontne ich zu dem die Wochenansicht nicht finden, gibt´s da keine Lösung? Warum kann man Emailanhänge nicht auf dem Smartphone speichern?

    Ich finde, die Busienss-Anbindung ist bisher nicht so toll gelungen.

    Martin

  • @Martin: Bitte nicht davon ausgehen, dass alle von Windows Mobile bekannten Features sich automatisch auch in WP7 wiederfinden müssen - WP7 ist eine neue Plattform mit anderen Schwerpunkten, und wir mussten bei den Features Prioritäten setzen. Aufgaben z.B. werden weniger häufig genutzt als andere Dinge, deshalb waren sie erst einmal Prio 2. Eine Wochenansicht können wir auch erst einmal nicht anbieten, dafür gibt es eine vernünftige Agendaansicht.

    Und Email-Anhänge lassen sich natürlich speichern, solange sie Bilder oder Dokumente (Word, Excel, PowerPoint) sind. PDFs werden bei installiertem Acrobat Reader automatisch von diesem offline gespeichert.

  • Ich glaube die "Zwangs-Synchronisierung" von Kontakten mit Windows Live ist für viele Unternehmen nicht akzeptabel und ein K.O. Kriterium. Wenn sich bei dem mit der (ersten) Live ID eingerichteten Konto die Synchronisierung der Kontakte (bei email geht das ja sogar) abschalten liesse, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung. Cloud Services - ok. Aber man muss die Wahl haben, diese zu nutzen oder nicht.

    Ich glaube nicht, dass alle Unternehmen ihr halbes Firmen-Adressbuch bei Windows Live gespeichert haben wollen...

  • @He: ich glaube, Sie haben da etwas missverstanden - Ihre Exchange-Kontakte (oder aus welcher anderen Quelle die auch stammen mögen) werden NICHT zu Windows Live hochgeladen, wenn Sie sich mit einer ID anmelden. Die Kontakte aus diversen Quellen werden lediglich AUF DEM PHONE aggregiert, aber NIEMALS zu anderen Diensten hochgeladen.

    Also nochmals: Ihre Firmenkontakte SIND SICHER auf dem Phone aufgehoben und werden von dort NICHT WEITERGEREICHT.

    Erledigt das Ihre Bedenken etwas?

  • @winphone: Erst einmal vielen Dank für Ihre Antwort. Folgendes Szenario: Inbetriebnahme des neuen HTC 7 Mozart. Erste Schritte. Anmeldung mit Windows Live ID. Kontakte von SIM kopieren. Kurz darauf finde ich die (Firmen-) Kontakte in Windows Live / hotmail. Dies habe ich mehrfach probiert und keine Möglichkeit gefunden, die Synchronisierung der Kontakte VOM Phone in Richtung Windows Live zu verhindern.

    Das Gleiche gilt für private oder Firmen-Kontakte, die ich manuell auf dem Phone anlege. Nach einer Weile erscheinen sie in der Kontaktliste bei Windows Live / hotmail. Dies sollte sich abstellen lassen.

  • @He: Die SIM-Kontakte sind ein Sonderfall, da sie keinem typischen Account zugeordnet sind. Sie werden, wenn eine Windows Live ID auf dem Phone vorhanden ist, den Live-Kontakten hinzugefügt, was durch eine entsprechende Meldung beim Importieren deutlich gemacht wird.

    Bei jedem weiteren Kontakt, den Sie auf dem Gerät anlegen, können Sie auswählen, zu welchem Account er gehören soll. (Default ist Windows Live.)

  • @winphone: Genau dies halte ich im Business-Umfeld für problematisch, da es den Datenschutzrichtlinien der meisten Unternehmen wiedersprechen dürfte. Hier sollte aus meiner Sicht mit dem ersten Update für Windows Phone 7 angeboten werden, die (SIM-) Firmenkontakte NICHT mit Windows Live zu synchronisieren.

  • @winphone: Nachtrag zu meinem vorherigen Post:

    Ich bin der Meinung, dass ein (Business-) Nutzer jederzeit selber bestimmen können muss, welche Inhalte (Kontakte, Kalender, Mail etc.) VOM Telefon mit Windows Live synchronisiert werden.

    Ich beziehe mich hier auf das erste Windows Live Konto, das zur Anmeldung des Telefons genutzt wird. Hier gibt es in den Einstellungen nur die Auswahl, die Synchronisierung von emails zu unterbinden.

    Bei jedem weiteren Windows Live Konto, das im Telefon eingerichtet wird, kann man auswählen, ob Kontakte, Kalender und emails synchronisiert werden. Dies sollte auch bei dem ersten Konto möglich sein - und schon wäre das Problem gelöst.

    Ich möchte nochmals betonen, dass ich es mit den Datenschutzrichtlinien der meisten Unternehmen für unvereinbar halte, Firmenkontakte bei einem externen Dienst zu speichern, bzw. in diesem speziellen Fall speichern zu müssen - egal aus welcher Quelle sie stammen.

  • @He: Ich freue mich über die angeregte Unterhaltung, und wir nehmen solches Feedback natürlich gern auf.

    Nichtsdestoweniger halte ich persönlich Firmenrichtlinien für bedenklich, welche das Speichern vertraulicher Firmenkontakte auf der SIM-Karte gestatten. Solche Informationen gehören in das geeignet abgesicherte Email-System des Unternehmens (z.B. Exchange).

    Und noch eine Bemerkung zum SIM-Import: Sie haben die Wahl, die SIM-Kontakte NICHT ZU IMPORTIEREN, und werden entsprechend gewarnt. Sobald die Kontakte importiert sind, unterscheiden sie sich in nichts von den "normalen" Kontakten und werden gleich behandelt (und u.a. eben auch als Backup beim Live-Dienst gesichert).

  • @winphone: Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn zukünftig die Möglichkeit bestünde, Daten ausschließlich lokal auf dem Telefon zu verwalten - wie man es bei jedem anderen Handy auch tun kann. Ich weiss, dass dies funktioniert, wenn man sich nicht mit einer Windows Live ID anmmeldet - nur kann man dann auch den Marketplace nicht nutzen. Dies führt den Sinn eines Smartphones irgendwie ad absurdum.

  • Hallo!

    Tolle Infos in diesem Thread!

    Ich habe mir ein LG E900 Optimus 7 geleistet.

    Bin eigentlich sehr begeistert, aber ...

    Folgende Dinge gehören meiner Meinung nach unbedingt nachgereicht:

    - Anrufdauer in der Anrufliste

    - bessere Übersicht ein/ausgehende Anrufe in der Anrufliste

    - Aufgaben-Synchronisation

    - Tethering/Mobile Hotspot

    - Handy als USB-Laufwerk verwenden (z.B. um Bilder ohne Zune herunterzuladen)

    - Bessere Karten App / Adress-Such-Unterstützung

    - Wochenansicht im Kalender

    Das sind die Dinge die mich am meisten stören / mir am meisten fehlen.

    Gut finde ich:

    - Schnelle/Einfache Bedienung

    - Das Kachel- und das Seiten-Konzept in der Bedienung

    - in 15 Minuten war das Handy fertig eingerichtet und mit Exchange synchronisiert

    - Office Mobile 2010 (Onenote/Word/Excel/Powerpoint)

    - Verbindung mit Sharepoint (obwohl eine Verbindung mit Windows Live für Word/Excel auch nett wäre)

    - Outlook (einzig die Schriftart/Schriftgröße würde ich gerne anpassen)

    - Unterstützung von mehreren Exchange-Accounts

    Schön wäre:

    - Mehr Möglichkeiten für die Statusleiste am oberen Rand z.b. einfaches Springen zu den WLAN/Bluetooth Einstellungen von dort.

    - Da und dort mehr Möglichkeiten zu customizen

    - mehr bzw. eigene Klingeltöne (kann man angeblich über den Marketplace laden, habe aber dort keine gefunden)

    Grüße, FFK

Page 1 of 2 (22 items) 12