azurephone

Zu den wichtigsten aktuellen IT-Trends zählen unzweifelhaft die Themen “Cloud Computing” und “mobile Devices”. Cloud-Dienste bilden zudem natürlich auch die unverzichtbare Grundlage für viele gängige Funktionen auf Smartphones (Kommunikation, App-Installationen, Spiele-Netzwerke, Datenspeicherung, etc.). Warum nicht also auch die eigene(n) App(s) mit Cloud-Komponenten anreichern?

Wer bereits Apps für Windows Phone entwickelt, kann und sollte hier natürlicherweise auf Windows Azure zurückgreifen – die gleichen Technologien und Tools können dann für das Device und den Dienst eingesetzt werden. Um dies einfacher zu machen, existiert seit geraumer Zeit das Windows Azure Toolkit for Windows Phone 7 (wir haben berichtet). Dieses kann bspw. verwendet werden, um mit Windows Azure die immer populärer werdenden Push Notifications in die eigene App zu integrieren – s. hier für Details dazu.

Zusätzliche hilfreiche Anleitungen und Infos technischer und geschäftlicher Natur finden sich außerdem in folgenden Beiträgen meiner Kollegen Alex Strauss und Tim Fischer bei MSDN Deutschland: