Der Mobile World Congress in Barcelona ist in vollem Gange, und wir wollen hier kurz die Gelegenheit nutzen, auf die wichtigsten Nachrichten aus Windows Phone-Sicht hinzuweisen.

Da ist zuerst einmal Nokia, das zwei neue Windows Phones vorgestellt hat, die im 2. Quartal 2012 auch auf den deutschen Markt kommen:

  • Das Nokia Lumia 900, das in der amerikanischen Variante bereits auf der CES vorgestellt wurde und als "großer Bruder" des Lumia 800 gesehen werden kann – incl. Polycarbonatgehäuse in 4 Farben (Weiss kommt dazu), 4.3-Zoll-AMOLED Clear Black Screen und Frontkamera. Lumia 900
  • Das Nokia Lumia 610, das mit Windows Phone in neue Preisregionen vorstößt: dies wird ein Windows Phone auch für den kleinen Geldbeutel, das trotzdem keine Abstriche bei der Benutzbarkeit macht und das gewohnt flüssige Metro-UI bietet. Auch dies kommt in vier Farben und mit einem sehr gefälligen Design. Lumia 610

Der attraktive Preis für das Lumia 610 wird – und das ist die zweite wichtige Nachricht aus Barcelona – erreicht durch ein Update für Windows Phone 7.5, welches preiswertere Hardware einzusetzen erlaubt, ohne die wichtigsten Kriterien der "User Experience" zu beeinträchtigen. (Details hierzu im Blogeintrag von Terry Myerson, dem Windows Phone-Produktchef, höchstpersönlich.)

Unter Berücksichtigung der weniger leistungsfähigen Hardware (bsp. 256 MB RAM anstatt mind. 384 MB, wie normalerweise üblich) gibt es allerdings einige kleinere Einschränkungen, und möglicherweise wird nicht jede App unmodifiziert ohne Probleme auf solchen Geräten laufen. (Der weitaus größte Teil sollte dies aber tun.) Entwickler sollten ihre Apps also für die neue Hardware testen und entweder geeignet anpassen (Speicher- und Performanceoptimierung), oder als nicht für diese geeignet markieren. Dabei hilft ein Update für das Windows Phone SDK 7.1, welches einen neuen Emulator mit 256 MB RAM enthält und als Preview hier zum Download bereitsteht. Damit können Apps bis zur Verfügbarkeit der neuen Geräte in einigen Wochen fit gemacht werden. Mehr Details zu diesem Thema im Blogeintrag von Joe Belfiore.

Last but not least möchten wir darauf hinweisen, dass der Windows Phone Marketplace im nächsten Monat in 23 neuen Märkten geöffnet wird – incl. China. Damit können Windows Phone Apps dann in 63 Märkten weltweit vertrieben werden – gute Nachrichten für alle App-Entwickler, oder? :-)