Globale Reichweite

  • Comments 0

Die Reichweite von Windows bietet App-Entwicklern tolle Möglichkeiten. In diesem Beitrag geht Aayaz Bhorania, Lead Program Manager unseres Store Services-Teams, ausführlich auf unseren Ansatz bei der geografischen Abdeckung ein.
– Antoine


Im Rahmen unserer Windows Store Preview-Veranstaltung am 6. Dezember haben wir unseren ersten Plan zur geografischen Abdeckungfür kommende Meilensteine im neuen Windows Store vorgestellt. Diese Ankündigung wurde mit enormem Interesse und großer Spannung aufgenommen. Uns ist jedoch bewusst, dass Entwickler in einigen Märkten sich darüber Gedanken machen, wie sich der Zugang zum Markt für ihre Apps gestaltet. Daher möchten wir einige Zusammenhänge für unseren Plan erläutern, die Tiefe und Breite des Windows Stores weltweit zu vergrößern.

Sobald Windows 8 allgemein verfügbar ist, können Entwickler ihre Apps im Windows Store in mehr als 200 Märkten verkaufen. Dabei werden lokale Währungen in mehr als 70 Märkten unterstützt, und Entwickler können ihre Apps in über 100 Sprachen bereitstellen. Wir haben unsere Investitionen zur Globalisierung des Stores verstärkt und erweitern kontinuierlich den geografischen Support für Entwickler. Mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Windows 8 können Apps aus 41 Märkten eingereicht werden, eine erhebliche Steigerung zu den 27 ursprünglich angekündigten Märkten. Außerdem wird der Support kontinuierlich ausgebaut, sobald der Store-Dienst nach der allgemeinen Verfügbarkeit von Windows 8 erweitert wird, d. h. mehr lokale Kataloge, Unterstützung weiterer lokaler Währungen und mehr Märkte, in denen Entwickler ihre Apps bereitstellen können.

Wie Sie sich sicher vorstellen können, müssen bei der Lokalisierung des Stores eine ganze Reihe von Bereichen berücksichtigt werden. Als Service für den Kunden werden lokalisierte Versionen des Store-Clients, der Apps und des App-Katalogs, der Zahlungsoptionen, der redaktionellen Pflege und des Kundensupports in Betracht gezogen. Für Entwickler denken wir über eine Lokalisierung des Entwicklerdashboards und der Einreichungsfunktion für Apps, der Zertifizierung von Apps, der Märkte, in denen kostenpflichtige Apps eingereicht werden können, der Währungen, in denen ein Entwickler seine Zahlungen empfangen kann (Payout, Auszahlung), der Lokalisierung der Dokumentation sowie der Supportoptionen für Entwickler nach. Dabei müssen die örtlichen Gesetze sowie die örtlichen Unternehmens- und Steuerbestimmungen beachtet werden. Unser Ziel ist, dem Kunden möglichst viele Bereiche als lokalisierte Version zu bieten. Dabei gehen wir Schritt für Schritt vor, um in jedem Bereich und in jeder Phase die gewünschte Qualität sicherzustellen.

In den nächsten Abschnitten werden weitere Zusammenhänge und Details zu den Planungen für die globale Reichweite des Stores erläutert, sowohl aus der Sicht von Entwicklern, die Apps verkaufen, als auch aus der Sicht der Kunden, die diese Apps kaufen.   

Verkauf von Apps

Märkte für das Einreichen von Apps

Entwickler können ihre Apps in jedem Markt, für den Apps eingereicht werden können, mithilfe eines lokalisierten Entwicklerdashboards einreichen. Dabei können Entwickler ihre Kontoregistrierungsgebühr über eine lokale Zahlungsmethode in ihrer lokalen Währung begleichen. Außerdem bietet Microsoft Entwickler-Auszahlungen in der lokalen Währung an. Mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Windows 8 werden 41 Märkte für das Einreichen von Apps unterstützt.

Allerdings ist uns bewusst, dass all dies die Entwickler in den Märkten, für die noch keine Apps eingereicht werden können, nicht zufriedenstellt. Dies wird so lange der Fall sein, wie es nicht unterstützte Märkte gibt. Deshalb sind wir ständig bestrebt, unseren Support kontinuierlich zu erweitern.  

Registrieren als Entwickler

Bevor Sie mit dem Verkauf von Apps beginnen können, müssen Sie sich beim Windows Store registrieren und ein Entwicklerkonto erstellen. Sie haben zwei Möglichkeiten:

  1. Registrierung als Einzelperson: Dies ist die geeignete Methode, wenn Sie keine Geschäftseinheit gegründet haben, die speziell auf die Entwicklung und den Verkauf von Apps ausgerichtet ist. Dazu müssen Sie in einem der Entwicklermärkte leben, die vom Windows Store unterstützt werden.
  2. Registrierung als Unternehmen: Dies ist die geeignete Methode, wenn Sie eine Geschäftseinheit besitzen, die speziell auf die Entwicklung und den Verkauf von Apps ausgerichtet ist. Ihr Unternehmen muss hierzu in einem der Entwicklermärkte registriert sein, die vom Windows Store unterstützt werden. Wir überprüfen die Identität jedes Unternehmens.

Außerdem müssen Sie angeben, auf welche Weise Sie Zahlungen empfangen möchten, wenn Sie kostenpflichtige Apps verkaufen oder die App-interne Kaufplattform des Windows Stores nutzen möchten. Die verfügbaren Zahlungsmethoden hängen vom Markt ab, in dem Sie sich registrieren. Außerdem müssen Sie die erforderlichen elektronischen Steuerformulare übermitteln, damit Sie Zahlungen von Microsoft erhalten können.

Verständnis der Kundenwahrnehmung

Als Entwickler können Sie Ihre Apps weltweit verkaufen. Uns ist bewusst, dass Kunden Apps schätzen, die speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, unter anderem in Bezug auf Sprache und spezifische Inhalte. Bevor Sie in die Entwicklung von Apps für Ihre Kunden investieren, sollten Sie daher die Wahrnehmung Ihrer Kunden verstehen.

Der Store erkennt einen Markt aufgrund der Windows-Einstellungen des Kunden automatisch. Die Apps, die dem Kunden angezeigt werden und die er aus dem Katalog abrufen kann, werden durch diesen Markt bestimmt. Für viele Märkte wird ein individueller App-Katalog vorhanden sein. Für Märkte ohne individuellen App-Katalog wird ein spezieller „Rest der Welt“-Katalog (Rest of World, ROW) angeboten. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass Kunden auf der ganzen Welt aus einem umfangreichen Katalog großartiger Apps auswählen können.  

Der Markt des Kunden bestimmt außerdem die Währung, in der der Preis der Apps angegeben ist. Als Entwickler können Sie Ihre App für jede der über 100 unterstützten Sprachen lokalisieren und den Preis in Ihrer lokalen Währung festlegen. Ihren Kunden weltweit wird die App in ihrer lokalen Sprache (sofern von der App unterstützt) und lokalen Währung (sofern vom Store unterstützt) angezeigt. Die Währungsumrechnung und die Berechnung der lokalen Steuern (Verkaufs- oder Mehrwertsteuern, falls zutreffend) werden vom Store übernommen. Beachten Sie, dass in einigen Märkten möglicherweise eine Transaktionsgebühr (International Transaction Fee, ITF) auf Einkäufe erhoben wird.

Das Sprachangebot wird vom Windows Store anhand der Vorlieben des Kunden ermittelt, und es werden die im Markt verfügbaren Inhalte und Apps angezeigt, die den Voreinstellungen des Kunden am besten entsprechen. Als Entwickler haben Sie die Möglichkeit, Ihre Apps in den Sprachen anzubieten, die in Ihrem Zielmarkt gesprochen werden. Es liegt in Ihrem eigenen Interesse, Ihren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Die Lokalisierung einer App ist ein wichtiger Schritt zu diesem Ziel. Dies kann zu einer besseren Positionierung und einer verbesserten Annahme Ihrer Apps führen. 

Adressieren bestimmter Märkte

Als Windows Store-Entwickler können Sie Ihre Apps in jedem der über 200 von uns unterstützen Märkte verkaufen. Wählen Sie beim Einreichen der App ganz einfach diejenigen Märkte aus, in denen Sie Ihre App verkaufen möchten. Bevor Sie sich dafür entscheiden, eine App in einem bestimmten Markt anzubieten, sollten Sie jedoch folgende Überlegungen anstellen. 

  • Wenn Sie als Entwickler in den USA registriert sind, gelten sämtliche Einnahmen, die Sie aus dem Verkauf von Apps in einem beliebigen Land erzielen, als steuerpflichtiges Einkommen. Daher erhalten Sie eine jährliche Steuerbescheinigung von Microsoft, in der Ihre Einnahmen dokumentiert sind.
  • Wenn Sie als Entwickler außerhalb der USA registriert sind, müssen Sie sämtliche steuerpflichtigen Einnahmen selbsttätig an das zuständige Finanzamt übermitteln. Für alle in den USA erfolgten Verkäufe erhalten Sie von Microsoft jährlich ein Formular der US-Steuerbehörde, in dem Ihre Einnahmen in den USA dokumentiert sind. Je nach den in Ihrem Markt geltenden Steuervereinbarungen mit den USA kann es vorkommen, dass ein gewisser Prozentsatz Ihrer Einnahmen durch die US-Steuerbehörde (United States Internal Revenue Service, IRS) einbehalten wird.
  • Als Service für Sie berechnet Microsoft in vielen Märkten die Verkaufs- und Mehrwertsteuern, die beim Kauf von Apps anfallen, und führt diese für Sie ab. Hierzu zählen alle EU-Mitgliedsstaaten, die Schweiz, Norwegen, die USA und Kanada.
  • Wenn Sie sich in einem Markt als Entwickler registrieren, in dem Microsoft keine Steuern einbehält, oder Sie über ein registriertes Unternehmen in einem solchen Markt verfügen, sind Sie dazu verpflichtet, alle beim Verkauf von Apps in diesen Märkten anfallenden Verkaufs- oder Mehrwertsteuern selbsttätig zu berechnen und an die zuständigen Steuerbehörden zu übermitteln. Microsoft stellt Ihnen ausführliche Verkaufsberichte zur Verfügung, damit Sie den fälligen Steuerbetrag berechnen können.

Kauf von Apps

Lassen Sie uns nun auf die Aspekte der Lokalisierung aus Sicht eines Kunden eingehen, der am Erwerb kostenpflichtiger Apps interessiert ist. Beim Erwerb von Apps über die Transaktionsplattform des Stores muss zunächst eine Zahlungsmethode festgelegt werden. Wenn Kunden kostenlose Apps abrufen möchten, ist keine Registrierung einer Zahlungsmethode erforderlich.

Kauf von kostenpflichtigen Apps

Um eine App über den Zahlungsdienst des Stores zu erwerben, müssen Kunden eine Zahlungsmethode angeben, die im ausgewählten Markt registriert ist. Die unterstützten Zahlungsmethoden hängen vom jeweiligen Markt ab. Zu den gebräuchlichsten Zahlungsmethoden zählen Kreditkarten (z. B. Visa, MasterCard oder AMEX) und PayPal. Wir sind bestrebt, die Unterstützung für lokale Zahlungsmethoden kontinuierlich zu erweitern, um in mehr Märkten zusätzliche Zahlungsmethoden anzubieten.

Lokale Währungen

In Märkten, in denen keine Transaktionen in der lokalen Währung angeboten werden, sind die kostenpflichtigen Apps je nach Markteinstellung des Kunden in US-Dollar (USD) oder Euro (EUR) angegeben. In diesem Fall können Apps mit einer internationalen Kreditkarte erworben werden. Möglicherweise werden durch die ausstellende Bank Transaktionsgebühren (International Transaction Fees, ITFs) für Käufe in Fremdwährungen erhoben. Uns ist bewusst, dass Transaktionsgebühren ein Ärgernis darstellen können, und sind daher sehr bemüht, in möglichst vielen Märkten lokale Währungen zu unterstützen.

Die nächsten Schritte

Windows 8 Beta bietet uns die Gelegenheit, unsere Store-Plattform zu testen und zu skalieren. Außerdem bietet es eine hervorragende Möglichkeit, um Feedback einzuholen. Wir werden ausgewählte Entwickler aus einigen Märkten einladen, bereits während der Betaphase Apps einzureichen. Mithilfe dieser begrenzten Anzahl von Märkten können wir Pilottests für unser Modell durchführen und unsere Dienste überprüfen. Außerdem erweitert der First Apps Contest die Möglichkeit zum Einreichen von Apps auch auf Entwickler, die nicht zum Kreis der zuerst eingeladenen zählen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Global Support Page.

– Aayaz Bhorania

  • Loading...
Leave a Comment
  • Please add 1 and 8 and type the answer here:
  • Post