Verlinkung Ihrer Apps im Internet

Verlinkung Ihrer Apps im Internet

  • Comments 0

In vergangenen Beiträgen wurde erläutert, welche einzigartige Gelegenheit der Windows Store für Entwickler darstellt, und wie Kunden Apps im Windows Store entdecken können. Wir wissen, dass Kunden auch im Internet nach Apps suchen. In diesem Beitrag erläutert Russell Wolf, Programmmanager im Store Services-Team, drei Features, mit denen Entwickler die Wahrscheinlichkeit erhöhen können, dass ihre App im Internet gefunden und über den Store erworben wird.

– Antoine


Der Windows Store überträgt jede App-Auflistung in das Internet. Durch Verlinkung Ihrer App-Auflistungsseite außerhalb des Windows Stores können Sie die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Ihre App aufgerufen wird. Außerdem werden Benutzern umfassendere Informationen bereitgestellt, sodass sie eine fundierte Kaufentscheidung treffen können.

Das Windows Store-Protokoll

Für den Windows Store wurde ein Windows 8-Protokoll registriert, mit dem Benutzer von außerhalb des Windows Stores direkt zu einer App-Auflistungsseite weitergeleitet werden können. Diese Funktion ist besonders hilfreich, wenn Sie wissen, dass der Benutzer Windows 8 verwendet, und sicherstellen möchten, dass er direkt zur Auflistungsseite einer spezifischen App im Store navigiert. Wenn Sie z. B. im Webbrowser in der Zeichenfolge des Benutzer-Agents "Windows NT 6.2" vorkommt oder Sie mit dem Benutzer über eine App im Metro-Stil kommunizieren, wissen Sie, dass auf dem Computer des Benutzers Windows 8 ausgeführt wird. Dann können Sie dieses Protokoll anwenden. Derzeit werden Windows 8-Protokolle von aktuellen Versionen von Internet Explorer, Safari und Firefox unterstützt.

Sie können Ihren eigenen Windows Store-Protokolllink erstellen, indem Sie den Paketfamiliennamen Ihrer App folgender URL anfügen:

ms-windows-store:PDP?PFN=
Sie können den Paketfamiliennamen Ihrer App entweder aus Visual Studio abrufen oder die webbasierte Auflistungsseite Ihrer App aufrufen und den Quellcode der Seite anzeigen.

Im Code finden Sie die Information "var packageFamilyName =".

Quellcode einer webbasierten App-Auflistungsseite

Wenn Sie den Paketfamiliennamen aus Visual Studio abrufen möchten, müssen Sie zuerst das lokale Projekt Ihrem Windows Store-Entwicklerkonto zuordnen und den App-Namen im Windows Store reservieren. Wenn Sie die Datei "package.appxmanifest" öffnen, wird automatisch der in Visual Studio integrierte Manifest-Designer gestartet. Klicken Sie nun auf die Registerkarte "Verpacken", und lesen Sie den Eintrag im Feld "Paketfamilienname".

Screenshot der Registerkarte "Verpacken"

Der Manifest-Designer in Visual Studio 11 zeigt den Paketfamiliennamen auf der Registerkarte "Verpacken" an.

Webversion Ihrer App-Auflistungsseite

Beim Veröffentlichen Ihrer App im Windows Store wird automatisch eine Webversion Ihrer App-Auflistungsseite in allen Märkten und Sprachen erstellt, in denen die App verfügbar ist. Diese webbasierten Auflistungen bieten Benutzern auf jeder Plattform die Gelegenheit, mehr über Ihre App zu erfahren. Außerdem können Benutzer so Ihre App optimal per E-Mail oder über soziale Netzwerke weitergeben – ohne dass Sie die vom Benutzer verwendete Plattform kennen müssen. Wenn ein Benutzer unter Windows 8 mit einem Browser, der Windows 8-Protokolle unterstützt, eine webbasierte Auflistungsseite aufruft, wird die Schaltfläche [View in Windows Store] (Im Windows Store anzeigen) angezeigt. Mit dieser Schaltfläche kann zur App-Auflistungsseite im Windows Store navigiert werden. Da immer mehr Browser Windows 8-Protokolle unterstützen, werden die webbasierten Auflistungsseiten so aktualisiert, dass auch in diesen Browsern die oben genannte Schaltfläche angezeigt wird.

Auflistung für die Labyrinth-App

Eine webbasierte Auflistungsseite

In der Webauflistung werden alle von Ihnen im Windows Store-Dashboard eingereichten Inhalte für Ihre App angezeigt, einschließlich der Informationen auf den Registerkarten "Übersicht" und "Details" der Store-basierten Auflistung. Außerdem werden Informationen zu Preis und Benutzerbewertungen zur Verfügung gestellt. So können die Daten von Internetsuchmaschinen indiziert werden. Benutzer können nun Ihre App problemloser finden.

Den Link zur webbasierten Auflistungsseite Ihrer App finden Sie im Windows Store-Dashboard auf der Seite "Details", wie im Folgenden dargestellt:

Der Link zur Labyrinth-App im Store ist hervorgehoben.

Seite "Details" für eine App im Windows Store-Dashboard

App-Schaltfläche in Internet Explorer

Mithilfe einer neuen App-Schaltfläche für Internet Explorer 10 unter Windows 8 können Sie Besucher einer Website darauf hinweisen, dass eine App für diese Site zur Verfügung steht. Wenn Benutzer Internet Explorer über den Startbildschirm von Windows 8 starten, um eine Website anzuzeigen, für die im Windows Store eine App verfügbar ist, können Sie auf die App-Schaltfläche tippen oder klicken, um direkt zur entsprechenden Auflistungsseite im Windows Store zu gelangen. (Dies funktioniert allerdings nur im Browser im Metro-Stil, der über den Startbildschirm gestartet wird. Die Funktion ist nicht verfügbar, wenn Internet Explorer über den Windows 8-Desktop gestartet wird.)

Die App-Schaltfläche befindet sich links unten, neben der Adressleiste.

Mit der App-Schaltfläche in Internet Explorer können
Benutzer eine App im Windows Store erwerben.

Wenn der Benutzer bereits über die App verfügt, kann sie stattdessen direkt gestartet werden. In diesem Fall werden Informationen über die besuchte Webseite an die App weitergegeben, sodass die App an einer entsprechenden Stelle geöffnet wird.

Dies ermöglicht Benutzern nicht nur, Ihre App im Windows Store zu erwerben, sondern ermöglicht zudem einen nahtlosen Übergang zwischen den Inhalten der Website und der App.

Das Beste daran ist, dass dafür nur diese beiden Zeilen Metadaten in den Abschnitt <body><head> der App-Auflistungsseite eingefügt werden müssen – und schon wird Internet Explorer 10 auf Ihre App aufmerksam.*

<meta name="msApplication-ID" content="Contoso.Labyrinth"/>

<meta name="msApplication-PackageFamilyName" content="Contoso.Labyrinth_h91ms92gdsmmt"/>

"msApplication-ID" können Sie aus Visual Studio abrufen (die ID im Anwendungs-Tag, wenn Sie den Code der Datei "package.appxmanifest" anzeigen). "msApplication-PackageFamilyName" entspricht dem Paketfamiliennamen, den Sie bereits entweder in Visual Studio oder im Quellcode der webbasierten Auflistung ermittelt haben.

In der Standardeinstellung gibt IE die URL der Webseite an die App weiter. Sie können jedoch ein optionales drittes <meta>-Tag, "msApplication-Arguments", angeben, um stattdessen eine kontextrelevante Zeichenfolge zu übergeben. Im IE-Blog finden Sie verschiedene Dokumentationen und Codebeispiele, mit denen Sie das Potenzial der App-Schaltfläche noch besser nutzen können.

Erhöhen ‪Sie Ihre Reichweite

Eine App im Windows Store kann die Aufmerksamkeit unzähliger Kunden wecken. Wenn Sie die Vorteile dieser zusätzlichen Methoden für Ihre Apps nutzen, können Benutzer Ihre Apps über den Browser leichter kontextbezogen finden. So erreichen Sie Ihre Kunden direkt über deren Neugierigkeit und Interessen.

– Russell Wolf

* KORREKTUR vom 13.3.2012. Wir bitten den vorherigen Fehler zu entschuldigen.

  • Loading...
Leave a Comment
  • Please add 6 and 8 and type the answer here:
  • Post