Alles Wissenswerte rund um Windows Themen direkt von Microsoft

Windows XP Mode in Windows 7

Windows XP Mode in Windows 7

  • Comments 6

WindowsXP Mode in Windows 7 Zum Start von Windows 7 wird es eine Lösung geben um Windows XP Programme unter Windows 7 zum Laufen zu kriegen: den “Windows XP Mode” (XPM). Dabei wird auf Softwarebasis ein virtuelles System (Windows XP) innerhalb des eigentlichen Betriebssystems (Windows 7) erstellt. Was man dafür braucht und worauf man achten sollte fasst der folgende Blogeintrag zusammen.

Momentan befindet sich das Ganze noch im Beta-Stadium, kann aber im Release Candidate (RC) von Windows 7 bereits getestet werden. Hier die einzelnen Schritte:

  1. Zunächst wählt man auf den Virtual PC Seiten aus welche Sprache man möchte und ob man ein 32-Bit und 64-Bit Betriebssystem hat
  2. Dann installiert man von dort die Betaversion von Windows Virtual PC (ca. 4,88 MB)
  3. Als letztes folgt der Download des virtuellen Windows XP Images (ca. 446 MB)

Wenn man das alles installiert und die Lizenzbedingungen akzeptiert hat findet man im Startmenü einen neuen Eintrag für die virtuelle Maschine:

Virtual Windows XP

Technisch gesehen verbirgt sich dahinter ein spezielles Windows XP Image, das auf Grundlage der neuesten Version (7) von Microsofts Virtualisierungs-Software “Virtual-PC” läuft. Innerhalb von Windows 7 hat man anschließend ein Fenster mit der gewohnten Windows-XP Optik und einem Menü um bestimmte Befehle auszuführen:

 Virtual Windows XP Mode (XPM Mode)

Besonders nett: Für Programme die im Windows XP Mode eingerichtet werden wird dem Anwender statt einer kompletten virtuellen Maschine lediglich die ausgeführte Anwendung präsentiert, was im Falle eines alten Office Paketes beispielsweise so aussieht:

Windows Virtual PC Mode (XPM)

Bei allen Vorteilen die der Windows XP Mode bietet gibt es jedoch auch einige Dinge zu beachten:

  • Der “Windows XP Mode” wird nur in den Windows 7-Editionen Professional und Ultimate verfügbar sein (und Enterprise für Unternehmenskunden)
  • Um überhaupt loslegen zu können muss euer Prozessor Virtualisierungs-Technologie unterstützen! Das ganze heißt bei AMD Virtualization (AMD-V) oder bei Intel Virtualisierung (VT). Am Besten ihr guckt im Internet ob das bei eurem Modell der Fall ist. Wenn ja, so muss dieses Feature nur noch im BIOS enabled/aktiviert werden
  • Da das Ausführen von virtuellen Maschinen naturgemäß ein recht speicherintensiver Vorgang ist empfiehlt sich der Einsatz nur mit ausreichend RAM (2 GB aufwärts) und Festplattenspeicher.

Wer noch mehr Infos haben möchte dem empfehle ich die Einträge der Kollegen Georg im Vistablog.at und Daniel in seinem Technet Blog.

Update: Zum Windows XP Mode gibt es jetzt auch ein Video

 

  • PingBack from http://www.futurecat.de/?p=1208

  • Jetzt virtuallisiert Windows sich schon selbst. *lach* Wer Vista hatte konnte bedingt durch fehlende Treiber meist nicht zurück zu WinXP. Wer Windows 7 kauft, kann WinXP also wieder ganz normal betreiben, vorausgesetzt er hat einen so neuen Rechner, dass er Windows XP virtuallisieren kann, aber eine echte eigenständige WinXP Installation wahrscheinlich nicht unterstützt wird. So brauche ich zwei Lizenzen für ein System, dass entsprechend Leistung haben muss, dass ich das machen kann, was ich auch für weniger als die Hälfte an Geld und notwendiger Leistung kann... oh mein Gott. je länger ich darüber nachdenke, desto weniger verstehe ich was das ganze alles soll.

  • Man brauch nicht 2 Lizenzen!

    Die Lizenz für den XP-Mode ist beim Windows 7 schon dabei!

  • XP Mode ist wirklich eine tolle Sache. Eine Anwendung läuft seamless wie man es z.B. von Citrix her kennt unter Win7. Ich habe zwar noch nicht sehr viele Anwendungen gefunden, die wirklich nicht unter Win7 laufen, bzw deren Funktionalität nicht mit anderen Programmen abzubilden sind, aber es soll ja welche geben.

    Nach der Pleite mit Vita wird Microsoft mit Win7 wieder Punkten können. Natürlich sind solche Betriebssystemwechsel immer eine große Umstellung die sich aber, wie ich finde, diesmal richtig lohnt.

  • Ich habe, wie wunderbar, meinen Netzwerkdrucker unter XP Mode installieren können, was unter Win7x64 nicht möglich war. was aber nicht an Windows7 liegt. Dort wird das XP-Netzwerk, was vorhanden war, wohl vom Windows 7 getrennt geführt?

    dann wollte ich noch meine Sat-TV-Karte installieren. ich habe die Hardware aber leider nicht gefunden. Es gab dort nur drei mal ein Eintrag mit "Virtual PC Integration Device" mit Fragezeichen. Was kann man dort installieren?

  • Habe auf einem HP Laptop Windows7 mit Virtuell XP laufen. Ich kann die COM im Geräte - Manager sehen aber nicht verwenden.

    MfG

Page 1 of 1 (6 items)
Leave a Comment
  • Please add 7 and 4 and type the answer here:
  • Post