Alles Wissenswerte rund um Windows Themen direkt von Microsoft

June, 2009

  • WindowsZone

    Windows 7 dank Rabattaktion zum Vorzugspreis erwerben

    • 10 Comments

    Windows 7 Schon vor dem offiziellen Verkaufsstart von Windows 7 am 22. Oktober starten in Deutschland zwei Rabattaktionen, bei denen Kaufinteressenten durchaus Schnäppchen machen können: Wer ab dem 26. Juni einen PC mit vorinstalliertem Windows Vista kauft erhält später kostenlos (+Bearbeitungsgebühr) ein Upgrade auf Windows 7. Zusätzlich gibt es ab dem 15. Juli eine Vorverkaufsaktion, bei der Windows 7 Home Premium E zum Preis von 50€ vorbestellt werden kann.

    Des Weiteren hat Microsoft heute bekannt gegeben, dass die Vollversionen von Windows 7 bis Ende dieses Jahres zu einem reduzierten Preis erhältlich sein sollen. Windows 7 Home Premium E soll ab Oktober dann um die 120€ kosten. Wer also ab Mitte Juli die oben genannte Aktion nutzt und vorbestellt kann rund 70€ sparen! Geliefert wird dann pünktlich zum Verkaufsstart Ende Oktober. Windows 7 Professional E soll übrigens ca. 285€ kosten, die umfassendste Edition Windows 7 Ultimate E ca.300€.

    Alle Details zu dem kostenlosen Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 (unter Fachleuten auch bekannt unter dem Namen Windows Upgrade Option) gibt es auf www.windows.de/upgrade.  Dort findet Ihr auch eine Liste mit Links zu den einzelnen PC Herstellern (dummerweise hat fast jeder OEM seinen eigenen Prozess was die Abwicklung angeht).

    Eins sollte noch beachtet werden: Da Windows 7 in Europa ohne den Internet Explorer ausgeliefert wird muss man für Windows 7 eine Neuinstallation (“Clean Install”) durchführen. D.h. dass ein direktes Upgrade von Windows XP oder Windows Vista dann (vorerst) NICHT möglich sein wird! Anstatt dessen müssen alle Daten und Programme zunächst separat auf USB-Festplatte oder DVD gesichert werden, um anschließend die Festplatte zu löschen und Windows 7 frisch drauf zu spielen.

    UPDATE: www.windows.de/upgrade geht endlich, es gab leider ein Problem mit den Servern. Die Details wann und wo es Windows 7 Home Premium für 50€ gibt kommen leider erst am 15. Juli.

  • WindowsZone

    Windows 7 kommt in Europa ohne Internet Explorer auf den Markt

    • 9 Comments

    Windows_7 Microsoft hat jetzt bekannt gegeben, dass in Windows 7 kein Internet Explorer mehr vorinstalliert sein wird. Damit haben Anwender bzw. PC-Hersteller zukünftig die Wahl, welchen Browser sie installieren und nutzen möchten. Damit soll eine problemlose Markteinführung von Windows 7 im Oktober gesichert werden, so Microsoft-Anwalt Dave Heiner in einem Firmenblog.

    Angesichts des derzeit noch laufenden Wettbewerbsverfahrens habe sich Microsoft entschlossen, zum Start von Windows 7 den Internet Explorer in einer leicht zu installierenden Version separat anzubieten, schreibt Heiner.

    Konkret bedeutet das: Windows 7 (erscheint am 22. Oktober 2009) kommt in Europa in speziellen “E” Versionen auf den Markt, zu erkennen an der Endung “E” für Europa (“Windows 7 Home Premium E”, “Windows 7 Ultimate E” usw.).

    Dasselbe gab es übrigens auch schon für Windows Vista. Da gibt es spezielle “N” Versionen, in denen kein Media Player vorinstalliert ist. Das weiß nur kaum jemand, da sich diese Dinger grottenschlecht verkauft haben und daher im Nu aus den Händlerregalen verschwunden sind. Für mich alles etwas realitätsfern, wer gerne ein anderes Programm als IE oder WMP oder was auch immer benutzen will der lädt es sich einfach runter und fertig, aber gut…

  • WindowsZone

    Windows 7 kommt am 22. Oktober 2009

    • 7 Comments

    Windows 7 Das gab heute Bill Veghte, Senior Vice President für Windows bei Microsoft, bekannt. Damit kommt der Nachfolger von Windows Vista früher heraus als allgemein erwartet. Im Juli soll die Programmierung abgeschlossen werden. Veghte sagte in mehreren Interviews, dass die positiven Reaktionen der Kunden auf den Release Candidate von Windows 7 bei Microsoft die Zuversicht gestärkt haben, mit dem neuen System bereits am 22. Oktober 2009 auf den Markt gehen zu können.

    Mit Windows Betriebssystemen hat Microsoft im vergangenen Geschäftsjahr (1.Juli 2007-30. Juni 2008) rund ein Drittel seines Gesamtumsatzes von 60 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Windows läuft auf ca. 90% aller PC’s weltweit.

  • WindowsZone

    Windows 7 ohne Internet Explorer: Wie soll das gehen?

    • 2 Comments

    IE8 Die von Microsoft kürzlich gemachte Ankündigung, dass Windows 7 in Europa ohne vorinstallierten IE Browser ausgeliefert werden soll hat bei vielen Verwirrung ausgelöst: Was ändert sich für den Anwender? Und wie soll man überhaupt von einem Betriebssystem ohne Browser einen Browser aus dem Netz installieren können? Obwohl noch nichts entschieden ist - hier ein paar Gedanken dazu.

     

    Grundsätzlich wollte die EU, dass Windows Betriebssysteme und der Internet Explorer zukünftig getrennt werden, damit nicht jeder Anwender vom bösen Monopolisten Microsoft dazu gezwungen wird den IE zu benutzen. Microsoft hat darauf reagiert und wird den IE – nur in Europa – komplett aus Windows 7 entfernen. Den Ärger haben jetzt theoretisch die Anwender - doch wie sollen die mit Windows 7 dann zukünftig ins Netz kommen?

    OEM’s: Man kann getrost davon ausgehen, dass kein PC-Hersteller (=OEM) es seinen Kunden zumuten möchte, dass diese zukünftig einen neuen PC mit vorinstalliertem Windows 7 erwerben und dabei nicht die Möglichkeit haben sollen, gleich im Internet lossurfen zu können. Ob HP, Acer & Co. nun einen bestimmten Browser vorinstallieren (das dürfen sie) oder eine DVD mit verschiedenen Installern der Packung beilegen – sie werden sicher eine Lösung finden.

    Gratis DVD’s: Viele werden sich noch an die wundervollen AOL CD’s erinnern, die vor Jahren – gefühlt millionenfach – in diversen Magazinen beilagen oder in schicken Grabbeltonnen die Eingänge & PC Abteilungen diverser Fachhändler verschönerten. Es würde mich nicht wundern, wenn auch dieses Phänomen wieder aufleben sollte ;)

    Fachhändler: Denkbar ist auch, dass PC-Verkäufer zukünftig individuell auf ihr Unternehmen angepasste Versionen von Browsern vorinstallieren könnten. Der Hintergrund: Es wurde in der Vergangenheit schon oft von diversen Seiten das Interesse bekundet, einen Browser vorzuinstallieren, bei dem gleich eine bestimmte Startseite, Suchmaschine und Favoriten angelegt sind um den Kunden direkt auf das eigene Webangebot umzuleiten. Auch diese Variante könnte durch die aktuellen Entwicklungen wieder aufleben.

    Fazit: Sorgen müssen sich Windows 7-Käufer keine machen, in irgendeiner Form wird sich schnell auch wieder im Internet surfen lassen. Lassen wir uns überraschen wie das ab dem 22. Oktober aussehen wird.

Page 1 of 1 (4 items)