Alles Wissenswerte rund um Windows Themen direkt von Microsoft

Microsoft und Windows 7 auf der CeBIT 2010

Microsoft und Windows 7 auf der CeBIT 2010

  • Comments 6

CeBIT 2010 In vier Wochen ist es wieder soweit: Vom 2. bis 6. März 2010 stellt Microsoft auf der CeBIT in Hannover wie jedes Jahr in Halle 4, Stand A26 wieder neue Software und Lösungen vor. Die Möglichkeiten von Windows 7 im privaten und beruflichen Bereich stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie der mobile Einsatz mit Windows Phone. Auch das kommende Office 2010 bekommt einen eigenen Bereich.

 

Windows 7

Im Windows 7 Bereich wird der Einsatz des neuen Betriebssystems in verschiedenen Szenarien demonstriert. Es wird u.a. gezeigt, wie Windows 7 die Bewältigung der alltäglichen Aufgaben zu Hause erleichtert, wie sich gesuchte Dateien schneller finden lassen und die Verwaltung von Dateien, Netzwerken und Geräten schneller und einfacher wird.

Auch die Möglichkeiten im beruflichen Einsatz, wie beispielsweise Gruppenrichtlinien und der Beitritt zu Domänen, werden aufgezeigt. Kompatibilität dank Windows XP-Modus, erweiterte Datensicherung oder das standortunabhängige Drucken und viele weitere neue Features können vor Ort besichtigt und ausprobiert werden.

Gezeigt wird auch der Einsatz von Windows 7 im Wohnzimmer, wie man mit dem enthaltenen Windows Media Center verschiedene Medien streamt, die eigenen Foto- und Musiksammlungen verwalten oder die neuesten Geräte mit Multi-Touch bedienen kann.

Das Thema Gaming ist auch dabei, dort werden u.a. die Verbesserungen von DirectX 11, 64-Bit Unterstützung und der Spieleexplorer gezeigt.

So wird der Windows 7 Teil des Standes ungefähr aussehen:

Windows 7 auf der CeBIT 2010

Neben Windows 7 werden auch die Neuigkeiten von Windows Phone und die Beta von Office 2010 präsentiert. Es wird wieder eine Bühne geben, auf der Moderatoren in ca. 15-minütigen Präsentationen (Hinweis: Diese Seite wird noch aktualisiert) das Zusammenspiel von Windows 7, Windows Phone und Office 2010 demonstrieren. IT-Profis kommen wie gewohnt in den MSDN- und TechNet-Vorträgen auf Ihre Kosten.

Hier der Plan vom Messegelände in Hannover:

Microsoft Stand CeBIT 2010 Halle 4 Stand A26

Community GetTogether

Für alle, die sich im Community-Umfeld von Microsoft bewegen (CLIP-Mitglieder, MVPs, Regional Director und Student Partner) findet natürlich auch wieder das Community GetTogether statt. Termin ist Samstag, der 6. März im Convention Center in Saal 15/16. Los geht’s mit der Registrierung und einem kleinen Frühstück ab 09:15 Uhr, offizieller Start ist um 10:00 Uhr (bis ca. 16:00 Uhr).

  • Weshalb sollte man auf Windows 7 wechseln ?

    Das Windows 7 bietet keinerlei Vorteile gegenüber Windows XP. Es ist nicht schneller, im Gegenteil es ist öfters langsamer wie Windows XP. Warum ist der Bootvorgang selbst in Windows 7 noch immer nicht in 2 - 3 Sekuden abgeschlossen ? Das Schreiben eines Briefes ist trotz Windows 7 auf einer Schreibmaschine noch immer schneller erledigt Warum ? Wo sind hier irgendwelche Innovationen für die es sich lohnt auch nur einen Euro auszugeben ? Wo ist die Kompatibilität zu DirectX9 ? Weshalb kann ich keine DirectX9 Programme unter Windos 7 ausführen ? Was soll das ? Warum funktioniert das selbst im WindowsXP Modus nicht ? Ein weitere Grund Windows 7 nicht einzusetzten.

  • Widows 7 hat mich voll überzeugt was den Multimediabereich betrifft. Es hat alles was in meinem Heimnetzwerk vorhanden ist, Nas, WHS, Iphones, usw problemlos automatisch eingebunden. Für nicht versierte Anwender ein muss, da der Anwender sich nicht lange mit irgend welche konfigurationen herumplagen muss. Ein wirklich gelungenes Betriebssystem.

    Was den Start angeht mein Windows7 brauchte genau 55 Sek. Genug um die Kaffeemaschiene anzuschmeissen.

    Die Fehlerkorrektur im Office 2007 ist auch besser wie auf meiner alten Schreibmaschiene.

    Alles in allem kann ich meinem Vorredner nur wiedersprechen.

    Leute steigt um auf Windows 7 , es lohnt sich.

    Grüssli aus Switzerland Detlev

  • Hi

    ich findes es lächerlich sich hier zu zerfleischen

    denn so schlecht ist windows 7 gar nicht und das

    sage ich als apple user.

    vieles bei apple abgeschaut aber diesmal auch gut

    umgesetzt, zum schluss muss jeder selber wissen

    mit welchen bs. er arbeiten möchte ich benutze beides

    mac os und windows und das ist gut so.

  • Meine Meinung: Wer im Jahr 2010 unbedingt an einem OS von 2001 festhalten will, weil alle anfallenden Aufgaben problemlos erledigt werden können - gerne.

    Wer sich aber genauer mit Windows 7 befasst, findet meiner Ansicht nach schnell genügend Gründe (Verbesserte Suche, Vorschau, Bibliotheken, Aero Snap, 64-Bit), die in Summe sicherlich einen Wechsel rechtfertigen.

    Natürlich lassen sich einige Funktionen davon auch als Addon auf Windows XP installieren. Das ändert trotzdem nichts an meiner Meinung, dass eine einmalige Investition in ein aktuelles Betriebssystem gerade in der heutigen Zeit bei einem SO häufig genutzen Gegenstand sich IMMER rechnet.

    Viele Grüße

    Christian

  • Hallo,

    ich muss sagen, wer sich so Oberflächlich mit Windows 7 befasst, kann auch in Windows XP nicht viel mehr als den Desktop gesehen haben.

    (Eventuell wäre derjenige auch mit Win 3.11 ganz zufrieden. Es hat ein Textverarbeitungsprogram, eine Uhr und sonst eigendlich auch alles was man brauchen kann. Es sieht nicht so schön aus, aber dafür kann es beim Starten villeicht mit der einen oder anderen Schreibmaschine aufnehemen.)

    Ich nutze Win7 privat und administriere auch einige Systeme. Meiner Meinung nach hat sich wirklich vieles zum positiven gewandelt. Ich hab bei einem neuen Betriebssystem noch nie so wenig Ärger gehabt.

    Für den normalen Benutzer ist vieles verständlicher geworden. Und wenn einmal ein Fehler auftritt, dann kann hilft Windows 7 viel besser als Win XP. OK, vieles kann XP auch, aber vieles davon geht auch nur über die Console.

    Also ein Upgrade lohnt sich!

  • @Udo Böhm

    Es gibt eine Vielzahl von Vorteilen in Windows 7 - einige wurden hier schon in den anderen Kommentaren erwähnt. Die Neuerungen und Verbesserungen sind so vielfältig, dass sich damit Bücher füllen lassen, daher will ich jetzt hier gar nicht mit dem Auflisten beginnen. Ihr Kommentar zeigt dass sie Windows 7 schlicht und einfach nicht kennen.

    Allerdings stelle ich mir gerade die Frage wieso ich überhaupt jemandem antworte, der meint die Schreibmaschine wäre besser geeignet um Briefe zu schreiben, als der PC ;-)

    Übrigens wüsste ich nicht, wieso DirectX 9 nicht funktionieren sollte. DirectX 9.0c ist explizit auch für Windows 7 geeignet, siehe hier: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=2da43d38-db71-4c1b-bc6a-9b6652cd92a3

    Booten in 2-3 Sekunden ist wohl etwas unrealistisch, jedenfalls mit Festplatten, aber 10 Sekunden Boot ist mit Windows 7 möglich außerdem bietet Windows 7 Fast Wakeup (Ruhezustand) und einen sehr schnellen und komortablen Standby Modus.

    http://blog.this.at/post/2009/10/14/Windows-7-Boot-in-10-Sekunden.aspx

    Abschließend noch zur Geschwindigkeit. - Auf extrem alter Hardware mag XP schneller sein, kein Wunder, es ist auch 11 Jahre alt und damit für die Hardware der damaligen Zeit gemacht! - Auf 4-6 Jahre alter Hardware ist Windows 7 meist gleich schnell, und auf neuer Hardware eindeutig wesentlich schneller als XP. Einen modernen PC mit dem veralteten XP auszurüsten wäre echt schade...

Page 1 of 1 (6 items)
Leave a Comment
  • Please add 5 and 5 and type the answer here:
  • Post