Alles Wissenswerte rund um Windows Themen direkt von Microsoft

111 Tage Windows 7

111 Tage Windows 7

  • Comments 2

Windows 7 Ultimate Mehr als drei Monate sind seit dem offiziellen Verkaufsstart von Windows 7 am 22. Oktober 2009 vergangen. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Was hat sich seit dem getan? Wie war das Echo? Lohnt sich ein Umstieg auf Windows 7 oder nicht? 

Wer sich in den Medien und der Fachpresse zu Windows 7 informieren will findet dazu eine Fülle von Meldungen, Testberichten und Meinungen. Neuerungen wie Heimnetzgruppen (um Windows 7-Rechner unkompliziert zu vernetzen), Bibliotheken (zum Einrichten eigener, thematisch sortierter Verzeichnisse im Explorer) oder Aero Snap (für das praktische Anordnen von Fenstern) und viele mehr stoßen dabei fast ausschließlich auf positives Feedback. Hier eine kleine Presse-Rundschau.

 

Bereits in den ersten Tagen zeichnete sich ab, dass Windows 7 sich im Vergleich zum Vorgänger deutlich besser verkauft. So verzeichneten die Marktforscher von NPD in den USA ein Plus von 234 Prozent:”Windows 7 software unit sales in the U.S. were 234 percent higher than Vista’s first few days of sales.”. Auch in Deutschland war es der erfolgreichste Start eines Windows Betriebssystems überhaupt: Die Verbraucher griffen allein in den ersten fünf Tagen nach Marktstart im Vergleich fünfmal häufiger zu Windows 7", so Oliver Kaltner, Country Manager der Entertainment & Devices Division bei Microsoft Deutschland Ende Januar.

Schaut man sich die Statistiken von Net Applications an (die zugegebenermaßen nicht repräsentativ sind, da nur die Besucher von rund 40.000 Webseiten weltweit die Grundlage bilden), so sieht man, dass Windows 7 seit dem Start in großen Schritten Marktanteile gewinnt (aktuell steht Windows 7 vor der 10% Marke).

In den deutschen Medien kommt Windows 7 durchgehend gut weg. Das Manager Magazin bescheinigt Windows 7 eine “überwiegend positive Bilanz” (manager magazin vom 29.01.2010). Zitat von Axel Vahldiek (c't) gegenüber dem Magazin: "Mit Windows 7 gibt es erstaunlich wenig Probleme". Zu den wenigen Problemen gehörten demnach vor allem fehlende Treiber für ältere Hardware. Dieses Problem sei aber nicht Microsoft anzulasten, sondern den Geräteherstellern, so Vahldiek weiter.

Apropos c’t: Die Experten der Mutter aller PC-Fachzeitschriften kommen zu einem positiven Fazit: “Das wahre Highlight [Anmk: von Windows 7] besteht allerdings darin, dass man mit dem neuen Windows flotter vorankommt. Denn viele Handgriffe erfordern nun einige Mausklicks weniger, und das gilt vor allem für die, die man oft vornimmt.” (c't 22/09 ab S.92). Oder: “Windows XP hat endlich einen würdigen Nachfolger gefunden.(heise online-Meldung vom 22.10.2009).

Die Kollegen von der Zeitschrift Chip bewerteten schon den Release Candidate von Windows 7 als “rundum gelungenes Windows” (Chip Online vom 30.04.2009).

Im Test bei Spiegel Online war der zuständige Redakteur “positiv geschockt”: “Zum ersten Mal hat man das Gefühl, Microsoft habe bei einem neuen Betriebssystem wirklich an die Anwender gedacht, zum ersten Mal macht ein neues Windows auf Anhieb Spaß.” (Spiegel Online vom 22.10.2009). Ende Januar titelte die Deutsche Presse Agentur schließlich “Microsoft landet Volltreffer mit Windows 7” (dpa Meldung vom 29.01.2010).

Die “Welt” urteilte in Ihrer Onlineausgabe am 03.06.2009 zu der Frage “Für wen lohnt sich der Umstieg?”: “Windows 7 ist vor allem für Kunden, die sich einen neuen Computer kaufen, interessant. Sie erhalten statt dem trägen Vista ein modernes und flottes Betriebssystem, das auch auf den kleinen Netbooks prima läuft. Wer schon einen Computer mit Vista besitzt, sollte ein Update dann erwägen, wenn er mit der Systemgeschwindigkeit unzufrieden ist. Für Nutzer mit Windows XP sollte ein Umstieg gut überlegt sein. Handelt es sich um einen älteren Computer, auf dem XP stabil und zufriedenstellend läuft, sollte man es dabei belassen. Vielmehr lohnt es sich, mittelfristig die Neuanschaffung eines Computers zu erwägen, der auch von der Rechenleistung für moderne multimediale Aufgabe wie das Abspielen von HD-Videos geeignet ist.”

Fazit: Diese Liste lässt sich endlos weiterführen, eins haben alle Berichte gemeinsam: Windows 7 bekommt durchgehend gute Kritiken. Wer das nicht glauben mag möge sich bitte selbst auf die Suche begeben. Was die Frage mit dem Wechseln angeht: Das sollte meiner Ansicht nach jeder für sich entscheiden. Es gibt sicherlich viele gute Gründe für den Einsatz Windows 7. Wer aber mit seinem aktuellen OS vollkommen zufrieden ist und nichts vermisst, dem empfehle ich zumindest einen Blick auf die neuen Funktionen von Windows 7. Wer dann immer noch keinen Grund zum Wechseln sieht, dem gratuliere ich :) Denn jeder weiß: Never change a running system.

  • Ich habe schon den RC geliebt und frage mich eigentlich, was ich _vor_ Windows 7 gemacht habe? ;-)

  • fast alle unsere XP kunden sind auf Win7 umgestiegen. ich hab das gefühl, dass ich mit meinem vista ultimate x64 der einzige bin, der bei vista hängen geblieben ist :) fast alle meine kollegen lassen schon Win7 bei sich laufen.

    aber da mein vista perfekt läuft und ich nie richige probleme hatte, bis auf das theater mit meiner fritz!-card ... lass ich das auch laufen. *ätsch*

Page 1 of 1 (2 items)
Leave a Comment
  • Please add 2 and 7 and type the answer here:
  • Post