Alles Wissenswerte rund um Windows Themen direkt von Microsoft

June, 2010

  • WindowsZone

    Neu: Windows Media Center Anleitung für Windows 7

    • 13 Comments

    Windows Media Center Anleitung für Windows 7Das deutsche Marketing Team von Microsoft hat heute eine vollständige Anleitung zu Windows Media Center in Windows 7 veröffentlicht. Wer sich für die Multimedia-Möglichkeiten in Windows 7 interessiert und schon immer einmal Fernsehen mit dem PC ausprobieren wollte findet in diesem Dokument hoffentlich alle Antworten rund um die Installation und Verwendung von Windows Media Center.

    Diese Information sind natürlich bereits in diversen Artikeln auf unseren Windows Hilfe & Anleitungen Seiten verfügbar, liegen aber – zumindest was unsere Microsoft Webseiten angeht – in dieser kompletten Form nun erstmalig vor.

    Wer selbst eine Community (an dieser Stelle schönen Gruß an Udo von  www.mce-community.de !) betreibt, kann diese Anleitung gerne weiterverwenden..

    Windows Media Center Guide zu Windows 7 - Seite 5 Windows Media Center Guide zu Windows 7 - Seite 6

  • WindowsZone

    Bing for Gulf: Mit Bing per Twitter Geld gegen Ölpest spenden

    • 3 Comments

    BingforGulf Microsoft hat jetzt eine neue Spendenaktion (“BingforGulf”) gestartet, bei der für jeden User, der diese Twitter-Nachricht von Bing erneut veröffentlicht (Stichwort: “retweet”), 10$ gegen die Ölpest im Golf von Mexiko gespendet werden.

     

    Insgesamt sollen auf diese Weise 100.000$ gespendet werden. Mit dem Geld soll die von CNN initiierte Aktion “Impact your world” unterstützt werden, die dem Kampf gegen die Folgen der verheerenden Ölpest gewidmet ist.

  • WindowsZone

    Internet Explorer 9: Dritte Platform Preview verfügbar

    • 0 Comments

    IE9 Platform Preview

    Vom kommenden Internet Explorer 9 ist nun die mittlerweile dritte Vorschauversion veröffentlicht worden. Die sogenannte “Platform Preview” kann zusätzlich neben dem normalen IE (oder einem anderen Browser) installiert werden. Zweck dieser Preview-Versionen ist es, (Web-) Entwicklern Einblicke in die Technologie des Browsers zu verschaffen und diese gemeinsam zu verbessern.

    Die Neuerungen der aktuellen Preview umfassen neben der Abarbeitung des Feedbacks über die Connect-Seiten konkret die Verfügbarkeit der HTML5-Tags audio, video und canvas, schnelleres JavaScript, Standardverbesserungen (inkl. ES5 und WOFF) und verbessertes Acid 3-Ergebnis, neue W3C-Tests sowie 15 neue Beispiele für Entwickler zu den Themen Performance, Grafik und HTML5. Weitere Informationen sind im MSDN Internet Explorer Developer Center oder im Internet Explorer 9 Testing Center zu finden.

    Zunächst kann von http://www.ietestdrive.com/ das ca. 16 MB große Installer-Paket heruntergeladen werden. Nach dem Installieren und einem Neustart findet man dann auf dem Desktop eine Verknüpfung zur Platform Preview, die den IE9 in einem relativ schlichten Fenster ohne die bekannte Navigation öffnet. Von dort lassen sich einzelne Seiten öffnen, oder man verschafft sich einen Eindruck der Neuerungen duchr die zahlreichen Demos:

    image

  • WindowsZone

    WM 2010: Alle Infos im Blick mit dem neuen Internet Explorer Web Slice

    • 0 Comments

    Internet Explorer 8 Mit dem heute veröffentlichten Web Slice zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 für den Internet Explorer behalten Fußballfans alle Infos rund um das Turnier jederzeit im Blick. Ob aktuelle Neuigkeiten rund um das Turnier, Spielplan oder die Zwischenstände aus den einzelnen Gruppen – alles kann schnell und einfach über die Favoritenleiste im Internet Explorer abgerufen werden.

    Wer noch nie mit Web Slices gearbeitet hat, findet hier unter “Erste Schritte” ein Beispielvideo. Die Anwendung ist kinderleicht: Man lädt das jeweilige Web Slice herunter und fügt es dadurch automatisch der Favoritenleiste des Internet Explorer hinzu.

    Bei dem neuen WM-Web Slice erscheint dann in der Leiste ein Eintrag “WM 2010”. Wenn man diesen anklickt werden alle Inhalte geladen und in einem kleinen Fenster eingeblendet:

    WM 2010 Web Slice für IE

    WM 2010 Web Slice für IE WM 2010 Web Slice für IE

  • WindowsZone

    Support-Ende für Windows XP (SP2), Windows Vista (ohne Service Pack) und Windows 2000 (mit SP4) rückt näher

    • 0 Comments

    Support Ende für Windows XP (mit SP2), Windows Vista (ohne SP) und Windows 2000 (mit SP4)Demnächst endet der offizielle Support durch Microsoft für einige ältere Windows Betriebssysteme. Betroffen sind Windows XP mit SP2, Windows Vista (ohne Service Pack) und Windows 2000 (mit Service Pack 4).

    Hier alle offiziellen Infos mit ausführlichen Fragen & Antworten.

     

    Windows XP (mit installiertem Service Pack 2):

    F: Was bedeutet das Support-Ende von Windows XP (SP2)?

    A: Mit dem Support-Ende für Windows XP (SP2) zum 13. Juli 2010 stellt Microsoft folgende Leistungen ein: Kostenlose Updates mit Änderungen an Design oder Funktionen, Sicherheits-Updates, andere nicht-sicherheitsrelevante Hotfixes, kostenfreier Support beispielsweise per Telefon oder Online-Anfrage, kostenpflichtiger Support. Ab dem 13. Juli werden Sie keine sicherheitsrelevanten Updates über Microsoft-Ressourcen mehr beziehen können.

    F: Was bedeutet Mainstream-Support, und was ist der Unterschied zum Extended-Support?

    A: Der Mainstream-Support umfasst die ersten fünf Jahre des Produktlebenszyklus. Während dieses Zeitraums erhält der Kunde kostenlose Security-Updates, außerdem übernimmt Microsoft die Bearbeitung technischer Anfragen. Je nach Art der Anfrage kann es sich dabei um kostenfreien Support, kostenpflichtigen Support, Abrechnung auf Stundenbasis oder um Garantieanfragen handeln. Weiterhin können Kunden in dieser Zeit so genannte Hotfixes beantragen. Dabei handelt es sich um nicht-sicherheitsrelevante Updates zur Lösung bestimmter Probleme.

    Der so genannte Extended Support schließt an den Mainstream Support an und ist nur für Business- und Entwicklerprodukte, nicht aber für Hardware oder Consumer-Produkte erhältlich. Im Rahmen des Extended Supports bietet Microsoft weiterhin kostenlose Security Updates, jedoch ist die Bearbeitung von technischen Anfragen immer kostenpflichtig. Ähnliches gilt in diesem Zeitraum auch für nicht-sicherheitsrelevante Hotfixes.

    F: Für welche Editionen von Windows XP (SP2) gilt das Support-Ende?

    A: Das Support-Ende betrifft alle Editionen von Windows XP (SP2) mit Ausnahme der 64-Bit-Edition von Windows XP (SP2). Wenn Sie die 64-Bit-Version von Windows XP mit SP2 verwenden, erhalten Sie weiterhin Support und Updates bis zum April 2014.

    F: Kann ich Windows XP (SP2) nach Ablauf der Support-Phase weiterhin nutzen?

    A: Grundsätzlich schon. Allerdings können Sie das System dann nicht mehr ausreichend über entsprechende Sicherheits-Updates gegen Angriffe und Malware schützen. Insofern empfehlen wir Ihnen ein umgehendes Upgrade auf Windows 7, um Ihr System und Ihre Daten dauerhaft bestmöglich schützen zu können. Vorübergehend hilft Ihnen auch ein Upgrade auf Windows XP Service Pack 3 (32-Bit).

    F: Gilt das Support-Ende auch für Windows XP Service Pack 3 (SP3)?

    A: Nein, für Windows XP Service Pack 3 (SP3) erhalten Sie weiterhin Support im Rahmen der Service Pack-Support-Richtlinien. Insofern ist ein Upgrade auf das Service Pack 3 kurzfristig hilfreich. Das Service Pack 3 kann kostenfrei per Windows Update als Download bezogen werden. Zudem finden IT-Professionals im Microsoft Downloadcenter ein Netzwerkinstallationspaket. Auf lange Sicht profitieren Sie jedoch nur von einem Wechsel auf Windows 7, das Ihnen deutlich mehr Sicherheit und Produktivität garantiert. Informieren Sie sich jetzt zu Ihren Upgrade-Möglichkeiten.

    F: Gilt das Support-Ende auch für Windows XP (SP2) in der 64-Bit-Version?

    A: Nein, für die 64-Bit-Version von Windows XP ist kein SP3 verfügbar. Wenn Sie die 64-Bit-Version von Windows XP mit SP2 verwenden, verfügen Sie bereits über das aktuellste Service Pack und können weiterhin bis zum 8. April 2014 Support und Sicherheits-Updates in Anspruch nehmen.

    F: Kann ich nach Ablauf der Support-Phase andere Support-Kanäle bei Microsoft nutzen?

    A: Ja, die vorhandenen Online-Support-Kanäle der Knowledge Base wie das Windows XP-Supportcenter können Sie weiterhin nutzen. Allerdings werden die dortigen Inhalte nicht mehr regelmäßig aktualisiert. Aktuelle Support-Themen finden Sie zudem bei Microsoft Answers in der Rubrik Windows XP.

    F: Wie kann ich nach dem Support-Ende für Windows XP (SP2) meinen PC bestmöglich schützen und aktualisieren?

    A: Prüfen Sie, ob ein Upgrade auf Windows 7 in Frage kommt. Im Windows 7 Upgrade-Center haben wir für Sie alle wesentlichen Informationen zusammengestellt, die Ihnen einen reibungslosen Umstieg auf Windows 7 ermöglichen. Vorübergehend hilft Ihnen auch ein Upgrade auf Windows XP SP3.

    Windows Vista (ohne installiertes Service Pack):

    F: Was bedeutet das Support-Ende von Windows Vista (RTM)?

    A: Mit dem Mainstream-Support-Ende für Windows Vista (RTM) zum 13. April 2010 hat Microsoft folgende Leistungen eingestellt: Kostenlose Updates mit Änderungen an Design oder Funktionen, Sicherheits-Updates, andere nicht-sicherheitsrelevante Hotfixes und kostenfreier Support beispielsweise per Telefon oder Online-Anfrage.

    Aktuelle Sicherheits-Updates werden daher nur noch im Rahmen des Extended Supports zur Verfügung gestellt.

    F: Was bedeutet Mainstream-Support, und was ist der Unterschied zum Extended-Support?

    A: Der Mainstream-Support umfasst die ersten fünf Jahre des Produktlebenszyklus. Während dieses Zeitraums erhält der Kunde kostenlose Security-Updates, außerdem übernimmt Microsoft die Bearbeitung technischer Anfragen. Je nach Art der Anfrage kann es sich dabei um kostenfreien Support, kostenpflichtigen Support, Abrechnung auf Stundenbasis oder um Garantieanfragen handeln. Weiterhin können Kunden in dieser Zeit so genannte Hotfixes beantragen. Dabei handelt es sich um nicht-sicherheitsrelevante Updates zur Lösung bestimmter Probleme.

    Der so genannte Extended Support schließt an den Mainstream Support an und ist nur für Business- und Entwicklerprodukte, nicht aber für Hardware oder Consumer-Produkte erhältlich. Im Rahmen des Extended Supports bietet Microsoft weiterhin kostenlose Security Updates, jedoch ist die Bearbeitung von technischen Anfragen immer kostenpflichtig. Ähnliches gilt in diesem Zeitraum auch für nicht-sicherheitsrelevante Hotfixes.

    F: Für welche Windows Vista-Editionen gilt das Mainstream-Support-Ende?

    A: Das Support-Ende betrifft alle RTM-Editionen von Windows Vista, also alle Editionen von Windows Vista ohne installierte Service Packs.

    F: Gilt das Support-Ende auch für Windows Vista mit Service Pack 1 oder Service Pack 2?

    A: Nein, wenn Sie das Service Pack 1 und/oder das Service Pack 2 installiert haben, profitieren Sie weiterhin von den Microsoft-Supportleistungen inklusive der kostenlos zur Verfügung gestellten Sicherheitsupdates. Bitte prüfen Sie daher, ob Sie alle erforderlichen Service Packs installiert haben und aktualisieren Sie gegebenenfalls umgehend Ihr System. Wir empfehlen Ihnen dringend die Installation des Service Pack 2 für Windows Vista.

    F: Kann ich Windows Vista (RTM) nach Ablauf der Support-Phase weiterhin nutzen?

    A: Grundsätzlich schon. Allerdings können Sie das System dann nicht mehr ausreichend über entsprechende Sicherheits-Updates gegen Angriffe und Malware schützen. Insofern empfehlen wir Ihnen ein umgehendes Upgrade auf Windows 7, um Ihr System und Ihre Daten dauerhaft bestmöglich schützen zu können. Vorübergehend hilft Ihnen auch die Installation der aktuellen Service Packs für Windows Vista.

    Kann ich nach Ablauf der Mainstream-Support-Phase andere Support-Kanäle bei Microsoft nutzen?

    A: Ja, die vorhandenen Online-Support-Kanäle der Knowledge Base wie das Windows Vista-Supportcenter können Sie weiterhin nutzen. Allerdings werden die dortigen Inhalte nicht mehr regelmäßig aktualisiert. Aktuelle Support-Themen finden Sie zudem bei Microsoft Answers in der Rubrik Windows Vista.

    F: Wie kann ich nach dem Support-Ende für Windows Vista (RTM) meinen PC bestmöglich schützen und aktualisieren?

    A: Prüfen Sie, ob ein Upgrade auf Windows 7 in Frage kommt. Im Windows 7 Upgrade-Center haben wir für Sie alle wesentlichen Informationen zusammengestellt, die Ihnen einen reibungslosen Umstieg auf Windows 7 ermöglichen. Vorübergehend hilft Ihnen die Installation des Service Pack 2 für Windows Vista.

     

    Windows 2000 (mit installiertem Service Pack 4):

    F: Was bedeutet das Support-Ende von Windows 2000?

    A: Am 13.Juli 2010 endet auch die Extended-Support-Phase für Windows 2000 Professional (SP4). Ab diesem Zeitpunkt stellt Microsoft endgültig auch folgende Support-Leistungen ein: Sicherheits-Updates, andere nicht-sicherheitsrelevante Hotfixes und kostenpflichtiger Support. Abgesehen von rudimentärem Online-Support stehen damit keine Microsoft-Support-Leistungen mehr zur Verfügung.

    F: Was bedeutet Mainstream-Support, und was ist der Unterschied zum Extended-Support?

    A: Der Mainstream-Support umfasst die ersten fünf Jahre des Produktlebenszyklus. Während dieses Zeitraums erhält der Kunde kostenlose Security-Updates, außerdem übernimmt Microsoft die Bearbeitung technischer Anfragen. Je nach Art der Anfrage kann es sich dabei um kostenfreien Support, kostenpflichtigen Support, Abrechnung auf Stundenbasis oder um Garantieanfragen handeln. Weiterhin können Kunden in dieser Zeit so genannte Hotfixes beantragen. Dabei handelt es sich um nicht-sicherheitsrelevante Updates zur Lösung bestimmter Probleme.

    Der so genannte Extended Support schließt an den Mainstream Support an und ist nur für Business- und Entwicklerprodukte, nicht aber für Hardware oder Consumer-Produkte erhältlich. Im Rahmen des Extended Supports bietet Microsoft weiterhin kostenlose Security Updates, jedoch ist die Bearbeitung von technischen Anfragen immer kostenpflichtig. Ähnliches gilt in diesem Zeitraum auch für nicht-sicherheitsrelevante Hotfixes.

    F: Für welche Windows 2000-Versionen gilt das Support-Ende?

    A: Das Support-Ende betrifft Windows 2000 Professional (SP4) sowie allen weiteren Versionen von Windows 2000 und Windows 2000 Server.

    F: Kann ich Windows 2000 nach Ablauf der Support-Phase weiterhin nutzen?

    A: Grundsätzlich schon. Allerdings können Sie das System dann nicht mehr ausreichend über entsprechende Sicherheits-Updates gegen Angriffe und Malware schützen. Insofern empfehlen wir Ihnen ein umgehendes Upgrade auf Windows 7, um Ihr System und Ihre Daten dauerhaft bestmöglich schützen zu können und die Produktivität erheblich zu verbessern. Bitte prüfen Sie, ob Ihr PC die Voraussetzungen für Windows 7 erfüllt.

    Kann ich nach Ablauf der Extended-Support-Phase andere Support-Kanäle bei Microsoft nutzen?

    A: Ja, einige vorhandene Online-Support-Kanäle der Knowledge Base wie das Windows 2000-Supportcenter können Sie weiterhin nutzen. Allerdings werden die dortigen Inhalte nicht mehr aktualisiert.

    F: Wie kann ich nach dem Support-Ende für Windows 2000 meinen PC bestmöglich schützen und aktualisieren?

    A: Prüfen Sie, ob ein Upgrade auf Windows 7 in Frage kommt. Im Windows 7 Upgrade-Center haben wir für Sie alle wesentlichen Informationen zusammengestellt, die Ihnen einen reibungslosen Umstieg auf Windows 7 ermöglichen. Wenn Ihr PC die Voraussetzungen für Windows 7 nicht erfüllt, empfehlen wir Ihnen den Kauf eines neuen PCs, der bereits mit Windows 7 ausgestattet ist.

  • WindowsZone

    IE8Experts: Yeti, Nessie und Bigfoot mit Tipps zu Sicherheit und Privatsphäre

    • 0 Comments

    IE8Experts: Nessie, Yeti und BigfootZum IE8 ist jetzt eine neue Kampagne gestartet, die ich persönlich ziemlich cool finde. Der Yeti, Nessie und Bigfoot präsentieren sich als Internet-Experten mit ganz eigenen Weisheiten rund ums Surfen im Web. Nessie verrät, wie Sie sich seit Jahrzehnten erfolgreich vor Tausenden von Touristen in Loch Ness versteckt hält und wie hilfreich Ihre Tipps für die Entwicklung des Smart-Screen Filters im IE8 waren. Bigfoot erklärt, warum ihm im Wald bisher keiner auf die Schliche gekommen ist und wie nützlich sein In-Private Browsing Modus ist (“Don’t leave any footprints!”). Und auch der Yeti gibt preis, wie man unsichtbar im Schnee bleibt und warum die In-Private Filterung ihm zu verdanken ist…

    Yeti  Nessie  Bigfoot

Page 1 of 1 (6 items)