Microsoft auf der CES 2011Die nächste Version von Windows wird neben der gewohnten x86-Architektur erstmalig auch ARM-Prozessoren unterstützen. Das gab Steve Ballmer diese Woche auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bekannt. Demnach unterstützt die nächste Generation von Microsoft Windows sogenannte System-on-a-Chip (SoC)-Architekturen von Intel und AMD, aber auch ARM-basierte Systeme von u.a. NVIDIA, Qualcomm und Texas Instruments. Die Besonderheit: Während die herkömmlichen .x86 Chips (von Intel und AMD) überwiegend in PCs und Laptops eingesetzt werden kommen ARM Chips hauptsächlich in Smartphones und Tablet-PCs zum Einsatz. Das nächste Windows soll somit nicht nur auf herkömmlichen PCs, sondern auch speziell im mobilen Gebrauch seine volle Leistungsfähigkeit entfalten können.

Ziel ist es, Windows zukünftig in seinem vollen Leistungsumfang auf möglichst vielen Endgeräten verfügbar zu machen. Insbesondere mobile Geräte müssen heute auf Leistungsmerkmale eines modernen Betriebssystems verzichten. Microsoft präsentierte im Rahmen der Pressekonferenz bereits Anwendungsbeispiele mit SoC Endgeräten: Hardwarebeschleunigung für Grafik oder Webbrowsing mit dem Internet Explorer 9, Unterstützung von USB-Schnittstellen oder das Drucken von mobilen Geräten aus – die Leistungsfähigkeit des PCs steht zukünftig auch mobilen Geräten zur Verfügung. Als weiteres Beispiel zeigte Microsoft ARM-basierte Geräte, die das Office Paket im vollen Leistungsumfang verfügbar machen.

Steve Ballmer, CEO von Microsoft, erklärt: „Windows 7 läuft heute bereits auf vielen verschiedenen Hardwareformen: von neuen Tablet-PCs bis hin zu High-End Spielekonsolen. Wir stehen nun am Anfang einer neuen, spannenden Technologie-Ära, in der Windows auf allen Geräten, von kleinen mobilen Endgeräten bis hin zu Big Screens läuft. Dank der SoC-Unterstützung wird Windows Anwendern uneingeschränkt alles bieten, was sie sich wünschen: Spiele, TV, Kino, Musik, Produktivität und Social Networking.”

Hier das Video von Steve Ballmers Eröffnungsrede am Mittwoch Abend auf der CES 2011 in Las Vegas. Der Windows Teil mit Mike Angiulo (dem Vice President für Windows) geht ab Minute 38:20 los, vorher geht es vor allem um XBOX 360, Kinect und Windows Phone 7: